Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Blockade Blockade 2 Blockade 3
867 mal angesehen
12.06.2008, 21.39 Uhr

Die Molkereiblockade

Der Vollständigkeit halber will ich hier noch einen Beitrag aus dem Forum hier einstellen. Er gehört eigentlich vor den Beitrag "Wo soll das noch hinführen"
und erklärt die Ereignisse vom Sonntag dem 01.06.2008 und macht die nachfolgenden Beiträge verständlicher.

Ich wollte gestern mal in Leppersdorf vorbeischauen, da ich aber noch füttern musste hatte ich erst ab 18.30 Uhr die Möglichkeit dazu, da kam die Info das Müllermilch komplett dicht wäre.

Das THW hat vergeblich versucht die Traktoren von der Straße zu ziehen bei denen teiweise die Luft abgelassen wurde. Als die Info kam das die Tanker gen Osten fahren, war es für uns klar das die Tanker richtun Niesky zu unserer Molkerei gehen. Also haben wir uns gegen 19.00 Uhr auf den weg dorthin gemacht.

Kurz bevor wir gefahren sind kam von einem aus Leppersdorf die Info das die Tanker scheinbar irgend wie zum hinten in die Molkerei reinkommen, und das sie gerade auskundschaften wo das sein könnte.
ich habe kurz bei maps.google.de nachgeschaut und habe durchgegeben welche Wege die Tanker nehmen könnten. Die wurden dann auch blockiert bzw von den 6 oder 7 Tankern die es versucht haben hat es einer in die Molkerei geschafft und 3 haben sich auf der Wiese festgefahren.

Als wir in Niesky angekommen sind haben gerad Berufskollegen die 3 Zufahrte zur Molkerei dichtgemacht.
Nach und nach kamen so ziemlich alle Liefernaten und auch der Milcheinkäufer und Molkereibesitzer. Er zeigte Verständniss für die Aktion und es wurde ein wenig hin und her diskutiert. Er versichtere uns das er keine Milch von Müller nehmen wird und wir versicherte ihn das wir die Molkerei dauerhaft blockieren werden wenn er das machen wird.

Zwischzeitlich kamen Meldungen das Lepppersorf geräumt werden soll, was sich später nicht bewahrheitet die Polizei steht vor Ort eher auf Seiten der Landwirte.

Die Milch wurde Schlussendlich nach Freiberg zu Champinon Ehrman gefahren, wir haben die Info bekommen das der erste Tanker abtankt die Molkerei aber auch blockiert werden soll.

Dann haben wir noch auf den regulären Tanker gewartet den kurz blockiert und dann aunser Blockade aufgelöst. Ein paar Jungendliche blieben demonstrativ vor der Molkerei um zu überwachen das auch wirklich kein fremder Tanker reinkommt.

Ab heute wird es wohl bei fast allen Lieferanten unserer Molkerei zu einer deutlichen Verminderung bis zum kompletten Lieferboykott kommen.

Vorausgegangen war dieser Beitrag:
[www.landlive.de]
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

Matthias

Matthias

Alter: 38 Jahre,
aus Beiersdorf
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

Anzeige
Zum Seitenanfang