Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Das Lohnunternehmer-Tagebuch

Mit AGROLOHN durch das ganze Jahr! (5 Einträge)

Fendt 718 Vario TMS mit Claas Liner 1550 Twin Profil Fendt 718 Vario TMS mit Claas Liner 1550 Twin Profil Fendt 718 Vario TMS mit Claas Liner 1550 Twin Profil
988 mal angesehen
07.07.2008, 21.01 Uhr

Einsatz des Claas Großflächenschwaders Liner 1550 Twin Profil

Nachdem der Xerion mit dem Mähwerk seine Arbeit verrichtet hat und das Futter zum Silieren ausreichend angewelkt ist, muss es auf Schwaden zusammengelegt werden.

Bei der Schwader-Technik setzt Agrolohn, im Gegensatz zum Mähwerk, auf die saatengrünen Maschinen von Claas.

Weil das Haupteinsatzgebiet des Lohnunternehmens im hügeligen und klein strukturierten bayerischen Wald liegt, hat man sich noch nicht zum Kauf eines großen 4-Kreisel Schwaders durchringen können. Trotzdem, oder gerade deshalb ist der Zweikreisel-Seitenschwader Liner 1550 Twin Profil von Claas die ideale Maschine für die Arbeit in dieser Region.
Der Schwader wurde zur Saison 2007 neu angeschafft und verrichtet seine Arbeit seither ohne Beanstandungen.

Er wird zum Anbau in die Unterlenker des Schleppers eingehängt und über die Schlepperzapfwelle mit 540 Umdrehungen pro Minute angetrieben.

Für die 2.120 kg schwere Maschine gibt Claas einen Leistungsbedarf von mindestens 60 PS an. Bei Agrolohn stehen zum Schwaden in der Regel mehrere kompakte 4-Zylinder Traktoren der 400er Baureihe von Fendt zur Verfügung. Bei unserem Einsatz wurde der Liner aber von einem Fendt 718 Vario TMS mit 180 PS Maximalleistung gezogen, weil die 400er anderweitig beschäftigt waren. Aber auch das ist kein Beinbruch: Der 718er Fendt begnügte sich im Schnitt mit sparsamen 12 Litern Diesel in der Stunde. Für die Arbeit in dem hügeligen Gelände bietet dieser Schlepper freilich genügend Kraftreserven.

Der Liner 1550 Twin Profil ist mit einem 4-Rad-Kreiselfahrwerk ausgerüstet. Dieses sorgt für eine gleichmäßige und saubere Recharbeit über die gesamte Arbeitsbreite. Die 11 Zinkenträger pro Kreisel nehmen auch kurzes Futter sauber auf.
Je nach Flächenstruktur und Können des Fahrers werden mit dem Schwader Flächenleistungen von 6 bis 10 ha in der Stunde erreicht.

Neben der Seitenschwad-Ablage bietet die Maschine auch die Möglichkeit, zwei einzelne Schwade zu formen. Diese Einstellung empfiehlt sich vor allem bei größeren Futtermengen, wenn z.B. Heu zu einem sehr späten Schnittzeitpunkt geerntet wird. Die Schwadstärke kann so optimal an den Ertrag und die Folgemaschine angepasst werden. Gleichzeitig steigt beim Betrieb als Doppelschwader die Arbeitsbreite von 6,80 m auf 7,50 m an.

Das Lohnunternehmen setzt für die Futterernte sowohl Ladewagen, als auch Großpackenpressen und Häcksler ein.
Gerade die leistungsstarken Häcksler verlangen für eine optimale Auslastung nach großen und gleichmäßigen Schwaden. Hier bietet der Seitenschwader im Gegensatz zum Mittelschwader den entscheidenden Vorteil, dass auch mehr als 2 Arbeitsbreiten zu einem Schwad zusammengelegt werden können… wichtig vor allem bei geringem Futteraufwuchs!

Eine Besonderheit der Maschine, an der Claas schon viele Jahre festhält, ist das zwischen den beiden Kreiseln angeordnete Transportfahrwerk. Damit wird Maschinenlänge eingespart. –Der Liner 1550 Twin Profil ist nämlich nur 8,10 m lang.

Auf der Straße folgt der 3 m breite Schwader durch die aktive Fahrgestelllenkung exakt dem Schlepper.

Lässt man alle Zinkenträger an den Kreiseln, dann ist man mit 4,0 m Transporthöhe unterwegs. Müssen niedrigere Durchfahrten passiert werden, so lässt sich die Höhe durch Abbau der äußeren Zinkenträger auf angenehme 3,15 m verringern.


Informationen zum Claas Schwader:
[www.claas.de]

Informationen zum Fendt Schlepper:
[www.fendt.com]


Text und Bilder: Christian Leitner
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

agrarstudent

agrarstudent

Alter: 34 Jahre,
aus Zettling

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

08.07.2008 19:30 stefanf
wie gewohnt, ein guter eintrag
08.07.2008 21:45 JD1750
jop ist echt interessant zu lesen, weiter so!
16.07.2008 20:31 Foerdi
Hä?
Das liest sich ja wie im Prospekt.
Wieso sind z.B. 11 Arme top wenn andere 13 haben?
Gleichmässige Schwaden und Seitenschwader? Das wiederspricht sich aber!
17.07.2008 08:21 agrarstudent
Foerdi schrieb:

Hä?
Das liest sich ja wie im Prospekt.
Wieso sind z.B. 11 Arme top wenn andere 13 haben?
Gleichmässige Schwaden und Seitenschwader? Das wiederspricht sich aber!


Hallo Foerdi,

vielen Dank für Deinen Kommentar und die kritische Betrachtung!

Man kann eben nicht alles haben. Ein Seitenschwader hat seine Vorzüge, ein Mittelschwader auch.

Ich wollte mit dem Beitrag nur zum Ausdruck bringen, dass der Claas Liner ein sehr guter Schwader in seiner Klasse ist und der Kunde mit der Maschine sehr zufrieden ist.

Ich weiß, dass der Krone Schwader 13 Zinkenarme hat... das muss aber nicht heißen, dass der Claas mit seinen 11 Armen schlechtere Arbeit macht

Bei meinem Blog-Eintrag musste ich mich bei gewissen Punkten an Herstellerangaben orientieren. Deshalb liest es sich für Dich vielleicht an manchen Stellen wie ein Prospekt. Dem Großteil der Leser macht das aber nichts aus, weil auch praktische Erfahrungen eines Kunden dazu kommen.

Wenn Du andere Erfahrungen gemacht hast, würden wir uns alle sehr freuen, wenn Du uns davon berichtest.

Viele Grüße,
Christian
18.07.2008 20:56 Foerdi
Das nenne ich aber mal eine konstruktive Antwort!

Bei uns in der Region kann man gut 4-Kreisel-Schwader einsetzen. Und es bestellen ihn immer mehr Kunden. Einige sind zwar hatnäckig, aber bei sehr geringen Erntemengen dauert das halt eine Ewigkeit bis ein Wagen voll ist.

Seitenschawder gehen ja bei trockenem Gras noch gut, bloß wenn es feuchter wird (unter40%TM) werden die Schawaden so ungleichmässig, dass es echt zum k***** ist diese dann einsammeln zu müssen. Das liegt auch daran das nicht jeder Kunde dn gleichen Schwader fährt und viele so fahren wie immer.

Mit wieviel Zapfwellenumdrehungen fahrt ihr welche Geschwindigkeiten mit dem Claas (4 udn 2 Kreisel)? Mit einem 4-Kreisel-Schwader kann man ja nicht so rasen, aber die Kreiselaufhängung finde ich bei Claas auch nicht so top.
30.07.2008 18:50 KroneBigX1000
hey echt guter eintrag mach weiter so
04.11.2008 12:33 Benni
Guter eintrag, fahre denn schwader selber zeitweise auf dem hof wo ich helf, aber wie man 2 schwaden ablegt das müsste mir mal einer erklären wie das funktioniert ;)
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Zum Seitenanfang