Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
zurück zu Landwirtschaft »

Gruppe 60 Jahre dlz

Besitzer: nagus
offene Gruppe, 286 Mitglieder

UploadForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitglieder

All- und Nichtalltägliches

was so alles bei der dlz passiert (11 Einträge)

297 mal angesehen
07.10.2009, 18.22 Uhr

Langsam wird´s spannend

An anderer Stelle habe ich schon mal kurz angerissen, dass sich die dlz verändert. Keine Angst - trotz 60 Jahren auf dem Buckel machen wir keine Schönheitsoperation. Wir wollen unseren Lesern mehr Leistung. mehr Nutzen bieten. Dazu bauen wir das Heft etwas um. Was die Leser (und natürlich auch Leserinnen) seit Jahren schätzen, dass wir aktuelle Herausforderungen auf den Betrieben seriös und hintergründig aufbereiten, dabei bleiben wir. Aber wir packen noch was drauf. Denn über das Hier und Jetzt hinaus wird es immer wichtiger, den Blick auf die Möglichkeiten zu richten, wie sich die Betriebe - gerade in so schwierigen Zeiten wie jetzt - weiter entwickeln können. Und wir lenken, gerade weil dies ob der betrieblichen Anspannung oft zu kurz kommt, auch den Blick auf die persönlichen Seiten des Lebens von und mit der Landwirtschaft.
Wir, die Redaktion, sind im tiefsten Inneren natürlich wahnsinnig gespannt, wie das bei unseren Lesern ankommt. Aber zurzeit können wir uns diese Spannung gar nicht richtig rauslassen. Denn bis das neue Heft druckfrisch auf den Tisch kommt, steht noch viel Arbeit an. Da tauchen Fragen auf, die man selbst bei bester Projektplanung nicht immer auf dem Schirm hatte: wie muss die Überschrift gesetzt werden, wo kommen künftig Infokästen hin, die ein Thema ergänzen sollen, Nickeligkeiten mit einer etwas anderen Satztechnik und und und. Das verlangt der Mannschaft schon einiges ab. Da wir aber ein gutes Team haben, mache ich mir keine großen Sorgen, dass nicht auch die nächste dlz - wie immer - rechtzeitig bei den Lesern ist. Notfalls gibt es ein paar Nachtschicten mehr, so wie wir es im Vorfeld der Agitechnica sowieso schon immer gewohnt waren. Außerdem sind wir das unseren Kunden schuldig, und wenn es um sie geht, fragt bei uns keiner, wie spät es ist.
Apropos Kunden: die stehen natürlich bei dem was wir an der dlz verändern im Mittelpunkt. Eines darf ich hier schon mal verraten: wir stellen uns noch mehr auf ihre individuellen betrieblichen Bedürfnisse ein. So gibt es die beiden Spezialinformationen primus Rind und primus Schwein ab November jeden Monat. Denn wir finden: Spezialisten im Stall brauchen Monat für Monat fundierte Infos zu allen Facetten, wie sie in ihrem Betriebszweig am Ball bleiben und sich als Profi behaupten.
Und dann haben wir noch einem ganz neuen Kind das Laufen beigebracht: dlz next richtet sich an die, die in den kommenden Jahren die Geschicke auf den Höfen übernehmen.
Nun lassen wir das alles mal so stehen. Denn wir wollen ja nicht alles schon jetzt verraten. Ein bisschen Überraschungsvorfreude darf schließlich auch schon im Herbst sein (und ist ja nicht nur der Vorweihnachtszeit vorbehalten). Die Auflösung folgt dann am 30. Oktober. Dann haben die dlz-Abonnenten die neue dlz im Briefkasten. Alle anderen müssen sich halt bis zur Agritechnica gedulden - oder bestellen einfach vorab ein Probeheft.
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

Detlef

Detlef

Alter: 52 Jahre,
aus München
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

07.10.2009 20:31 Hans_A_Plast
Denn über das Hier und Jetzt hinaus wird es immer wichtiger, den Blick auf die Möglichkeiten zu richten, wie sich die Betriebe - gerade in so schwierigen Zeiten wie jetzt - weiter entwickeln können.

Das hört sich sehr vielversprechend an.
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang