Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitglieder

Maifest 2010 Weihenstephan

Ein Blog rund ums Maifest... (7 Einträge)

Maibaum Abbau Maibaum Abbau Maibaum Abbau
556 mal angesehen
30.04.2010, 15.26 Uhr

Der alte Maibaum muss weg…

Dort wo ein neuer Maibaum stehen soll muss der alte zunächst einmal weichen.

Gestern war es dafür soweit. Der Maibau auf dem Platz an der Hochschule, der nun fast genau ein Jahr lang stand, wurde gestern zusammen mit ca. 120 Studenten aus allen Fachbereichen der Fakultät Landwirtschaft und Ernährung umgelegt. Bei bestem Wetter, ausreichend Bier und alkoholfreien Getränken sowie Fleisch vom Grill, wurde bis in die späte Nacht hinein gefeiert.

Erst tags zuvor erfuhr unser Semester den Termin an dem der Maibaum umgelegt werden sollte. Zuständig für den Abbau sind die Semester 2 und 6 der Fakultät, die in den letzten zwei Jahren Ausrichter des Maifestes waren. Solange es das Maifest an der Hochschule gibt, geht mit dem Abbau des Baumes auch Tradition einher. So versuchen die Studenten der höheren Semester jedes Jahr aufs Neue die Schilder, Kränze oder auch den zentralen Stahlbolzen am Fuße des Baumes an sich zu nehmen. Diese Teile des Maibaumes müssen dann vom ausrichtenden Semester durch „Lösegeldzahlungen“, in Form von Freibier oder Freisessen am Tag des Maifestes, wieder ausgelöst werden.

Dieser Schmach wollten wir uns natürlich in diesem Jahr entziehen und waren frühzeitig darauf bedacht alle Teile des Baumes beim Abbau in den eigenen Reihen zu halten. Was von uns jedoch nicht zu verhindern war ist, dass in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch der Baum bereits von Studenten höheren Semesters mit Steigeisen bestiegen wurde. Diese haben zwei Schilder abgeschraubt und entsprechende „Lösegeldforderungen“ bereits anonym per Mail an uns gestellt.

Gegen 20 Uhr war ein Forstwirt aus der Nachbarschaft bestellt, der in diesem Jahr mit technischer Unterstützung bei dieser Aktion helfen sollte. Mit Hoflader und Frontladerschlepper rollte er pünktlich an um den Maibaum gefahrenfrei umzulegen. Nach dem Lösen der Verankerung am Fuße des Baumes, wurde er langsam mit dem Radlader und dem Frontladerschlepper abgelegt und wir machten uns an die Schilder. Es kam zu leichten Tumulten, da sich wie befürchtet Studenten höheren Semesters beim Schilderklau versuchten. Diese Einzelkämpfer gaben jedoch schnell auf und wir konnten alle wichtigen Anhängsel des Baumes im bereitstehenden Auto verstauen und „in Sicherheit“ bringen. Schnell war der nun nackte Baum auf 2 Meter Stücken zersägt und verladen. Somit war der Platz frei für den Maibaum 2010.

Was müssen wir in den nächsten Tagen für das Maifest noch erledigen?
Die Teams „Essen“ und „Bar“ haben die Einkaufslisten für den Großhandel fertig zusammengestellt und wollen sich morgen auf den Weg zur Metro nach München machen. Auch da werde ich dabei sein und einen Blick in die Einkaufstüten werfen!

Ich habe noch einige weitere Bilder zum Abbau des Maibaums hochgeladen.

Lest auch den ersten Bericht zur Organisation des Maifestes.

Informationen zum Ablauf am Tag des Maifestes findet ihr auf dem Maifest-Flyer.

offline

Geschrieben von

Anzeige

Schlagwörter

maifest

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

Anzeige
Zum Seitenanfang