Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Agrarsanis Landtechnik - Blog

Ständig neue Technik... (71 Einträge)

Werkstatt2_05.JPG Werkstatt2_16.JPG Werkstatt2_08.JPG
2049 mal angesehen
16.06.2010, 21.14 Uhr

Werkstatt-Report: Feldhäcksler Tag 2

Beginnt diese Reportage an Tag 1

Nachdem am Dienstag zunächst auf die angeforderten Ersatzteile gewartet werden musste, geht es nun am Mittwoch auch am Häcksler weiter. Große und kleine Holzkisten, die den Anschein erweckten als seien in ihnen wertvolle historische Schätze aus Übersee verpackt, sind bereits am frühen morgen angeliefert worden. Bevor es richtig losgeht werden Landmaschinenmechaniker Ralf Goetzke und Landmaschinenmechanikermeister Steffen Schmidt von Werkstattleiter Kammann über den „Patienten“ und sein Leiden informiert sowie die Vorgehensweise besprochen.

Steffen (26) ist und hat seine Ausbildung zum Landmaschinenmechaniker in einer Werkstatt in seinem Heimatort begonnen und dort im Anschluss im Jahr 2008 auch seinen Meister gemacht. Seit knapp einem Jahr ist er nun bei Schröder Landmaschinen und soll sich hier nun auf die Reparaturen von Claas Maschinen spezialisieren. Ralf (32) und hat eine Ausbildung zum Landmaschinen Mechaniker gemacht. Er hat sich auf Erntemaschinen spezialisiert und besucht in diesem Zusammenhang regelmäßig Lehrgänge. So war er in der vergangenen Woche in Wittstock bei Claas und hat dort einen Lehrgang zur Häckslerkalibrierung besucht.

Am Häcksler beginnt Steffen nun ein Messer nach dem anderen mit einem Pressluftschrauber von der freiliegenden Messertrommel zu lösen. Die Schwierigkeit hierbei ist, dass die Trommel nicht an der gewünschten Stelle stehen bleibt um vernünftig arbeiten zu können. Steffen behilft sich hierbei mit einem Stemmeisen. Unterdessen beginnt Ralf damit den Amboss, auf dem die Gegenschneide sitzt, zu bearbeiten. Der Amboss ist ein etwa 75 Zentimeter langes massives Stück Stahl auf dessen Oberfläche die Gegenschneide zur Messertrommel aufgeschraubt ist. Aufgrund des enormen Drucks, der beim Häckseln auf die Gegenschneide wirkt, muss die Auflagefläche auf dem Amboss präzise geschliffen sein. Dies geschieht mit der Flex und einem geeigneten Aufsatz.

Steffen hat nach knapp 30 Minuten alle Messer von der Trommel abmontiert und macht nun mit der Flex die Messerhalterungen auf der Trommel sauber, damit der neue Messersatz möglichst präzise angebaut werden kann.

Gemeinsam wird dann der eingedellte Trommelboden, der bereits am Vortag abgeschraubt wurde, ersetzt. Im Teamwork und einer Menge Körpereinsatz wird das massive Bauteil unterhalb der Messertrommel montiert. Im Anschluss ist der Amboss an der Reihe. Mit speziellem Langzeitfett werden die Auflageflächen des beweglichen Bauteils präpariert. Danach wird die Gegenschneide montiert. Beim Anschrauben der Teile müssen Ralf und Steffen die Drehmoment-Vorgaben des Herstellers beachten und mithilfe eines Drehmomentschlüssels die Schrauben mit den vorgeschriebenen Kräften festziehen.

Im Anschluss wird begonnen, die durch den Fremdkörper demolierten Einzugs- und Vorpresswalzen, zu demontieren. Dazu muss das Getriebe des Einzugs abgeschraubt werden. Mit einem Kran wird das Getriebe aufgehängt und dann vorsichtig abgenommen.

Die Schäden an den Walzen sind nicht zu übersehen. Steffen beginnt den intakten Metalldetektor auszubauen. Dieser wird dann im neuen Bauteil wieder eingesetzt. Steffen weiß aus den Erfahrungen vergangener Häckslerreparaturen, dass hierbei besonders sauber gearbeitet werden muss. Verunreinigungen, beispielsweise durch Metallspäne, können bei der Inbetriebnahme des Häckslers zu Fehlermeldungen führen und eine erneute Demontage zur Folge haben.

Eine Fotoalbum zum Bericht zeigt weitere Eindrücke von der Reparatur.

Text: Jörn Gläser
Foto: Jörn Gläser

Zum Werkstatt-Report: Feldhäcksler Tag 1 oder Tag 3

Den Claas Jaguar im Maishäckseleinsatz?

Zahmer Schmusekater oder bissige Raubkatze ?!

Mehr Landtechnik? Besucht landtechnikvideos.de!
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

Agrarsani

Agrarsani

Alter: 32 Jahre,
aus Wedemark
Anzeige

Schlagwörter

agrarsani, claas jaguar, reparatur, schaden, schröder, werkstatt

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

Anzeige
Zum Seitenanfang