Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitglieder

DelikatEssen

(3 Einträge)

Brot: Das Rezept dazu gibt es im Blog
119 mal angesehen
28.02.2011, 17.17 Uhr

Unser täglich Brot - Tipps und ein Rezept dazu

Deutschland gilt mit rund 300 verschiedenen Brotsorten als das Land mit der größten Brotvielfalt. Kein Wunder, liefert das Brot doch neben der Energie aus der Stärke jede Menge Nährstoffe. Insbesondere Vollkornbrote enthalten Vitamine, Mineralstoffe wie z.B. Vitamin B1 und Magnesium sowie viele Ballaststoffe aus dem ganzen Getreidekorn. Mit täglich vier Scheiben Brot kann der Grundstein für eine vollwertige Ernährung gelegt werden.

Tipps rund ums Brot

Nutzt die große Brotvielfalt und bereichert Euren Speiseplan immer wieder mit Vollkornbroten.

Trocken, kühl und luftig lagern. Gut eignen sich hierfür Brotkästen aus Holz, Keramik oder Metall.

Brot lässt sich auch gut im Gefrierbeutel einfrieren. Zum Auftauen: Brot eine halbe Stunde bei Raumtemperatur antauen lassen und dann bei ca. 200°C für 10 bis 15 Minuten backen. Auftauen nur bei Raumtemperatur lässt das Brot zu sehr austrocknen.

Verschimmeltes Brot unbedingt wegwerfen!

Altes Brot lässt sich hervorragend zu einer traditionellen Brotsuppe verarbeiten. Und hier kommt auch schon das Rezept dazu.

Bayerische Brotsuppe

Zutaten:

150 - 200 g altes Brot
2 EL kleingeschnittenes Wurzelgemüse
1 ½ l Wasser
Salz
30 g Fett
2 - 4 EL Rahm oder Sauerrahm nach Belieben
1 Zwiebel
Schnittlauch

Zubereitung:

Das Brot in kaltem Wasser einweichen (hartes Brot über Nacht), im Einweichwasser weich kochen, durchpassieren oder pürieren. Zwiebel und kleingeschnittenes Wurzelwerk im heißen Fett anrösten, zur Suppe geben, ca. 20 Minuten köcheln lassen, abschmecken mit Salz, Rahm und Schnittlauch.

Einteilung der Brotsorten in fünf Brottypen:

1. Weizenbrote (mind. 90% Weizen),
2. Weizenmischbrote (mind. 51-89% Weizen),
3. Roggenbrote (mind. 90% Roggen),
4. Roggenmischbrote (mind. 51-89% Roggen) und
5. Spezialbrote wie z.B. Knäckebrot oder Pumpernickel.

Rezept von Pankratia Holl – Peitinger Bauernmarkt


offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

lilalu

lilalu

Alter: 36 Jahre,
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

Anzeige
Zum Seitenanfang