Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitglieder

Wir Landfrauen

(11 Einträge)

Marlene Mortler
355 mal angesehen
04.05.2011, 18.41 Uhr

Schnelles Netz fürs Land

Smartphone und Laptop – sie erleichtern mir heute ganz selbstverständlich den Alltag als Bezirksbäuerin und Bundestagsabgeordnete. Doch während mir in Berlin ein Klick rasant den Netzzugriff rund um den Globus gewährt, kann ich mancherorts daheim gefühlt ein halbes Menü auftischen, bis sich die angesteuerte Internetseite entfaltet. Kurz: Die Breitbandstrategie hat unser Land vorangebracht, doch umfassend ist die Versorgung nicht.

Eine weitere Ausbauverzögerung ist inakzeptabel. Denn egal ob Anbieter von Urlaub auf dem Bauernhof oder Fahrzeughändler: Wer nicht zügig über das Internet kommunizieren kann, verliert den Anschluss an die Konkurrenz. Daher fordere ich mit CSU-Kollegen zum 1. Januar 2012 die Pflicht zur flächendeckenden leitungsgebundenen Breitbandversorgung (16 MBit/s). Funklösungen werden schwankungsfreie Datenübermittlung mit hoher Übertragungsrate auch in naher Zukunft nicht garantieren. Nur so lässt sich sichern, dass unsere ländlichen Regionen nicht im Netz das Nachsehen haben.

Marlene Mortler, CSU-Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises Roth/Nürnberger Land und Bezirksbäuerin Mittelfranken
offline

Geschrieben von

Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

05.05.2011 21:38 jungbaur97
Guter blog! nur leider haben einige dörfer nur schlehctes internt kenne da einige
07.05.2011 20:22 Scholastika
Hoffentlich habt ihr im Bundestag Erfolg; viele Menschen im ländlichen Raum sind immer noch weit von der Datenautobahn weg. Selbst unsere Kinder brauchen DSL für ihre Hausaufgaben.
08.05.2011 20:04 MOKI94
Bei uns liegen überall die Kabel und überall sind die am legen. Also es geht voran. Bis Juni soll hier bei mir schnelles Internet sein.
09.05.2011 16:16 Kaix
Auf jeden Fall ein lohnenswertes Ziel
07.05.2013 18:01 Max2000
Ein Trauerspiel; nachdem die Gewerbegebiete und einige Teile der Gemeinde mit schnellem Internet versorgt wurden bleiben Randlagen oder gar einzelne Höfe und Häuser auf der Strecke. Internet per Telekom über ISDN ist bei den heutigen aufwendigen Seiten unbrauchbar und kostet unverschämter weise mehr als jede Flatrate. Wir haben seit 1 Monat ca. 16 MBit/s über Funk (RSM Rack) und es funktioniert hervorragend. Aber trotz aller Versprechungen keine Unterstützung von Gemeinde oder Staat. Waren alle Ankündigungen anscheinend nur leere Versprechungen!
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang