Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitglieder

Wie schmeckt Mai-Käfer-Suppe??...

Wie schmeckt Maikäfersuppe ? (1 Eintrag)

Maikäfer
183 mal angesehen
15.05.2011, 11.29 Uhr

Wie schmeckt Mai-Käfer-Suppe?

Wie schmeckt
Maikäfersuppe ?

Bis ins 20
Jahrhundert
hinein galt
Maikäfersuppe in
Deutschland und
Frankreich als
Delikatesse- und
gehört damit zu
de wenigen
Insektengerichte
auf europäischen
Speiseplänen.
Der Geschmack
soll an Krebssuppe
erinnern.



Zur Zubereitung werden
die Maikäfer ohne Flügel
und Beine in Butter
angeröstet, wahlweise auch
erst im Mörser zerstoßen
und anschließend in einer
leichten Bouillon gegart.

Pro Portion und Person
braucht man etwa 30 Tiere.
Eine andere Zubereitungsart:
Die Tiere werden in einem
Kräutersud mariniert,
danach angebraten und
anschließend in einer
Kloß- Suppe serviert.

Die Suppe wurde zum
ersten Mal im Jahr 1709
in der Stadt Chiong-zyng
erwähnt. Daraufhin
verbreitete sich dieses
Kochrezept wie im Flug
um die Welt. In einem Text
aus dem Jahr 1844 heißt es,
dass die Maikäfer damals
nicht nur als Suppe, sondern
von Studenten auch ungekocht
gegessen wurde:

"In vielen Konditoreien
sind sie zu haben, und man
isst sie kandiert am
Tafeln zum Nachtische"
Heute kursieren zwar noch
Rezepte für Suppe im Internet.
Doch ob das Gerichte wirklich
noch auf den Tisch kommt,
ist fraglich. Auch schon
weil Maikäfer sich rar machen
und demnächst vielleicht sogar
zu den gefährdeten Tierarten
gezählt werden müssen.


Na, ...dann Guten Appetit
offline

Geschrieben von

Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

15.05.2011 16:13 wovo
schade, wenn's hochkommt, sehe ich ein Mal im Jahr einen Maikäfer ..... das gäbe wohl eine recht dünne Suppe
15.05.2011 16:42 Waldidyll
wovo schrieb:
schade, wenn's hochkommt, sehe ich ein Mal im Jahr einen Maikäfer ..... das gäbe wohl eine recht dünne Suppe



Hallo wovo!
Danke für deinen Kommentar, aber ich habe dieses Jahr in meinem Garten 5 Stück gesehen. Ich habe sie als Wunder behandelt. Denn die letzten sah ich , da war ich Kind.
Sie haben sich bei mir wohl gefühlt, und ich habe mich an ihnen erfreut.
Schön diese Tiere auf der Hand zu halten, da kamen wieder Kindheitserinnerungen hoch.
An solchen Phänomenen sieht man, wie ruiniert die Natur bereits ist.
Wir müssen achtsamer sein!

15.05.2011 16:49 wovo
Da stimme ich Dir voll zu !!!

Bei mir kämen sie aber auch niemals in den Kochtopf
Aber als Fotomodell sollte mal einer herhalten ..... aber wie gesagt, sie sind bei mir arg selten.

Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang