Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Agrarsanis Landwirtschafts-Blo...

Spannende Themen aus der Landwirtschaft (88 Einträge)

John Deere STX 9770 am Canary Seed dreschen John Deere STX 9770 bei Feldwechsel Ryan vor seinem Challenger MT 635 B
1779 mal angesehen
07.09.2011, 06.04 Uhr

Kanada 2011 Tag 5 – 10 Mähdrescher für Vogelfutter

Lest Tag 1 ,Tag 2, Tag 3 und Tag 4.

Die Nacht haben wir in Moose Jaw verbracht. Ganz in der Nähe der Stadt befindet sich eine der größten Farmen Saskatchewans. Die Farm bewirtschaftet mit 9 Festangestellten und einer Vielzahl an Saisonarbeitskräften 40.000 acre (16.000 Hektar). Der Familienbetrieb wirtschaftet mittlerweile in der 4. Generation und ist ein reiner Ackerbaubetrieb. Die meisten Nachbarbetriebe haben noch ein paar Druschtage in der Ernte 2011 vor sich, diese Farm wird allerdings Morgen die Ernte bereits abschließen. Grund sind 10 John Deere Mähdrescher STS 9770 mit 35 feet Schneidwerken (10,68 Meter). An guten Druschtagen schafft die Kolonne 900 Hektar pro Tag. Insgesamt haben die Drescher in der Ernte 2011 40 Druschtage gearbeitet. Aktuell wird gerade so genanntes Canary Seed gedroschen. Es handelt sich dabei einfach gesagt um Vogelfutter, welches über einen Händler hauptsächlich nach Mexiko vertrieben wird. Saskatchewan ist mit rund 90 Prozent Anteil die Hauptanbauregion für Canary Seed in Kanada. Mit rund 150.000 Tonnen ist Kanada insgesamt somit Markführer beim Export von Canary Seed weltweit. Auch die Stadt New York ist ein großer Abnehmer für das Futter.

In der Regel werden für die 10 Mähdrescher 4 Grain Carts (Überladewagen) unter anderem der Marke Brent mit einem U.S. bushel Volumen von 1594 (58 Kubikmeter) eingesetzt. Gezogen werden diese zweiachsigen Wagen von Case Ih Steiger 535. Bei den geringen Mengen, die von einem Hektar geerntet werden, reichen zwei Grain Carts allerdings aus. Fast alle Umsetzfahrten können die Mähdrescher mit angebauten Schneidwerken erledigen. Die weitesten Fahrten dauern hierbei bis zu 2 Stunden. Ein neues Feld wird in der Regel in der Mitte geteilt und jeweils 5 Mähdrescher arbeiten dann in ihrer Gruppe mit zwei zugeteilten Überladewagen zusammen. Die Lagerkapazitäten sind auf verschiedene Standorte verteilt und werden beispielsweise während der Hartweizenernte mit 10 Trucks beliefert.

Weil heute wenig Wind geht steht der Drescherstaub förmlich auf dem Acker. Die Fahrer warnen uns vor dem sehr aggressiven Staub, der zu extremen Juckreizen und Husten führen soll. Wir nehmen uns also in Acht.

Unweit der Drescher sahen wir wie ein Schlepper mit Quaderballenpresse die Arbeit begann. Wir wechseln die Straßenseite und ein Challenger Traktor MT 635 B mit Massey Ferguson Quaderballenpresse schob sich langsam auf uns zu. Von unserem plötzlichen Besuch überrascht kommen wir mit Fahrer Ryan ins Gespräch. Er ist auf einer Farm angestellt, die zum einen 5.000 acre Ackerland bewirtschaftet aber auch einige hundert Fleischrinder hält. Mit dem 5 Jahre alten 180 PS Schlepper und der nagelneuen Presse ist er heute im Lohn bei einem Nachbarbetrieb im Einsatz. Auf einem Viertel einer Section, also auf 65 Hektar werden etwa 350 bis 450 Ballen gepresst, die nach der Getreideernte mit Frontladerschleppern am Feldrand nahe der Straße gestapelt werden. Vor Einbruch des Winters werden die Ballen dann mit Trucks zu den Feedlots gebracht, wo sie gelagert werden. Insgesamt werden auf einer Fläche von 5.000 bis 6.000 acre von der Massey Ferguson Presse ca. 12.000 Ballen Stroh gepresst. Ab der nächsten Woche wird dafür das Pressgespann in zwei Schichten im 24 h Betrieb laufen. Ryan erfährt über Funk, dass er gleich von einem Kollegen abgeholt wird, denn er soll bei der laufenden Getreideernte einen weiteren Truck für den Abtransport fahren. Wir verabschieden uns, machen noch letzte Fotos vom Gespann und fahren dann weiter in Richtung der Stadt Swift Current wo wir auch die Nacht verbringen werden.

Text: Tammo und Jörn Gläser (live aus Kanada)
Foto: Jörn Gläser
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

Agrarsani

Agrarsani

Alter: 32 Jahre,
aus Wedemark

Schlagwörter

9770, agrarsani, canary seed, challenger, john deere, kanada, landwirtschaft, mt 635 b, saskatchewan, sts, vogelfutter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

07.09.2011 12:39 Agrardesigner
Interessante Berichte!!
07.09.2011 15:31 Agrarsani
Agrardesigner schrieb:
Interessante Berichte!!

Freut uns!
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Zum Seitenanfang