Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Agrarsanis Landwirtschafts-Blo...

Spannende Themen aus der Landwirtschaft (88 Einträge)

New Holland T9 Familie beim Mähdrusch Vier New Holland Mähdrescher im Weizendrusch
1722 mal angesehen
08.09.2011, 07.53 Uhr

Kanada 2011 Tag 6 – Unterwegs zwischen Technik von New Holland

Lest Tag 1 ,Tag 2, Tag 3, Tag 4 und Tag 5.

Ausgangspunkt der heutigen Reiseetappe ist die Stadt Swift Current. Unser Kontakt führt uns zunächst westlich auf dem Highway 1. Eine Hutterer Kolonie bewirtschaftet hier 18.000 acre Eigenland und drischt heute im Hartweizen mit vier Mähdreschern auf einem Feld. Leider müssen die zwei weitere Drescher auf einer anderen Fläche in einer anderen Kultur arbeiten. Erst im nächsten Jahr sollen Grain Carts angeschafft werden, die beim Getreidetransport unterstützen. Aktuell wird direkt auf die Trucks abgebunkert, welche das Getreide in diesem Fall direkt zum Lagerhaus, nur etwa einen Kilometer entfernt transportieren. Nach einigen schönen Bildern besuchen wir das Getreideterminal, das direkt an der Bahnstrecke liegt. Kevin, einer der Manager für die Getreideannahme, nimmt sich einen Moment für uns Zeit, führt uns durch die Getreideannahme und zeigt uns die Qualitätskontrollen, die für jeden angelieferten Getreidezug durchgeführt werden. Nach Feuchtigkeits- und Proteinkontrolle wird das gesamte Getreide, das in den riesigen Silos eingelagert wird, gereinigt und so auch der Verschmutzungsgrad festgestellt. Das Lagerhaus hat eine Lagerkapazität von 54.000 Tonnen und ist genossenschaftlich organisiert. Der Abtransport findet nur per Zug, hauptsächlich in den Hafen von Vancouver statt. Der Zug braucht von hier aus etwa drei Tage bis er über die Rocky Mountains die knapp 1.500 entfernten Häfen von Vancouver erreicht hat.

Wir sind auf der Jagd nach einem der größten Überladewagen Kanadas. Dafür geht es für uns auf dem Highway 4 von Swift Current in Richtung Saskatoon. Etwa 12 Meilen westlich vom Highway entfernt befindet sich die Familienfarm von Kirby. Die Getreideernte ist auf diesem Betrieb in vollem Gange und erst zu 60 Prozent abgeschlossen. Die drei Mähdrescher werden von seinem Vater, seinem Onkel und einem seiner Brüder gefahren. Zwei Cousins fahren die Trucks zwischen Feld und Farmgelände und er selber steuert den Überlader. Ein gewaltiges Gespann! Der dreifach bereifte niegel nagel neue New Holland T9.615 Knicklenker zieht ein 2.000 bushel Balzer Grain Cart, den größten Überladewagen Nordamerikas und womöglich auch der Welt. Das Ladevolumen entspricht in etwa 72 Kubikmeter. Von den drei Achsen werden zwei gelenkt. Kirby erzählt uns, dass die Farm 10.000 acre bewirtschaftet. Neben Getreide ist der Betrieb auch zertifizierter Anguszüchter. Teile des Farmlands sind als Ackerland aufgrund von hügeligem Gelände nur zur Weidehaltung extensiv nutzbar. Die Hartweizenernte ist auf diesem Betrieb erst seit wenigen Tagen am Laufen. Die Erträge sind bisher mit 7-8 Tonnen vom Hektar absolut zufrieden stellend. Bei den Mähdreschern wird jedes Jahr der älteste gegen eine neue Maschine ersetzt. Die beiden neuen New Holland Knicklenker im Betrieb werden hauptsächlich vor den beiden Airseedern mit jeweils 72 Feet Arbeitsbreite der Marke New Holland und Morris eingesetzt.

Es ist mittlerweile später Nachmittag und wir haben noch einige Kilometer vor uns. Das Ziel ist die Kleinstadt Rosetown etwa 120 Kilometer südöstlich von Saskatoon. Kurz vor der Stadt kommt uns Murray Ernst mit seiner John Deere Selbstfahrspritze entgegen. In Anbetracht der untergehenden Sonne ein ideales Feierabendfotomotiv. Murray bringt auf einem Linsenfeld ein Mittel aus, welches der Frucht die Feuchtigkeit entzieht und somit für die in 7 Tagen anstehende Ernte die nötige Vorarbeit leistet. Die Spritze hat ein 90 Feet Gestänge und einen Tank mit 800 Gallons. Bei einer Mitfahrt in dem hochbeinigen Gefährt demonstriert mir Murray die GPS-Lenkautomatik. Murray muss noch einige Hektar Linsen an diesem Abend spritzen doch wir sind noch auf der Suche nach einen Motel in der Nähe.

Text: Tammo und Jörn Gläser (live aus Kanada)
Foto: Jörn Gläser

Alle weiteren Fotos sind demnächst auf landtechnikvideos.de zu finden.
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

Agrarsani

Agrarsani

Alter: 32 Jahre,
aus Wedemark
Anzeige

Schlagwörter

agrarsani, balzer, john deere, kanada, landwirtschaft, mähdrescher, new holland, saskatchewan, saskatoon

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

08.09.2011 15:58 Tommes242
Ihr glaubt gar nicht, wie neidisch ich bin! Macht weiter so!
Ich war dieses Jahr auch in Kanada (von Calgary über die Rockies nach Vancouver).
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang