Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Agrarsanis Landwirtschafts-Blo...

Spannende Themen aus der Landwirtschaft (88 Einträge)

Kanada_Abschluss_04.JPG Kanada_Abschluss_08.JPG Kanada_Abschluss_09.JPG
1124 mal angesehen
14.09.2011, 12.43 Uhr

Kanada 2011 – Das war unsere Reise...

Lest Tag 1, Tag 2, Tag 3, Tag 4, Tag 5, Tag 6, Tag 7,
Tag 8, Tag 9, Tag 10 und Tag 11.

12 Tage Kanada liegen nun hinter uns. Gestartet sind wir in der Provinz Manitoba, in der Stadt Winnipeg. Aufgrund des Regens mussten wir den Weg in Richtung Osten auf dem Highway 1 recht schnell hinter uns bringen. Über Regina in Sakatchewan ging es bis nach Swift Current. Von dort in Richtung Norden bis nach Saskatoon und dann auf direktem Wege wieder zurück nach Winnipeg. Von hier haben wir vorgestern noch erneut einen 250 Kilometer Abstecher in Richtung Westen unternommen. Insgesamt waren wir gut 4.000 Kilometer unterwegs.

Wir haben viel von der Landwirtschaft in Kanada gesehen. Angefangen bei der Aussaat, über den Pflanzenschutz, die Ernte und die anschließende Stoppel- und Bodenbearbeitung. Auch von der Kartoffelernte und vom Maishäckseln haben wir berichtet. Viele unglaublich nette und hilfsbereite Leute haben uns geholfen spannende Farmen, sowie die neusten und größten Traktoren und Maschinen Nordamerikas vor die Linse zu bekommen.

Landschaft
Felder, übersät mit unzählbar vielen Rundballen, prägen viele Äcker in Saskatchewan. Echte landschaftliche Highlights sucht man entlang unserer Reiseroute jedoch vergebens. Es herrscht zumeist weites, flaches Land mit gelegentlichen Seen und Wäldern vor. Für landwirtschaftlich Interessierte sind vor allem die auf dem Reisbrett angelegten quadratischen Flächen mit Seitenlängen von einer Meile auf einer Meile schön anzusehen.

Landwirtschaft
Die so genannte „Zero Till“- Bewirtschaftung ist auf den meisten Farmen in Saskatchewan und Manitoba gängig. Die wichtigsten landtechnischen Geräte, die auf den Höfen zu finden sind, sind dementsprechend ein breiter Airseeder (Direktsaatmaschine), ein großer Knickschlepper um diesen zu ziehen, eine meist selbstfahrende Pflanzenschutzspritze und ein Mähdrescher.

Transportwesen
Viel Hubraum scheint in Kanada und Amerika für die Mensch immer noch sehr wichtig zu sein. Ob es richtig ist, dass sich eine Person mit einem Durchschnittsverbrauch von mehr als 20 Liter pro 100 Kilometer durch das Land bewegt, sei als äußerst fraglich dahingestellt. Die Trucks sind sehenswert. Die oftmals mehr als 500 PS Boliden von Peterbilt und Co., mit Lampen und Chrom aufgemotzt und Zuglängen von bis zu 23 Metern sowie Gesamtgewichten von bis zu 62 Tonnen, ein Blickfang. Immer wieder wird man auch mit den gewaltigen Güterzügen konfrontiert, welche sich mit dem typischen Hupen bemerkbar machen und sich durch die weite Landschaft schieben.

Unterkünfte
Bei unserer Rundtour haben wir ausschließlich nach dem Zufallsprinzip Motels ausgewählt. Wir haben damit bei Übernachtungspreisen von umgerechnet 60 bis 90 Euro gute Erfahrungen gemacht. Akzeptable Internetverbindungen sind bis in entfernteste Dörfer vorhanden. Lediglich auf das so genannte „continental breakfast“ bestehend aus Toast, Butter, Marmelade, Müsli, Orangensaft und mit Glück Muffins, muss man sich einstellen.

Wen auch ein Aufenthalt in Kanada oder die Arbeit als Erntehelfer auf einer kanadischen Farm interessiert, der darf gerne Kontakt mit Hans Georg Schwarz aufnehmen, der seit mehreren Jahren unweit von Saskatoon in Humboldt lebt und auf einer 6.000 Hektarfarm angestellt ist. Seine Kontaktadresse ist hansgeorg@parklandventures.ca

Wir hoffen euch hat unsere Berichterstattung aus Kanada gefallen und bedanken uns bei allen Lesern! Alle unsere Filmaufnahmen werden im Laufe des nächsten Jahres in einer neuen DVD "Landwirtschaft in Nordamerika" verarbeitet.

Ein paar weitere Eindrücke aus Kanada findet ihr im passenden Fotoalbum.

Text: Tammo und Jörn Gläser
Foto: Jörn Gläser
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

Agrarsani

Agrarsani

Alter: 32 Jahre,
aus Wedemark

Schlagwörter

agrarsani, case, john deere, kanada, landwirtschaft, manitoba, saskatchewan

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

Zum Seitenanfang