Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
UploadForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitglieder

Weltgeschichten

Karoline & Luise für Euch unterwegs! (19 Einträge)

Karoline und Luise
106 mal angesehen
29.10.2012, 11.16 Uhr

Helfen unter der Sonne

Krippen bauen, Pferde aufpäppeln und Dorfschulen mit der mobilen Computerzentrale besuchen. Wie kann ich helfen? Karolin und Luise haben sich an der südafrikanischen Ostküste umgeschaut.
Langsam, den Kopf weit nach unten gestreckt, bahnt sich Bonnie einen Weg zwischen den Steinen und Bäumen hindurch, hinunter zum Strand. Da die braune Stute den Weg viel besser kennt, brauche ich nicht viel zu machen und habe Zeit die Landschaft zu bewundern. Häuser und Straßen haben wir schon lange hinter uns gelassen und befinden uns nun in einem lichten Aloe Vera-Wald in Afrika auf dem Weg zum Strand. Fernanda (19), die vor mir reitet, kommt aus Brasilien und ist bereits seit drei Wochen an der Ostküste Südafrikas - an der Wild Coast. Sie engagiert sich als freiwillige Helferin. Gemeinsam mit Antje (20) aus Holland und Lauren (18) aus Großbritannien hilft sie im Stall der Familie Dickerson. Seit zwölf Jahren kümmern sich die Dickersons um verwahrloste und misshandelte Pferde der Region. Dabei sind sie auf die Hilfe von Freiwilligen angewiesen. Die Strandausritte sind der schönste Teil des Tages, erzählt Lauren, die neben mir reitet und entschädigen für das frühe tägliche Aufstehen um drei. Nur am Sonntag haben sie frei. Auch wenn es harte Arbeit sei, würde sie doch jede Minute genießen, wirft Antje ein, die mittlerweile auch neben uns reitet. Die drei Mädchen sind nicht die einzigen Freiwilligen in der Umgebung. Am nächsten Tag nimmt uns Tops, ein Mitarbeiter von African Heartland Journeys - einer Organisation, die die Volunteer Projekte betreut und organisiert - mit in eines der Dörfer. Vor der Dorfschule parkt ein großer, grüner Safari-Bus mit Solarzellen auf dem Dach. Sieben Erstklässler in Schuluniform stehen brav, fast ehrfürchtig Schlange und warten darauf von der Lehrerin in das Innere des Busses gerufen zu werden. Wir wollen wissen, worauf die Kleinen so geduldig warten und stellen uns auch an.

Interesse geweckt? Wenn Ihr wissen wollte, wie es für Karoline und Luise in Afrika weiterging findet Ihr den ganzen Text hier.
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

Ria_Landleben

Ria_Landleben

Alter: 28 Jahre,
aus Hannover

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

Zum Seitenanfang