Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
UploadForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitglieder

Niedersachsen unterwegs

(20 Einträge)

Israel Gruppe Israel Banane Totes Meer
65 mal angesehen
27.11.2012, 11.10 Uhr

Reise nach Jerusalem

Wer kennt dieses Spiel nicht? Doch dieses Mal reisten Landjugendliche tatsächlich nach Jerusalem, um Land und Leute kennenzulernen. Sören Behrens und neun weitere Niedersachsen haben an der elftägigen Landwirtschaftlichen Lehrfahrt der Badischen Landjugend teilgenommen.

Start der Rundreise: Tel Aviv. Ein absolutes Sinneserlebnis: der „Carmel-Markt“ in der Innenstadt mit Gewürzen, Früchten, Gemüse, Backwaren und „Nippes“. Die Besucher drängen sich dicht an den Ständen vorbei, staunen über die Auslagen und feilschen mit den Händlern. Nach dem bunten Treiben genießen wir im historischen Stadtteil „Old Jaffa“ die Aussicht über die belebte Hafenstadt.
Stadt und Meer
Auf dem Weg nach Jerusalem machen wir Pause im Friedensdorf „Neve Shalom“, welches zu gleichen Teilen von jüdischen und arabischen Israelis bewohnt wird. Die Bewohner setzen sich gemeinsam für die Gleichberechtigung und Verständigung zwischen beiden Völkern ein. In der Altstadt von Jerusalem bestaunen wir unter anderem die „Via Dolorosa“, die „Grabeskirche“, die Klagemauer und der Garten „Getsemani“ am Fuße des Ölbergs. Vom Dach des Österreichischen Hospizes lassen wir die Hauptstadt aus einer etwas anderen Perspektive auf uns wirken. Einfach sagenhaft. Nach dem „Höhenflug“ schlendern wir durch die schmalen Gassen der Altstadt auf dem Weg zum „Tempelberg“ mit dem Felsendom, dessen goldene Kuppel eines der Stadtwahrzeichen ist. Minus 418 Meter unter dem Meeresspiegel liegt das „Tote Meer“, der tiefste Punkt der Erdoberfläche. Durch den hohen Salzgehalt wartet auf uns ein Schwimmerlebnis besonderer Art.
Land und Landwirtschaft
Wir besuchen eine Vielzahl von Plantagen, die Datteln, Grapefruit, Mandarinen, Avocados, Bananen oder Oliven anbauen. Zur Bewässerung der Pflanzen wird die Tröpfchenbewässerung angewandt. Tiere werden in offenen Ställen gehalten, die mit zusätzlichen Ventilatoren gekühlt werden können. Oft wird die Landwirtschaft von Mitgliedern der Kibbuzim betrieben.

Interesse geweckt? Dann lest hier mehr über die Landwirtschaft in Jerusalem.
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

Ria_Landleben

Ria_Landleben

Alter: 27 Jahre,
aus Hannover
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

Anzeige
Zum Seitenanfang