Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Der gruuna-Blog

(440 Einträge)

Bild zum Blog
573 mal angesehen
06.12.2012, 14.24 Uhr

Pflanzenschutzmittel bringt Parkinson über Landwirte

Wie schon unsere reißerische Überschrift vermittelt soll das Pflanzenschutzmittel Rotenon Parkinson auslösen. Das zumindest sagen Forscher des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus in Dresden. Die Wissenschaftler konnten durch Entschlüsselung des Insektizides und verschiedenen Tests an Mäusen herausfinden, dass und wie Rotenon Symptome der Krankheit auslöst und verstärkt. Hierbei sollen „Nervenverbindungen zwischen dem Darm und Gehirn eine wesentliche Rolle spielen“.

Bereits ältere Studien zeigten, dass besonders häufig Menschen, die in der Landwirtschaft arbeiten, von der Parkinsonkrankheit betroffen sind. So gelangte man schnell zu der Vermutung, dass äußere Umwelteinflüsse eine wichtige Rolle zur Krankheit beitragen können. Für die Forscher war es daher naheliegend, dass Pestizide hierfür verantwortlich sind. Aus diesem Anlass heraus untersuchten die Forscher Auswirkungen von Pflanzenschutzmitteln intensiver, bis sie auf Rotenon stießen.

Rotenon ist aktuell in Deutschland laut BBA nicht als Insektizid zugelassen. Nach neuesten Erkenntnissen wird dies wohl auch nicht passieren. Dennoch sei bei jeglichen Pflanzenschutzmitteln die nötige Vorsicht geboten. Für diejenigen, die nun mehr für Ihre Gesundheit machen wollen, können bei gruuna.com auch Atemmasken und Schutzbekleidung kaufen.

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

06.12.2012 16:39 Schaumburger
Etwas geschmacklos das als Werbung zu mißbrauchen.
06.12.2012 19:17 agrotron118
einfach an die Redaktion melden und mal schauen was die davon halten
07.12.2012 08:39 Notill
Wenn ich sehe, wie andere mit dem Arm in den tank tauchen, um die Brühe umzurühren, kann ich mir schon so einiges vorstellen.
Schutzausrüstung hat man ja normalerweise bei der Arbeit.
Atemschutz halte ich für übertrieben... allerdings hätte ich schon gerne Aktivkohlefilter in meinem alten MB1000
07.12.2012 10:18 gruuna
Schaumburger schrieb:
Etwas geschmacklos das als Werbung zu mißbrauchen.


Hallo Schaumburger,

vielen Dank, dass Sie sich bereits als treuer Blogleser zeigen. Ungern wollten wir, dass so ein Eindruck entsteht. gruuna hat einen Blog kreiert, der spannende Themen und auch Neuigkeiten der Landwirtschaft in kurzer Form bereit stellt. Zu diesen Neuigkeiten lässt sich häufig auch ein Bezug zu unserem eigenen Angebot herstellen, zum Beispiel wenn es um Schutzkleidung gegen gesundheitsgefährdende Pflanzenschutzmittel geht. Nicht jeder Leser muss dieses Angebot annehmen, aber wir wollen doch gern jedem die Möglichkeit geben, es zu nutzen. Haben Sie selbst ein interessantes Thema vorzuschlagen, können Sie uns anschreiben und wir schauen uns das einmal genauer an.

Viele Grüße
Ihr gruuna-Team
07.12.2012 11:26 Schaumburger
gruuna schrieb:
Hallo Schaumburger,

vielen Dank, dass Sie sich bereits als treuer Blogleser zeigen. Ungern wollten wir, dass so ein Eindruck entsteht. gruuna hat einen Blog kreiert, der spannende Themen und auch Neuigkeiten der Landwirtschaft in kurzer Form bereit stellt. Zu diesen Neuigkeiten lässt sich häufig auch ein Bezug zu unserem eigenen Angebot herstellen, zum Beispiel wenn es um Schutzkleidung gegen gesundheitsgefährdende Pflanzenschutzmittel geht. Nicht jeder Leser muss dieses Angebot annehmen, aber wir wollen doch gern jedem die Möglichkeit geben, es zu nutzen. Haben Sie selbst ein interessantes Thema vorzuschlagen, können Sie uns anschreiben und wir schauen uns das einmal genauer an.

Viele Grüße
Ihr gruuna-Team

Mit einer Krankheit macht man keine Werbung. Auch wenn man dafür bezahlt. Das gebietet der Anstand gegenüber den Erkrankten!
07.12.2012 15:19 gruuna
Schaumburger schrieb:
Mit einer Krankheit macht man keine Werbung. Auch wenn man dafür bezahlt. Das gebietet der Anstand gegenüber den Erkrankten!

Hallo noch einmal,

natürlich sollten Erkrankte generell mit Respekt behandelt werden. Auf Gefahren, die zur Unterstützung dieser oder anderer Krankheiten beitragen, wollen wir natürlich trotzdem hinweisen, sobald uns diesbezüglich etwas zu Ohren kommt. Die Möglichkeiten zur Vermeidung bzw. Abschwächung sind nicht nur auf Schutzkleidung bei gruuna.com, aber es liegt in unserem Rahmen der Möglichkeiten auf diese eine Option hinzuweisen. Falls Sie weitere Informationen dazu benötigen, schreiben Sie uns einfach an.

Viele Grüße

Ihr gruuna-Team
07.12.2012 15:22 Schaumburger
gruuna schrieb:
Hallo noch einmal,

natürlich sollten Erkrankte generell mit Respekt behandelt werden. Auf Gefahren, die zur Unterstützung dieser oder anderer Krankheiten beitragen, wollen wir natürlich trotzdem hinweisen, sobald uns diesbezüglich etwas zu Ohren kommt. Die Möglichkeiten zur Vermeidung bzw. Abschwächung sind nicht nur auf Schutzkleidung bei gruuna.com, aber es liegt in unserem Rahmen der Möglichkeiten auf diese eine Option hinzuweisen. Falls Sie weitere Informationen dazu benötigen, schreiben Sie uns einfach an.

Viele Grüße

Ihr gruuna-Team

Nein, Werbung damit bleibt geschmacklos. Bitte in Zukunft etwas sensibler mit solch heiklen Themen. Danke
10.12.2012 19:13 Stoeve
Durch die Gruuna Werbung wird landlive ein ganzes Stück unattraktiver !
12.12.2012 11:21 Notill
Stoeve schrieb:
Durch die Gruuna Werbung wird landlive ein ganzes Stück unattraktiver !

Die Gruunawerbung stört mich nicht, da sie wenig Datenmenge raubt, im gegensatz zu anderer Werbung, die mich als Modemnutzer für mehrere Minuten lahm legt. Abgesehen davon, irgendwer muß das hier ja bezahlen, und warum nicht als Werbevertrag? Oder hast du eine bessere Idee?
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Zum Seitenanfang