Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
UploadForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitglieder

Weltgeschichten

Karoline & Luise für Euch unterwegs! (19 Einträge)

web web2
92 mal angesehen
17.07.2013, 08.48 Uhr

Am anderen Ende der Welt

Bereits bei ihrer Ankunft war den Reiseexpertinnen Karolin und Luise klar: Zehn Tage, das reicht niemals! Ändern ließ sich das nicht mehr, aber die Beiden haben herausgefunden, wie man es richtig macht.

Neuseeland
"Welcome in Queenstown" begrüßt mich ein freundlicher Neuseeländer nach meiner Landung auf der Südinsel des Landes. Mein "Thank you" beantwortet er mit einem strahlenden "Easy!"

"Easy!" - kein anderes Wort beschreibt die entspannte Mentalität der Kiwis, ihre Zufriedenheit mit sich und ihrem Land besser.

Vogel, nicht Frucht!

Kiwi - ist der Spitzname der Neuseeländer. Viele denken irrtümlicherweise, dass die gleichnamige Frucht der Namensgeber ist. Doch ihren Namen haben die Neuseeländer einem kleinen, nachtaktiven Vogel zu verdanken, der nicht fliegen kann, dafür aber riesige Füße und starke Beine hat. Diese, nur in Neuseeland heimische, Vogelart ist das Nationalsymbol des Landes.

Aus der ganzen Welt

Hochburg der neuseeländischen Gelassenheit ist die 10.000-Seelen-Stadt Queenstown, gelegen am Ufer des Wakatipu-Sees. Nachmittags versammeln sich ihre Bewohner und Besucher am Stadtstrand, spielen Gitarre und Frisbee oder knutschen auf der Promenadenmauer. Wer Durst hat, nimmt einfach einen Schluck aus dem zweitgrößten See der Insel. Sein Wasser hat Trinkqualität.

Während wir die Promenade entlang schlendern, hören wir deutsche, englische, französische, koreanische und spanische Wortfetzen. Neuseeland zieht Besucher aus der ganzen Welt an. Und damit sich die lange Reise lohnt, bleiben manche gleich ein Jahr.

Verdienter Urlaub!

Wie der aus Bayern stammende Simon, den wir am nächsten Tag bei unserer Radtour entlang der Ufer des Wakatipu -Sees treffen. Seit drei Monaten ist er in Neuseeland unterwegs und seine Reise ist noch lange nicht zu Ende. Ein Jahr verbringt der 20-Jährige am anderen Ende der Welt.

"Normalerweise könnte ich mir niemals ein Jahr Urlaub leisten" erklärt uns Simon, "dass geht nur, weil ich hier die Möglichkeit habe zu jobben."

Simon ist mit einem Working Holiday Visum in Neuseeland unterwegs und mit ihm viele andere.

Wie man zu einem Working Holiday kommt und was Karolin und Luise noch erlebt haben erfahrt ihr hier.
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

Ria_Landleben

Ria_Landleben

Alter: 27 Jahre,
aus Hannover
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

Anzeige
Zum Seitenanfang