Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche

Der gruuna-Blog

(440 Einträge)

Hovertrack Luctor 544 (80 km/h, 440 PS) mit Schuitemaker Hänger Rapide 8400RS Hovertrack Luctor 544 (80 km/h, 440 PS) mit Schuitemaker Hänger Rapide 8400RS
414 mal angesehen
25.07.2013, 14.18 Uhr

Holländisches Kraftpaket: Veldhuizen liefert neues Schlepperkonzept

Die holländischen Landmaschinenhersteller Veldhuizen und Schuitemaker, haben sich zusammengetan und mit dem Hovertrack Luctor 544 gemeinsam ein Konzept für einen Schlepper mit Anhänger entwickelt, das es so noch nicht gab. Veldhuizen liefert die Zugmaschine, Schuitemaker mit dem Rapide 8400RS den passenden Hänger. Bei der Studie der technischen Daten ist man sich nicht sicher, ob es sich um einen Traktor oder einen LKW handelt. Mit einer Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h, mit 13 Liter Hubraum und 440 PS ist die Maschine vorallem für schnelle Überlandfahrten, wie Gülleausbringung und Häckseltransporte ausgelegt. Das Innenleben basiert auf einem Iveco FPT Cursor-Motor. Die Serie Cursor ist die neueste Motorenserie des italienischen Nutzfahrzeugeherstellers mit über 220 kW und findet unter anderem auch für schwere LKWs, Generatoren und Boote Verwendung. Mit seiner für Zugmaschinen hohen Geschwindigkeit ist der Hovertrack Luctor auch für Autobahnen zugelassen. Das Gespann ist somit optimal für Landwirte mit weit auseinander liegenden Grundstücken.

Der Rapide-Anhänger ist für ein maximales Gesamtgewicht von 41 Tonnen zugelassen und verfügt über Druckluftbremsen und ABS. Der Antrieb von der Zugmaschine in den Hänger läuft über eine Kardanwelle. Um bei der Geschwindigkeit keine Last zu verlieren, ist sie oben mit einer LKW-Plane ausgestattet. Die zugelassene Nutzlast von 26 Tonnen kann so voll genutzt werden.

Fazit: Ein technisches Meisterwerk, effektiv zu nutzen für große Betriebe, aber für kleine und mittlere Landwirte steht er vermutlich in keinem Preis-Leistungs-Verhältnis.

Fotos: Veldhuizen, trekkerweb.nl
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

25.07.2013 20:34 Belarus550
Die Cursor Motorenbaureihe von IVECO gibt es schon seit Ende der 90er.
Bestenfalls ist in dem Luctor die neuste bzw. aktuelle Version eingebaut.
26.07.2013 10:34 gruuna
Seit 1998, das war so gemeint, dass der Cursor technisch immer noch als aktueller Stand gilt.
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang