Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
UploadForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitglieder
Mit dem Bewerbungsschreiben überzeugen – Tipps fürs Anschreiben
262 mal angesehen
19.11.2013, 15.57 Uhr

Mit dem Bewerbungsschreiben überzeugen – Tipps fürs Anschreiben

Das Bewerbungsschreiben liest ein Personaler zuerst. Wenn es Fehler enthält, landet das Bewerbungsschreiben und damit auch die komplette Bewerbung, schnell im Papierkorb.

Das Bewerbungsschreiben (kurz: Anschreiben) ist ein sehr wichtiger Teil einer Bewerbung. Ein Personaler entscheidet anhand des Bewerbungsschreibens, ob er sich die komplette Bewerbung mit Lebenslauf und Zeugnissen genauer anschaut oder den Bewerber direkt ablehnt.

Ob Sie sich auf eine Stelle als Maschinenbauer bei Fendt oder für Traineeprogramme bei anderen Arbeitgebern in vor- oder nachgelagerten Bereichen der Landwirtschaft bewerben: Es gelten allgemeine formale Regeln für ein Bewerbungsschreiben. agrajo gibt Ihnen Tipps, wie ein Anschreiben aussehen sollte.

Bewerbungsschreiben in einer Online-Bewerbung

Auch wenn Sie über viel Berufserfahrung verfügen und ein breites Spektrum an Soft Skills aufweisen, sollte Sie sich bei einem Bewerbungsschreiben kurz fassen: Das Bewerbungsschreiben sollte die Länge von einer DIN-A4-Seite nicht überschreiten. Personaler bekommen – gerade für die interessantesten Jobs in der Agrarwirtschaft – viele Bewerbungen. Sie können daher nicht viel Zeit in die einzelne Bewerbung investieren.

Zunächst geht es für die Personaler einen Überblick zu schaffen, ob es sich um einen geeigneten Kandidaten handelt oder nicht. Daher sollten Ihre Sätze kurz gehalten und inhaltlich relevant sein. Verschachtelte Sätze, gespickt mit Worthülsen und Phrasen bewegen einen Personaler dazu, die Bewerbung wegzulegen.

Bewerbungsschreiben: Maximal eine Seite lang

Jeder kann schreiben, dass er gerne und gut in einem Team arbeitet und Ahnung von Technik hat. Wenn ein Unternehmen in der Agrarwirtschaft einen Bewerber einstellt, muss dieser genau erklären, welche Soft Skills und Fähigkeiten er hat. Belegen Sie beispielsweise anhand eines Projekts, in welchem Sie im Team Lösungen für ein Problem gefunden haben, da verschiedene Mitglieder ihren speziellen Fähigkeiten und Kenntnisse eingebracht haben, dass Sie teamfähig sind.

Wenn Sie etwa eine Stelle im Management eines Agribusiness-Unternehmens wie John Deere haben wollen, müssen Sie belegen, dass Sie beispielsweise Mitarbeiter geschult und deren Leistungen verbessert haben. Hat die Abteilung, in der sie eine leitende Position inne hatten, etwas entwickelt oder positiv verändert? Berichten Sie davon. Und zwar präzise.

Zudem sollten Sie in Ihrem Bewerbungsschreiben zum Beispiel auf Schwerpunkte in ihrem Agrarwirtschaftlichen Studium eingehen. Womit haben Sie sich genauer befasst? Welche Themen haben Sie in der Universität bearbeitet, worüber Ihre Abschlussarbeit geschrieben? Und welchen Bezug hat dieses Wissen zu der Stellenausschreibung? Das sind die Dinge, die für einen Personaler von hohem Interesse sind.
____________________________________________________________

Die kompletten Tipps zu einem perfekten Beschwerbungsschreiben findet Ihr hier aus agrajo.com:

[www.agrajo.com]
offline

Geschrieben von

Private Nachricht schreiben »

agrajo

agrajo

Alter: 47 Jahre,
aus München
Anzeige

Schlagwörter

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

Anzeige
Zum Seitenanfang