Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadFotosVideosBlogsMitglieder

dlz roadshow: Precision Dairy ...

Wir berichten live vom Intensiv-Seminar (6 Einträge)

Beim Melken auf richtiges Rüstzeug achten Eutergesundheit fördern Auf Boxenhygiene achten
289 mal angesehen
26.06.2014, 23.58 Uhr

TAG 4: Augen zu und durch

Wir haben in dieser Nacht kaum ein Auge zugemacht. Dafür blieb bei einigen finnischen Feier-Freunden vermutlich kein Auge trocken. Auf dem Weg von Österreich zurück nach Baden-Württemberg (Bad Wasserburg) checkten wir recht spät im Hotel ein. In den Zimmern angekommen, hörten wir durch die geschlossenen Fenster eine Horde junger, gut gelaunter Männer, die sich dem Hotel lauthals lachend, singend und grölend näherten.

Was für die Urlauber aus Finnland ein feucht-fröhlicher Abend war, endete für uns in einer schlaflosen Nacht. Denn unsere Zimmer lagen direkt (wirklich direkt) über der Hotelbar, in der sich die Finnen mit wummernder Musik bis zur frühen Morgenstunde einfanden. Das Unheil nahm seinen Lauf, denn zu allem Unglück lagen ihre Zimmer dann auch noch neben den Unseren. Uns blieb nichts anderes übrig als den Fernseher lauter zu stellen, zu hoffen, dass der Lärm von unten und nebenan ein baldiges Ende nimmt und drei Becher starken Kaffee heute Morgen zum Frühstück herunterzustürzen.

Mit einer gehörigen Portion Koffein im Blut fuhren wir schließlich zur Vieh-Auktionshalle und lauschten dem Vortrag von Prof. Volker Krömker von der Tierärztlichen Hochschule Hannover. Er gab den teilnehmenden Milchviehaltern eine Formel für gesunde Euter. Sie lautet: effektive Vorbeugung + maßvolle Untersuchung + notwendige Behandlung = gesunde Euter.

"Bei der Eutergesundheit müssen wir deutlich besser werden! Unsere Kühe kommen meist zu dreckig in den Melkstand“, betonte Dr. Volker Krömker. Um das zu veranschaulichen erläuterte er die Frage, wo wir aktuell hinsichtlich der Mastitisbekämpfung auf den Betrieben stehen: Herden wachsen, Herdensammelmilchzellen sind hoch, chronisch euterkranke Kühe werden für immer mehr Betrieben zum Problem. „Wir brauchen ein systematisches Konzept in den Ställen“, ist sich Prof. Volker Krömker sicher. Und das könnte so aussehen:

Vorbeugen. Dazu gehört, Konzepte für die unterschiedlichen Leitkeime zu erstellen. Um Staphylococcus aureus zu bewältigen, sind zum Beispiel andere Maßnahmen nötig als für Erreger wie E. Coli, die aus der Haltungsumwelt stammen und mit denen unsere Kühe heutzutage verstärkt zu tun haben. Um sie zu bekämpfen, sind sehr definierte Arbeitsweisen nötig, weniger eine Therapie. „Wir brauchen stumpfe, solide Arbeit, die nicht neu sind, aber immer wichtiger werden“, berichtet Prof. Volker Krömker. Vor allem müssen diese kontinuierlich sein und auch dann noch erfolgen, wenn die Maßnahmen bereits erfolgreich waren.Entscheidende Fragen sind: Wie und wie oft mache ich meine Boxen sauber? Wie rein ist derLaufgang? Wie werden Kühe vor dem Melken gereinigt?

Neugierig wurden die Teilnehmer, als es darum ging, dass wir sozusagen mit dem falschen Rüstzeug melken. Denn die Zitzenbecher und –gummis seien zu lang. Der Trend gehe hin zu immer kurze Hülsen, einem relativ engem Schaft und kurzköpfigen Gummis. „Wenn die Zitze das mittlere Drittel des Gummis erreicht, lässt sie sich gut melken“, erläuterte Prof. Volker Krömker.

Weitere Fragen beantwortet Prof. Volker Krömker auch im folgenden Interview: [agrarheute.landlive.de] Schaut mal rein!

Um viele Tipps reicher geworden, verließen die Teilnehmer und wir die Auktionshalle und auch Baden-Württemberg. Bei strahlendem Sonnenschein ging es für uns weiter in die Schweiz (Reiden). Wir freuen uns auf den morgigen (und leider schon letzten) Tag unserer dlz roadshow und auf die Schweizer Milchviehhalter.

Bis dahin liebe Grüße!
Eure Anne Grave
offline

Geschrieben von

Anzeige

Schlagwörter

melken auf robotter umstellen

Bitte gib die Schlagwörter mit Komma getrennt ein.

Kommentare

30.06.2014 19:40 rema
Ich bin auf einem 480 Kuh Betrieb beschäftigt und wier melken ca 6Stunden eine Melkzeit
Problem Personal dafür zu bekommen Zur Zeit Doppel16 Side bey Side 32 Geschirre Westfalia
Frontaustrieb.
Tipp für iPhone-Benutzer: Du kannst alle Kommentare durchblättern, indem du zwei Finger zum Scrollen verwendest.
Anzeige
Zum Seitenanfang