Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Experten bei landlive.de Landwirtschaft
Forum: Experten bei landlive.de Landwirtschaft
Dieses Forum ist den eigenen Experten-Aktionen von landlive vorbehalten!!

landlive-Expertenrunde über "Gesextes Sperma"

« zurück 1 ... 4 5 6
@ bella698 #
bella698 schrieb:

Und wird es denn auch gesextes Sperma von anderen rassen geben, also original Braunvieh oder so? Halt nich nur die Standard HF, BV, FV?


Dies hängt von den Besamungsorganisationen ab. Wir haben bei unseren Versuchen auch Original Braunvieh gesext mit einer für die Populationsgrösse überraschend grossen Nachfrage.

Sehen Sie dazu auch die Antwort an Maddl (Frage Nr.4).

MfG
0
 
@ Bernhard007 #
Bernhard007 schrieb:

Davon hat mir jemand schon vor 2 Jahren erzählt, das er eine Flüssigkeit hat wo er seine Sperma auftaucht, damit mischt und neu in eine Pipette aufzieht um es dan zu versamen. Durch diese Flüssigkeit sollen die männlichen geschädigt werden und deutlich mehr weibliche fallen. Er hatte das schon bei einem ET gemacht. Konnte aber dazu nix im Netz finden.

Hast du einen Link dazu?

Hier gleich mal die Frage dazu an den Experten, gibt es sowas und wie funktioniert es?Wäre sich reizvoll wenn man altes Sperma von Haxl, Morello usw hätte.


Wie bereits an Philipp20 geantwortet (Frage 18), kann gefrorenes Sperma zwar aufgetaut und gesext werden, doch sehr unwirtschaftlich und deshalb eigentlich nur für Spezialfälle wie in vitro Befruchtung oder so.

Sie sprechen aber von einer anderen Sexingtechnik, welche so angewendet wird wie von Ihnen beschrieben. Doch alle mir bekannten Versuche dieser Sexingtechnik, ausser die wenigen Versuche des Herstellers selber, waren absolut erfolglos.

Zwar überlebt das Sperma die Prozedur gut (dies als
Vorteil gegenüber der einzigen millionenfach erwiesen funktionierenden Sexingtechnik), aber die Chance auf Kuhkälber ist gleich wie ohne die Prozedur und nicht 90% wie bei der anderen Technik.

MfG
0
 
#
Liebe Landwirte,

die Antworten unseres Experten zum Thema „Samensexing beim Rind“ sind jetzt hier im Expertenforum nachzulesen.

Das Team von landlive.de bedankt sich für eure Fragen und bei Herrn Reichert für sein Engagement und die Beantwortung.

Vielen Dank nochmals & viele Grüße
(Gut) leben & (gut) leben lassen!
0
 
@ Bernhard007 #
Bernhard007 schrieb:

Hab bis dato 3 mal gesextes Sperma eingesetz und das eigentlich nur auf Kühe von denen ich noch kein weibliches hatte und umbedingt eins wollte.
das erste mal zum 4.Kalb ohne Erfolg wobei sie nie die beste Fruchtbarkeit hate
dann eine zum 8. Kalb mit Erfolg (ist momentan trächtig) wobei die bis dato nur einmal mehr als eine Besamung für ein Kalb brauchte und das nachdem sie 8 Wochen vorm kalben umgestallt wurde.
aktuelle ist die eine zum 3. Kalb kurz vor der 3-Wochen-Frist.

Was mich interessieren würde ist
1. wieviel Portionen mit dem selben Eakulat (durchschnittliche Menge) zu gesextem Sperma bzw. normale Portionen verarbeitet werden können.
2. Warum sich z. B. bei Perino nicht der Kalbeverlaufszuchtwert verbessert und Fruchtbarkeit verschlechtert, wenn nun nur noch gesextes Sperma von solchen Schwerkalbebullen eingesetzt wird.

So des lang mal
Danke für die Antwort


So etz mal mein Erfahrungsbericht über meine erste Kalbung von gesextem Sperma mit Perino.

Sie (mittelrahmige Honertochter zum 8.Kalb) hat heute gekalbt, Kalbeverlauf habe ich mit 3 bewertet, das es schon erwat schwieriger gegangen ist. Hab dann gleich gteschaut ob´s wirklich ein weibliches is. Nach dieser Kalbung würd ich den Perino nicht auf kalbinen nehmen, dafür is mir das Kalb zu fleischig.
0
 
#
Also jetzt ham alle meine Besamungen mit gesextem Sperma gekalbt und hab folgendes Ergebnis
1.Portion: Kuh zum 4. Kalb nicht trächtig
2.Portion: Kuh zum 8.Kalb (bereits oben erwähnt) diese zu hatte 7x auf erste mal aufgenommen und 1x 4.Besamung, Kalb weiblich von Perino
3.Portion: Kuh zum 3. Kalb, ebenfalls großes, vorallem langes weibliches Kalb von Madera
4.Portion: aus Kalbin und männlich (obwohl wirklich auf Speramröhrchen gesext steht) is momentan unser David Copperfield im Stall.

Ergo: 4 Portionen, 3 trächtigkeiten, 2 weiblich , 1 männlich.
0
 
« zurück 1 ... 4 5 6
Werde Mitglied der Community Landwirtschaft, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang