Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Geflügel
266 Themen, Moderator: Susanne1, Manu, Matthias, Redaktion_landlive, Moderator
Forum: Geflügel
Alles rund ums gefederte Vieh

Hühnerfutter

#
Im grossen und ganzen möchte ich mich bei dem Thema Fütterung von Hühner den vorherigen Beiträgen anschliessen.
Bei meinen Hühnern gibts fast ganzjährig Grünfutter (Weidelgras, Weissklee, Rotklee) frisch gemäht von der Wiese. Klee ist durch seinen hohen Eiweisgehalt sehr gut für eine hohe Legequote. Daneben gibts Muschelgrit zur freien Aufnahme und Weizen im Futterautomat.
Zur zusätzlichen Proteinversorgung habe ich im Freiauslauf eine Kompostgrube angelegt in der die Hühner ihren natürlichen Scharrdrang ausleben und nach Nahrung suchen können. Als natürliche Nahrungsquelle kommen hierdurch Schnecken, Würmer, Käfer usw. vermehrt in Betracht was nach Untersuchen und auch tatsächlich auch zu einer Getreidefutttereinsparung führt.
PERSPEKTIVE:
Um das Wesenliche zu sehen, genügt oft schon ein kleiner Wechsel der Blickrichtung.

Große Geister sprechen über Ideen.
Durchschnittliche Geister über Ereignisse.
Kleine Geister über Leute.
(Eleanor Roosevelt)
0
 
@ Rickrich #
Rickrich schrieb:

Im grossen und ganzen möchte ich mich bei dem Thema Fütterung von Hühner den vorherigen Beiträgen anschliessen.
Bei meinen Hühnern gibts fast ganzjährig Grünfutter (Weidelgras, Weissklee, Rotklee) frisch gemäht von der Wiese. Klee ist durch seinen hohen Eiweisgehalt sehr gut für eine hohe Legequote. Daneben gibts Muschelgrit zur freien Aufnahme und Weizen im Futterautomat.
Zur zusätzlichen Proteinversorgung habe ich im Freiauslauf eine Kompostgrube angelegt in der die Hühner ihren natürlichen Scharrdrang ausleben und nach Nahrung suchen können. Als natürliche Nahrungsquelle kommen hierdurch Schnecken, Würmer, Käfer usw. vermehrt in Betracht was nach Untersuchen und auch tatsächlich auch zu einer Getreidefutttereinsparung führt.

Das hört sich auch nicht schlecht an! Wieviel mähst du so für deine Hühner am Tag (wieviele Hühner hast du)? Eine gute Legequote würde mich sehr interessieren, vorallem nun, wo ich heute gerade etwas Klee gesäht habe.
Lg
0
 
@ jungbauer__ #
jungbauer__ schrieb:

Das hört sich auch nicht schlecht an! Wieviel mähst du so für deine Hühner am Tag (wieviele Hühner hast du)? Eine gute Legequote würde mich sehr interessieren, vorallem nun, wo ich heute gerade etwas Klee gesäht habe.
Lg


Hallo jungbauer,

Zu deinen Fragen folgendes:
Zur Zeit habe ich 20 Legehennen und 2 Gockels im Hühnerpferch stehen wobei die Haltung nach den Richtlinien der EG-Bio Verordnung geschieht. Zur Legequote kann ich folgendes sagen: Da wir die Hühner länger leben und legen lassen und nicht wie in der Großhaltung von bis zu 3000 Hennen/Stall, in der die Hennen nur von der 18 - 48 Lebendwoche legen und danach aussortiert und zur Schlachtung gebracht werden. Hierdurch findet die Natürliche Mauserung der Hühner nicht statt was zu einer möglichst hohen Legequote von ca. 92 % führt. (Sind dann z.B. Bio-,Freiland- oder Bodenhaltungseier wie sie im Supermarkt/Discounter zu finden sind).
Unserere eher extensivere Haltungsform, welche die Mauserung mit einbezieht kommt auf das Jahr gesehen auf eine Legequote von ca. 60%. Zeitweilig mit Grün und Kleefütterung von ca. 60 -70% Trockenmasse zum Getreide und guter Proteinversorgung durch natürliche Nahrungsquellen auch auf ca. 85%.

Gruß
Rickrich
PERSPEKTIVE:
Um das Wesenliche zu sehen, genügt oft schon ein kleiner Wechsel der Blickrichtung.

Große Geister sprechen über Ideen.
Durchschnittliche Geister über Ereignisse.
Kleine Geister über Leute.
(Eleanor Roosevelt)
0
 
@ Rickrich #
Hi,

die Hennen wo auf Fischmehl stinkende Eier gelegt hatten, Ich schreib jetzt von Hybriden, hatten einen Gen-defekt. Dieser wurde meines Wissens nach beseitigt.

Freilauf ist extrem wichtig für die Eiweißversorgung, bei entsprechender Größe.

Außerdem gibt das eine schöne Dotterfarbe.

Hühner lieben Kräuter.
Gruß aus Bayern
DR

Altsteirer weiß, wildbraun, gesperbert, blau-goldhalsig
Marans schwarz-kupfer und schwarz-silber
Paduaner silber- und gold-schwarz-gesäumt
0
 
@ Drachenreiter #
Drachenreiter schrieb:



Hühner lieben Kräuter.

Hallo, Ist das egal wieviel und was für Kräuter sie bekommen ???
LG
0
 
@ jungbauer__ #
jungbauer__ schrieb:

Hallo, Ist das egal wieviel und was für Kräuter sie bekommen ???
LG


Das entscheiden meine Hühner selber, im Stall ist morgens Weichfutter - nachmittags Körnerfutter, ansonsten sind die im Auslauf mit 3000 qmtr. auf der Suche nach Wurm, Käfer und Co.
Vom Oregano, Brennesslsamen, Brennesslblüten........ suchen sie sich aus was Ihnen schmeckt.
Gruß aus Bayern
DR

Altsteirer weiß, wildbraun, gesperbert, blau-goldhalsig
Marans schwarz-kupfer und schwarz-silber
Paduaner silber- und gold-schwarz-gesäumt
0
 
#
Also wir haben 34000 Hühner und wir füttern 1 drittel Weitzen, 1 drittel Mais, 1 drittel sojaschrot und Muschelkalk gemischt, und dann noch etwas Sojaöl. Ich würde auf keinen Fall grünzeug füttern da da die eier nicht mehr so gut schmecken deshalb schmecken auch die eier aus der Freilandhaltung nicht!!

mfg Korbi
0
 
#
Ich werde mal schauen wie es wird, werde wohl morgens und abends gerste oder weizen geben, und muschelkalk immer zur freien verfügung stellen
0
 
@ MBtracdriver #
MBtracdriver schrieb:

Also wir haben 34000 Hühner und wir füttern 1 drittel Weitzen, 1 drittel Mais, 1 drittel sojaschrot und Muschelkalk gemischt, und dann noch etwas Sojaöl. Ich würde auf keinen Fall grünzeug füttern da da die eier nicht mehr so gut schmecken deshalb schmecken auch die eier aus der Freilandhaltung nicht!!

mfg Korbi


sone bescheuerte bemerkung sieht man auch selten..
mal ganz ehrlich, willst mir jetzt weis machen,dass käfig und bodenhaltung besser ist und zu einem besseren geschmack des eies führt?
erst nachdenken...dann schreiben
Nicht das, was einer niederlegt,

nur was dabei sein Herz bewegt,

nur was er fühlt bei jedem Stück,

das ist das wahre Jägerglück.
1
 
@ El_Cazador #
FENDT_DRIVER schrieb:

sone bescheuerte bemerkung sieht man auch selten..
mal ganz ehrlich, willst mir jetzt weis machen,dass käfig und bodenhaltung besser ist und zu einem besseren geschmack des eies führt?
erst nachdenken...dann schreiben

des is so die Hühner in der Freilandhaltung fressen lauter dreck und zum teil ihren eigenen Kot wieder!!
und di in Boden- und Käfighaltung können gar keinen Dreck fressen!!
da sie durch gitter davon getrennt sind!!
und nur weil du 5 Hühner hast meinst du du könntest hier große sprüche machen mir is das ja egal aber von mir aus iss halt die Eier die zu 50% aus kot bestehen du must es aushalten!!
wir haben schon oft Eier aus Käfig gegenüber den Eiern aus Freiland untersuchen lassen und jedesmal kam das gleiche Heraus die aus Käfig sind Besser, Sauberer und haben eine Bessere schale!!
bloß manch Leute aus der Stadt glauben das nicht da sie sich nur auf irgendwelche gefälscht Studien verlassen!! Oder die Renate Künast die das Käfigverbot eingeführt hat hat in wirklichkeit warscheinlich noch nie ein Huhn in der Hand gehabt und meint warscheinlich das die eier aus dem schnabel des Hunhs kommen! und so etwas regiert Duetschland ja dan prost malzeit!!
mfg
Korbi
0
 
Werde Mitglied der Community Landwirtschaft, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang