Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
zurück zu Landwirtschaft »

Gruppe 60 Jahre dlz

Besitzer: nagus
offene Gruppe, 286 Mitglieder

UploadForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitglieder
60 Jahre dlz
7 Themen, Moderator: Matthias, Manu, Susanne1
Forum: 60 Jahre dlz

60 Jahre dlz: Wie seht Ihr die Landwirtschaft in 60 Jahren?

#
60 Jahre dlz: Wie seht Ihr die Landwirtschaft in 60 Jahren?
Bei einem runden Geburtstag ist es immer spannender, nach vorne zu schauen, statt nur in alten Erinnerungen zu schwelgen. Ist ja oft auch ein verklärter Rückblick à la "früher war alles besser".

Was uns interessieren würde: Wie seht Ihr unsere Landwirtschaft in 60 Jahren? wie wird der moderne Ackerbau 2070 ausschauen, wie die Milchviehhaltung und wie die Schweineproduktion? (nur als Anregung, das hier stand 1949 in "der Traktor", aus dem die dlz hervorging: Tagebuch eines Jungbauern im Jahr 2010).

Wir sind gespannt auf Eure Zukunftsvisionen!
viele Grüße aus der dlz-Redaktion,
Klaus Strotmann

Schlagwörter dieses Themas: 2070, agrarmagazin, dlz, jubiläum, zukunftsvisionen, hinzufügen »

0
 
#
Ich glaube, jede Generation war der Ansicht, dass die Maschinen nicht noch größer, schneller, besser werden können......und immer gab es eine Weiterentwicklung...

...keine Ahnung wie es in 60 Jahren aussieht.
Melkt die Bäuerin alle Kühe - hat der Bauer keine Mühe
0
 
#
Ich könnte mir vorstellen, dass es Milchviehbetriebe mit 1000 Kühen fast überall geben wird, gemolken von Melkrobotern und gefüttert von Fütterungsanlagen, die bis dahin schon das Silo alleine aus dem Futterstock holen können, so könnte ein Betriebsleite ja theoretisch 1000 Kühe versorgen.
Die Schweinehaltung wird sich auch noch ändern, es könnten Baugebiete für Mastanlagen entstehen, Anlagen mit 50.000 Schweinen, und dann im Umkreis von 50 km keinen weiteren Stall.
Außderdem wird die Bioenergie noch interessanter werden, da die Eiffizienz mit Sichherheit noch gesteigert werden kann, besonders die Abfallentsorgung in BGA´s könnte interessant werden.

Aber kann man das dann überhaupt noch Ladnwirtschaft nennen?
Emsland=die schönste Region Deutschlands
0
 
#
Ich hab eine ganz andere "Vision". Landwirtschaft im traditionellen Sinn wird fast überflüssig....nur noch wenige"gut betuchte" werden sich frische Lebensmittel leisten(können).Die große Mehrheit wird von der Industrie mit Retortennahrung versorgt und die meisten Landwirte sind Zulieferer der großen Energiekonzerne. Auch in 60 Jahren werden die Landwirte nicht das verdienen,was sie sich verdienen.

Dies ist die Meinung eines immer optimistischen,aber in die ferne Zukunft(ich erlebs sicher nimmer)schwarz-
sehenden Freisingers.
0
 
@ Freisinger #
Freisinger schrieb:



Dies ist die Meinung eines immer optimistischen,aber in die ferne Zukunft(ich erlebs sicher nimmer)schwarz-
sehenden Freisingers.


So wie du sehe ich es auch ähnlich.
Das "Fressen" für die Leute kommt ausm Labor oder so, die Fläche wird immer weiter verbaut. Man muss nur mal schaun wieviel aktuell täglich an Fläche verbaut wird. Da schaft man in 60 Jahren noch einiges. Was "Bioenergie" angeht gehe ich davon aus, dass sich die selbst auslöschen wird. Die Lebensmittelerzeugung und Energieerzeugung wie sie aktuell betrieben wird ist doch viel zu uneffizient. Wenn das im Zuge des Fortschritts in 60 Jahren noch nicht behoben wird...

Was mich noch interessieren wird: Was geschieht mit den Renten, Krankensystem, Verkehr, usw...

Servus
Markus
Bin immer auf der Suche nach Bilder und Videos von Fendt Geräteträgern der 300er Baureihe. Also einfach melden wenn wer was hat ;)
0
 
@ JD7930 #
JD7930 schrieb:

Aber kann man das dann überhaupt noch Ladnwirtschaft nennen?


Industrielle Landwirtschaft....

Ich denke dass sich Genossenschaften bilden und es fast keinen Familienbetrieb mehr geben wird. Die Höfe werden größer und ich denke dass es bis in 60 Jahren auch wieder eine Flurbereinigung oder Flächenzusammenlegungen geben wird oder bis dahin schon gegeben hat. Dann werden hier, in Regionen wie der schwäbischen Alb wohl auch Knickschlepper zum Einsatz kommen werden.....
Eben alles weiter noch, was zu einer noch industrialisierten Landwirtschaft führt....

gruß
phillipp
Lieber 1000 Qualen leiden, als einmal aufzugeben!
0
 
#
Ich habs mir nochmals überlegt. Ich glaube an was ganz anderes:

In 60 Jahren hat wieder jeder ein, zwei, drei Kühe....ein, zwei, drei Schweine.....ein paar Hennen und einen großem Gemüsegarten, der von Hand umgegraben wird......

...jeder ist froh, der sich selber versorgen kann......
Melkt die Bäuerin alle Kühe - hat der Bauer keine Mühe
0
 
@ gammi70 #
gammi70 schrieb:

Ich habs mir nochmals überlegt. Ich glaube an was ganz anderes:

In 60 Jahren hat wieder jeder ein, zwei, drei Kühe....ein, zwei, drei Schweine.....ein paar Hennen und einen großem Gemüsegarten, der von Hand umgegraben wird......

...jeder ist froh, der sich selber versorgen kann......

Nicht ganz unwahrscheinlich.
So wie die Weichen derzeit gestellt sind, läuft alles auf den finalen Crash ala 29 hinaus. Aber das wären dann ja vermutlich schon rund 50 Jahre nach dem Crash - also schon wieder nach dem Bergfest zum nächsten Crash? ... oder wird man etwas lernen?
Menschenrechte statt Rechte Menschen
Frei statt Bayern
Gutmenschen statt Kriegs-Gauck'ler
Täter statt Opfer
0
 
#
Mhhh, ich glaube das die Landwirtschaft in der Bedeutungslosigkeit verschwinden wird. Im allgemeinen wird der Verdienst dieser Art seine Brötchen zu verdienen noch armsehliger werden als er ohnehin schon ist. Insgesamt werden wir Landwirte in Zukunft nichtmehr gebraucht.

Solche Aussichten sind zwar traurig für uns Landwirte, aber ich glaube das es so kommen wird.

mfg KOrbinian
0
 
@ Tuxo #
Tuxo schrieb:

Nicht ganz unwahrscheinlich.
So wie die Weichen derzeit gestellt sind, läuft alles auf den finalen Crash ala 29 hinaus. Aber das wären dann ja vermutlich schon rund 50 Jahre nach dem Crash - also schon wieder nach dem Bergfest zum nächsten Crash? ... oder wird man etwas lernen?

Der Weltuntergang wurde auch mehr als einmal prophezeit...und wir leben immer noch.
Ganz ehrlich, glaubt Ihr wirklich , dass es einmal so einen Wandel geben wird?
Emsland=die schönste Region Deutschlands
0
 
Werde Mitglied der Gruppe 60 Jahre dlz, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang