Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Talk
761 Themen, Moderator: Susanne1, Manu, Matthias, Redaktion_landlive, Moderator
Forum: Talk
Für alle Themen, die Euch am Herzen liegen.

Bewerbungen - Eure Erfahrungen?

 
#
Bewerbungen - Eure Erfahrungen?
Hallo zusammen,

mich würde einmal interessieren, welche Erfahrungen Ihr so mit Bewerbungen und vor allem Bewerbungsgesprächen gemacht habt. Oder ward Ihr vielleicht schon einmal auf der anderen Seite des Tisches und habt jemanden eingestellt?

Habt Ihr Tipps für Kollegen, die vor einem Bewerbungsgespräch stehen? Habt Ihr selbst Fragen zu dem Thema? Stellt sie doch mal hier rein und diskutiert darüber.

Ich will einmal von einem sehr aufschlussreichen Bewerbungsgespräch bei einem großen, grünen, bayerischen Handelskonzern erzählen...
Das Bewerbungsgespräch hat über zwei Stunden gedauert und ich wurde von insgesamt vier Leuten befragt. Im Nachhinein betrachte ich das ganze als pure Provokation - möglicherweise wollten die durch ihr Auftreten und die Fragestellungen testen, wie man in Streßsituationen reagiert. Beispielsweise kamen Kommentare wie "ein Agrarstudium ist doch totaler Schwachsinn". Naja, wenn ich danach auch überhaupt nicht wußte, ob ich jetzt das gesagt habe, was die von mir hören wollten (nach den anderen Gesprächen hatte ich immer ein ganz eindeutiges Gefühl...) - ich WUSSTE jedenfalls, daß ich dort erstmal nicht arbeiten wollte. Ganz davon abgesehen, daß ich drei Wochen später einen Brief bekam, die Bewerberrunde sei ja sehr erfolgreich gewesen (aha?! Schön! Für wen??) und man werde zwecks Vereinbarung eines weiteren Gesprächstermins wieder auf mich zurückkommen. Auf diese Einladung warte ich heute (zwei Jahre später) immer noch - ebenso wie auf die angeforderte Rücksendung meiner Bewerbungsunterlagen.....

Ich bin gespannt darauf, was Ihr erlebt habt, wie Ihr Euch vorbereitet und was Ihr empfehlen würdet!

viele Grüße
Monsieur Volo

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

0
 
@ volokueken #
Deine Erfahrungen können aber sicherlich viele Teilen, wer dann noch durch diese unseeligen Asessment Center gehen muss, der muss schon wirklich genau ins System der Personalberater passen.

Ich hab von vielen Firmen nicht mal eine Antwort bekommen, ob meine Bewerbung überhaupt eingegangen oder bearbeitet wurde. Aber wenn man Glück hat, dann findet man auch innerhalb von 3 Tagen ohne große Vorbereitung einen tollen Job.

0
 
@ volokueken #
Das ist schon ein absolut unterirdischer Stil, nicht mal eine Empfangsbestätigung zu verschicken :-[.

Wer von Euch hat so ein Assessment Center denn durchgemacht? Mir ist das gottseidank erspart geblieben.
0
 
@ volokueken #
Hallo Alexander,

interessant - Deine Sicht von der anderen Seite aus! Ich bin ja gottseidank glücklich im Beruf - aber Deine Tipps kann ich nur bestätigen. Es bringt nichts so viel wie eine sehr, sehr gute Vorbereitung. Zum einen, um tatsächlich auf Fragen antworten zu können, zum anderen, um sich selbst sicher zu fühlen. Schlechte Vorbereitung führt Unsicherheit mit sich, die sich durch das ganze Gespräch zieht.

Unsicherheiten treten auch dann auf, wenn man eigentlich gar nicht so recht hinter der Bewerbung steht. Wenn es eine von vielen gleichförmigen Bewerbungen ist und man sich gar nicht ernsthaft für den Job interessiert. Auch das überträgt sich. Oder im umgekehrten Sinne heißt das: Ist man wirklich ernsthaft an der Stelle interessiert, strahlt man das auch aus (Fragen, Zuhören, Sitzhaltung, Mimik, Gestik). Ein Personaler merkt so etwas schnell.

Was hättest Du dem Bewerber mit dem Endlossatz denn am Telefon geraten, wenn Du ihn erreicht hättest?

viele Grüße
Volo
0
 
@ volokueken #
Du darfst Volo zu mir sagen

erklär doch noch einmal, wo Du in diesem Zusammenhang das Problem mit dem Antidiskriminierungsgesetz siehst. Bin mir nicht sicher, ob ich Dich richtig verstanden habe.
0
 
@ volokueken #
Moin,

eigentlich hab ich bis jetzt nur positive Erfahrungen mit meinen Bewerbungen gesammelt, dazu muss man sagen ich hab in meinem Leben auch nur 3 geschrieben, wenn man die Bewerbung um die Zivistelle mitzählt dann waren´s 4.

Bei einer Firma haben die einen Einstellungstest mit einem Bewerbungsgespräch kombiniert, war eigentlich relativ einfach der Test, dazu war das Gespräch locker und freundlich. Was bei einem Gespräch meiner Meinung wichtig ist: Man sollte gerade sitzen und dazu auch "etwas" locker dreinschauen, beim Reden sollte man nciht ständig äääähhhhh, äääähhhhmmmm usw. verwenden, lieber mal 2 Sekunden still sein und nich versuchen die Zeit mit soeinem Füllgetue zu überbrücken. Was noch wichtig ist, dem gegenüber auch mal in die Augen schauen und nicht immer nur in der Gegenrumschauen, wer mit sowas Probleme hat sollte mal mit seiner/ seinem Liebsten üben, oder einem guten Kollegen ect.

Dann sich nich alzuviel verstellen, sowas merkt man sofort wenn jemand aufmal versucht irgendwas darzustellen und für ihn hochgestochene Worte verwendet, einfach locker bleiben bei dem Gespräch!!

Das man sich vorher über die Firma schlau macht und seinen Grund warum man sich genau für DIESE Firma bewirbt zurechtlegt, sollte eigentlich logisch sein (man solltes da eigentlich schon vor der Bewerbung tun, da man nach einer erfolgreichen Bewerbung da erstmal ein paar Jahre arbeiten muss)

Hatte bei meinen Sachen wohl auch eine Menge Glück dabei, hatte 2 Zusagen und eine Firma wollte nich mehr ausbilden, die sind dann auch 3 Monate später in die Insolvenz gegangen.

MfG Hilko
Bücher sind Schiffe, welche die weiten Meere der Zeit durcheilen.
0
 
Werde Mitglied der Community Landwirtschaft, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang