Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.debusiness and more
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineGrußkartenMitgliederGruppenPartnersuche
Rind
Forum: Rind
Die Kuh macht "Muh" und Kühe machen Mühe

Wie viele Bullen in einer Box

 
#
Wie viele Bullen in einer Box
Hallo,
unser Umbau von Boxenlaufstall zum Bullenmaststall geht ganz gut voran. Das Einzige wo noch Überlegungsbedarf besteht ist die Boxengröße bzw. Gruppengröße der Bullen. Einige sind ja davon überzeugt je mehr Bullen in einer Bucht bzw. je größer die Gruppe ist je besser und je ruhiger würde es zugehen (Aggresivität). Wir wissen noch nicht genau wie wir es jetzt machen sollen, einige haben von einer Gruppengröße von bis zu 25 Tieren in einer Bucht gesprochen, andere so von 12 - 15. Alle die bis jetzt da waren, waren auf jeden Fall der Meinung möglichst große Gruppen (auf keinen Fall unter 10 Tiere) zu gehen.
Wer hat denn damit Erfahrung gemacht und kann mir davon berichten?
Viele Grüße aus dem herbstlichen Niedersachsen

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

0
 
#
da gibbet bestimmt ne richtlinie wieviel m2 die haben müssen....
Für Meinungsfreiheit und ein freies Internet! Ich beteilige mich an der Operation Payback!
0
 
@ Darky #
Darky schrieb:

da gibbet bestimmt ne richtlinie wieviel m2 die haben müssen....



Ja, klar gibt es da eine Richtlinie, aber da hat man einen Spielraum, zudem wenn die Boxen groß genug sind, könnte man im Prinzip sehr, sehr viele halten............
0
 
#
Erstens welche Bestandsgröße.
Zweitens welche Abnehmergröße.
Drittens Zukaufsgröße.

Mein Vorschlag 50 Tiere Zukauf und auf 5x 10 aufteilen. Nur subtrahieren und dividieren.
Es ist egal wie groß die Gruppen sind, die Tiere sind immer gleich unruhig.
Bei großen Gruppen muß die Aufstallung aber stabiler werden.
Mache aber nicht den Fehler kleine Tiere kleine Box.
Plane je 100 Tiere eine Einzelbox (Krankenbox)und eine 5er Box(Überbrückungsbox).
Und nix fua unguad, des hobe scho so gmoand.
Und frogts net so bläd, weil nachad wissn d´Leit wie gscheid das ma is.
Oda a net.

I hob a Gnack wir a Bummal, net so Broad oba so drecke.
0
 
#
also wir haben unsere schlacht bullen in gruppen mit max.20 tieren mehr dürfen wir nicht weil die grundfläche der bullen ställe nicht mehr hergibt die kontrolöre nehmen das sehr genau wenn man ein bio betrieb ist.
0
 
#
also bei uns sind 7 bullen in eiener Bucht .ich würde nicht mehr machen wie 15 in einer bucht wegen den rangeleien, für wie viel willst du den insgesamt umbauen??
0
 
#
Wir mästen unsere Bullen in 5 er Boxen und haben auch 2 Buchten mit 18 Tiere.
Vorteile kleine Bucht: besseres Heraustreiben, einfachere Handhabung bei tiermedizinischer Versorgung
Nachteile: Höhere Kosten, aufwendigere Baulösung
Vorteil große Bucht: mehr Platz trotz gleicher Fläche je Tier.
Saubere und trockene Spalten.
Nachteile: schweres Absortieren und Aussondern einzelner Tiere.
Gefahr der Knochenbrüche deutlich!!! erhöht, weil die Tiere mehr Geschwindigkeit aufnehmen.
gute Tierkontrolle.
Fazit. Ich würde zu kleineren Buchten tendieren, trotz der wirklich guten Vorteile für die Grossbucht, weil der Umgang mit dem Tier einfacher ist und speziell die Knochenbrüche sehr ärgerlich sein können.
0
 
#
Wie groß soll denn der Bestand insgesamt werden? Das wäre mal die Grundsatzfrage. Denn wenn du z.B. 100 Bullen hast, macht es wenig Sinn eine Gruppengröße von 25 zu wählen, da du im Jahr verteilt nur 4 Verkaufstermine erzielst, was rein von den Preisschwankungen her riskant wäre. Viele Verkaufstermine hingegen mindern das Risiko, macht aber mehr Arbeit (Umsperren, Waschen, etc...), sichern aber wiederum die Liquidität. Es gibt aber auch Bullenmäster die nach dem Rein-Raus Prinzip mästen. Liegt immer in der Ansicht des einzelnen.
Noch ne Frage zu Stefan (Bio-Bullen): Was fütterst du, und lohnt sich das?mfg
0
 
@ Martin1977 #
Martin1977 schrieb:

Wir mästen unsere Bullen in 5 er Boxen und haben auch 2 Buchten mit 18 Tiere.
Vorteile kleine Bucht: besseres Heraustreiben, einfachere Handhabung bei tiermedizinischer Versorgung
Nachteile: Höhere Kosten, aufwendigere Baulösung
Vorteil große Bucht: mehr Platz trotz gleicher Fläche je Tier.
Saubere und trockene Spalten.
Nachteile: schweres Absortieren und Aussondern einzelner Tiere.
Gefahr der Knochenbrüche deutlich!!! erhöht, weil die Tiere mehr Geschwindigkeit aufnehmen.
gute Tierkontrolle.
Fazit. Ich würde zu kleineren Buchten tendieren, trotz der wirklich guten Vorteile für die Grossbucht, weil der Umgang mit dem Tier einfacher ist und speziell die Knochenbrüche sehr ärgerlich sein können.


@ Martin Wenn du häufig Probleme mit Knochenbrüchen hats, solltest du mal die Mineralfutterversorgung prüfen und gegebenenfalls Blut ziehen.

@ Schlumpi Haben 15er Boxen von Anfang an, das funktioniert sehr gut. Würde Selbstfangfressgitter einplanen, so kann man Einzeltiere besser aus selektieren.

Gruß Hans
0
 
Werde Mitglied der Community Landwirtschaft, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang