Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
UploadForenFotosFotoalbenBlogsTermineMitglieder
200 Jahre Wochenblatt
2 Themen
Forum: 200 Jahre Wochenblatt

200. Wochenblatt-Jubiläum - wir suchen Mundartbegriffe!

@ jw #
jw schrieb:

Wie soll des auch gehen , den Hat es in Altbayern , also damals mein ich, ja noch nicht geben …ha ha


Den hats schon gegeben....da warst du noch ein erotischer Traum deines Vaters.
0
 
#
Ein Ausdruck den ich in meiner neuen Heimat des erstemal gehört habe ist "Millibitschn", soll Milchkanne heissen .

@jw oiso is scho lustig zu Dir hob i nur 15 Minuten aber mia song ned Rucksacktier sondern "Rucksockbummal"
Wer klug ist kann sich immer noch dumm stellen, das Gegenteil ist schon etwas schwieriger!
0
 
#
Ha jetzt fällt nir noch was ein, wo wir grad bei der Milch sind...gg.

"Mogamuichbiaschal" = Ein eher zu dunn geratener Junge, der auch nicht besonders stark ist.
Wer klug ist kann sich immer noch dumm stellen, das Gegenteil ist schon etwas schwieriger!
0
 
Beitrag bearbeitet von lilli am 24.03.10 um 22:46 Uhr.
#
Ja dann wer i a amoi..........


wia gfoit eich:

Kloaheisla............Kleinbauer

oda


Schumpn..........Kalbin, Jungtier



schee find i a

Tennabruck..........Auffahrt zur Tenne

und dann

Da Zuzla kimmt.............Milchauto ist im Anmarsch

0
 
#
Jetz hob i erst amoi den Eingang glesn..........naja Themaverfehlung sag ich mal.......aber i duas nimma raus


mein Beitrag zu den Spezialkulturen:

Sauerampfer (sehr spezial) heißt bei uns Scheißblätschen.............

is des 200 Oiro wert
0
 
#
schwaddln,

sagt man bei uns wenn einer die stoppeln mit dem pflug bearbeitet.

MBtrac - Stecken bleiben wo andere nicht mal hinkommen
0
 
#
Gneiffen steht bei uns für einen leichten Nieselregen.
Wenn´s Leben nicht so schön wär, wär´s echt nicht schön.
Beleidigungen zwecklos, ich bin schmerzfrei!
Ich Chef du nix. Niemandes Herr, niemandes Knecht
Rechne mit dem Schlimmsten und hoffe das Beste!
Die Glocke ist laut, weil sie leer ist!
[www.youtube.com]
[www.youtube.com]
[www.youtube.com]
[www.facebook.com]
0
 
@ Rottalboy #
Rottalboy schrieb:

Gneiffen steht bei uns für einen leichten Nieselregen.


Und eine "Gneif" ist eine Beißzange.....mit zwei Beinen.....bissigs Weiberleut
0
 
@ Freisinger #
Freisinger schrieb:

Und eine "Gneif" ist eine Beißzange.....mit zwei Beinen.....bissigs Weiberleut

Schöne Unerschiede, das kenn ich gar nicht, bei uns ist es einfach eine Zang.
Wenn´s Leben nicht so schön wär, wär´s echt nicht schön.
Beleidigungen zwecklos, ich bin schmerzfrei!
Ich Chef du nix. Niemandes Herr, niemandes Knecht
Rechne mit dem Schlimmsten und hoffe das Beste!
Die Glocke ist laut, weil sie leer ist!
[www.youtube.com]
[www.youtube.com]
[www.youtube.com]
[www.facebook.com]
0
 
#
Da fällt mir noch was ein. S´Mensch war der Ausdruck für eine Dienstbotin oder auch der Ausdruck für eine Frau.
Wenn´s Leben nicht so schön wär, wär´s echt nicht schön.
Beleidigungen zwecklos, ich bin schmerzfrei!
Ich Chef du nix. Niemandes Herr, niemandes Knecht
Rechne mit dem Schlimmsten und hoffe das Beste!
Die Glocke ist laut, weil sie leer ist!
[www.youtube.com]
[www.youtube.com]
[www.youtube.com]
[www.facebook.com]
0
 
Werde Mitglied der Gruppe 200 Jahre Wochenblatt, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang