Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
UploadForenFotosFotoalbenBlogsTermineMitglieder
200 Jahre Wochenblatt
2 Themen
Forum: 200 Jahre Wochenblatt

200. Wochenblatt-Jubiläum - wir suchen Mundartbegriffe!

« zurück 1 ... 7 8 9
@ Rivo #
Meine Vorschläge für die Vorgaben wären:

Gloahaisla: Kleinlandwirt mit wenig bis überhaupt kein Vieh...
Bixlmadam: dem Kleinlandwirt zugemutete Ehefrau, die sich sehr vornehm gibt und Reichtum vortäuscht und dann doch nur mit dem auskommen muß was in der Sparbüchse (=Bixl) zu finden ist...


Alternative Vorschläge für T-Shirts wären:

Rotzbua, Rotzer, Hundsbua Hosnbiesler, Lätschnbene, Zigarettenbürscherl, Schlawiner, Grenzstoaversetzer (größtes in Bayern mögliches Verbrechen), Hehnadiab (auch ein geahndetes Verbrechen), Noagalzuzler, Freibierlätschn (huldigt der Bayrischen Bierkönigin Franzi der ersten, wenn es gratis ist)
Natürlich geht auch: Rotzderndl, Rotzerin usw...

Rivo schrieb:

Liebe landlive-User,

im Rahmen unseres 200. Wochenblatt-Jubiläums haben wir eine eigene Gruppe auf unserer Community gestartet und wollen euch ein paar Aktionen rund um das Wochenblatt präsentieren.

Zum Startschuss suchen wir eure Vorschläge für Mundart-Begriffe aus der Landwirtschaft, die wir als Aufdruck in unseren Jubiläumsshop stellen möchten.

Und um möglichst alle Dialekte in Bayern bei der Begriff-Auswahl zu berücksichtigen, bitten wir euch landlive.de-User um Mithilfe.

Wir möchten die Mundart-Begriffe aus den Verbreitungsregionen des Wochenblattes:

- Oberbayern
- Niederbayern
- Schwaben
- Franken

Die Begriffe sollen die Themen:
- Ackerbau
- Rinderhaltung
- Schweinehaltung
- Spezialkulturen

repräsentieren und für Männer und Frauen sein.

Aus allen Vorschlägen prämieren wir 5 Begriffe mit je 200,- € in bar.

Als erste Anregung hier ein paar Begriffe für euch, wie wir uns das vorstellen:

Millibauer (= Milchviehhalter)
Bummalbauer (= Mastbullenhalter)
Growosndrangsalierer (= Grünlandbauer)
Koudbrogganwudsla (= Ackerbauer)
Heckenschmatzer (= Nebenerwerbslandwirt) Zwiebeltreter (= Gemüsebauer)

Zur Diskussion möchten wir außerdem den "Saubauer" (= Schweinehalter) stellen. Unter Landwirten ist das kein negativ besetzter Begriff, in der "allgemeinen Öffentlichkeit" dagegen schon.

Würdet ihr euch ein T-Shirt mit so einem Aufdruck kaufen? Welche alternativen Vorschläge hättet ihr?

Wir freuen uns auf die Diskussion und eure Vorschläge.

Und nicht vergessen: unsere fünf Favoriten prämieren wir mit je 200 Euro!


Viele Grüße von

Andrea Tölle

Redakteurin Bayerisches Wochenblatt

Ist der Bauer etwas reicher, fährt er EICHER!
EICHER fahren, Kraftstoff sparen!
Der Sound in meinem Ohr: Der IHC-Motor!!!
Tractors are like Tomatoes. They´re only good when they´re red!
0
 
« zurück 1 ... 7 8 9
Werde Mitglied der Gruppe 200 Jahre Wochenblatt, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang