Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.debusiness and more
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineGrußkartenMitgliederGruppenPartnersuche
Pflanzenbau
Forum: Pflanzenbau
Bodenbearbeitung, Düngung, Pflanzenschutz...

Was ist das für Kunstdünger???

 
#
Was ist das für Kunstdünger???
Nabend,
ich habe mal eine frage...
ein Getreidebauer verwendet hier Kunstdünger das nach Schwein richt (stinkt), ich möchte gerne mal wissen wie der heißt und wofür der gut ist...
das sieht aus wie kalk ist aber so bräunlich-gelblich!!!
vielen Dank..

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

0
 
#
????????
0
 
#
Wenn der Landwirt Rübenanbauer ist dann ist es Carbokalk. Kalk verwenden Landwirte (konventionell wie biologisch Wirtschaftende) um die Bodenstrucktur und die Nährstofführung zu erhalten und zu fördern.

Oder richt es mehr nach faulen Eiern? - Schwefel?
Und nix fua unguad, des hobe scho so gmoand.
Und frogts net so bläd, weil nachad wissn d´Leit wie gscheid das ma is.
Oda a net.

I hob a Gnack wir a Bummal, net so Broad oba so drecke.
0
 
#
Oder chinesische Schweine Borste! streut hier ein bio bauer alle paar Jahre mal ein bisschen weil das wohl sehr teuer ist!das auch so bräunlich und riecht halt nach Schwein!
Liebe Grüße

Jungbaur97


Wer Fendt Fährt FÜHRT




Wilst du die pest und auch die reude dann fahr
Iveco nutzfahrzeuge!
0
 
#
Das Wort 'Kunstdünger' stammt aus den 60er jahren... damals war alles modern, was künstlich war (Das Plastil Jahrzehnt)
eigentlich gibt es keinen künstlichen Dünger... da alle Dünger natürlichen Ursprung haben.
Die korrekte unterscheidung ist in: mineralisch und organisch.
Wenn ein Dünger nach Schwein stinkt, hat er zumindest eine organische Komponente.
Mineralische Dünger riechen entweder gar nicht oder nur schwach... bemerkt man eigentlich nur in der geschlossenen Lagerhalle.
0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 08.01.11 um 12:08 Uhr.
#
Dünger hat mit Kunst wenig zu tun... Aber es gibt die Kunst des richtigen Düngens
0
 
Werde Mitglied der Community Landwirtschaft, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang