Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Preise, Verbraucher, Handel und Politik
1273 Themen, Moderator: Susanne1, Manu, Matthias, nagus2, Redaktion_landlive, Moderator
Forum: Preise, Verbraucher, Handel und Politik
Wichtige Fragen, Daten und Fakten auch für Nicht-Landwirte.

Die Politik heute

@ tyr #
tyr schrieb:

Ach, ne......Guten Morgen, auch schon aufgewacht?^^
Das geht es immer, allerdings auch in den Ländern mit den Flüchtlingen, sogar den meisten "Flüchtlingen" geht es um nichts anderes, als ums Geld. Die Macht kommt dann, u.U., später.
Wenn Du die Ursachen für Flucht und Vertreibung, für kriege usw, abstellen willst, mußt Du glaube dafür Kämpfen, das es keine Menschen mehr gibt^^
Der Finanzkapitalismus sorgt nur dafür, das man den Kampf und Macht und Geld, nur offener sieht, denn in keinem bekannten System haben die herrschenden Schichten in ihrer Gier jemals hemmungsloser agiert.



Deine Eliten haben die eigene Bevölkerung 40 Jahre eingesperrt,bespitzelt und mit marktfremden Parolen klein gehalten. Sollen wir dahin wieder kommen? Übrigens ist es ein Mulitnationaler Konzern und Friedrich März nur eine kleines Rädchen. Ich sage es nochmal , die Sache wo hier untersucht wird war der März noch nicht angestellt .Übrigens hatte er gesagt das er sofort alle Ämter ruhen lassen wird. Und glaub nicht das er hier Lobbyarbeit macht. Er ist sicher kein NGO Mitglied das die Bevölkerung mit abstrusen Weltanschauen manipulieren will.
1
 
@ Rohana #
Rohana schrieb:

Tja, ist vermutlich sinnvoller die Ursachen der Flucht abzustellen als über die Flüchtlinge zu schimpfen, aber darum geht es ja längst nicht mehr. Es geht um Macht und Geld, nicht um Menschen.

Ja so kann man das der Einfachheit halber sehen.
Die Ursachen der Flucht bekämpfen? Was sind denn die Ursachen nach deiner Auffassung?
Wenn du 10 Äpfel hast und dein Nachbar nur 2 und um diese Ungerechtigkeit auszugleichen flüchtet er zu dir und nistet sich ein. Er schikaniert und tyrannisiert dich und fühlt sich wie zuhause.
Wo siehst du die Ursache für das Problem?
Wie willst du die Ursache abstellen?
Man könnte meine man gibt dem Nachbarn 4 Äpfel und somit hättet ihr beide gleich viele Äpfel und das Problem währe gelöst.
Man muß dazu sagen der Baum und auch das Land auf dem der Baum steht gehören dir, du bist auch die die den Baum pflegt und die Äpfel erntet dein Nachbar hilft dir dabei und erhält 2 Äpfel Lohn.
Du hast deinem Nachbarn immer wieder angeboten ihn zu unterstützen das er ach einen eigenen Apfelbaum bekommt. Leider möchte er das nicht es ist ihm zu mühsam.
Gut um des lieben Frieden willen und um den Nachbarn loß zu werden gibst du ihm die 4 Äpfel in der Hoffnung das er geht und Frieden ist.
Dein Nachbar denkt aber überhaupt nicht daran zu gehen unterm Strich hat deine Familie 4 Äpfel weniger und du immer noch das Problem mit dem Nachbarn.
Wie du das Problem Löst überlasse ich jetzt dir.
Kleiner tip dein Land dein Baum und dein Fleiß sind die Ursache für das Problem, denn hättest du kein Land keinen Baum und wärst faul würde dein Nachbar nicht dein Haus besetzen um Äpfel von dir zu bekommen.

Meine Lösung ich würde den Nachbarn keine Äpfel mehr geben und ihn rausschmeißen.
Mein Angebot ihm zu helfen einen eigenen Baum zu pflanzen und auch bis er Früchte trägt bei mir zu arbeiten für 2 Äpfel würde ich aufrecht erhalten.
Bin ich jetzt ein Nazi weil ich meine Familie an erster Stelle sehe und mein Baum und mein Land mir wichtiger als der Nachbar sind.

2
 
@ werner68 #
werner68 schrieb:

Deine Eliten haben die eigene Bevölkerung 40 Jahre eingesperrt,bespitzelt und mit marktfremden Parolen klein gehalten. Sollen wir dahin wieder kommen? Übrigens ist es ein Mulitnationaler Konzern und Friedrich März nur eine kleines Rädchen. Ich sage es nochmal , die Sache wo hier untersucht wird war der März noch nicht angestellt .Übrigens hatte er gesagt das er sofort alle Ämter ruhen lassen wird. Und glaub nicht das er hier Lobbyarbeit macht. Er ist sicher kein NGO Mitglied das die Bevölkerung mit abstrusen Weltanschauen manipulieren will.

Also ein Typ wie Schröder naja wer meint das wir sowas brauchen bitteschön Sind halt alles Ehrenmänner wenn sie Millionen Kassieren ILLEGAL und dann ihr Ehrenwort über das Gesetz stellen
0
 
#
einen wirklichen Neuanfang wird es weder mit Merz noch mit KK geben.
Wir brauchen einen Generationswechsel in der Politik
0
 
@ micra #
micra schrieb:

nicht direkt verantwortlich, aber vom gleiche Charakter der Herr Merz, hoffe das die Frau gewählt wird, diese ist das kleinere Übel

das kleinere Übel und ein Generationswechsel gibt es nur mit Span obwohl er nicht das ist was ich mir wünsche würd ich ihm die Möglichkeit geben sich zu beweisen
1
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 08.11.18 um 11:09 Uhr.
#
Einen Richtungswechsel, wird es am ehesten mit dem Merz geben,
dass er nicht der Freund der Frau Merkel ist scheint mir sicher,
denke mal das kann man nicht über 10 Jahre spielen.

Damit werden dann alle Günstlinge der vorherigen Regierung etwas ausgebremst.

Bei Merz frag ich mich halt was den motiviert, aber wenn die Weisen vom Rechnungshof schon die Rente ab 70 einführen möchte dann hat alles seine Richtigkeit.
Ob der Merz dann ehrlich ist und das hält was er verspricht, oder gern hätte da
bin ich mal gespannt.
Vorteil zudem es dürfte nicht wieder über 10 Jahre gehen bis er ausgetauscht wird.
2
 
@ Seebauer #
Seebauer schrieb:

Einen Richtungswechsel, wird es am ehesten mit dem Merz geben,
dass er nicht der Freund der Frau Merkel ist scheint mir sicher,
denke mal das kann man nicht über 10 Jahre spielen.

Damit werden dann alle Günstlinge der vorherigen Regierung etwas ausgebremst.

Bei Merz frag ich mich halt was den motiviert, aber wenn die Weisen vom Rechnungshof schon die Rente ab 70 einführen möchte dann hat alles seine Richtigkeit.
Ob der Merz dann ehrlich ist und das hält was er verspricht, oder gern hätte da
bin ich mal gespannt.
Vorteil zudem es dürfte nicht wieder über 10 Jahre gehen bis er ausgetauscht wird.

Wenn schon Experimente dann bitte nicht mit Einer Merkel Kopie oder einen Wirtschafts Lobbyisten.
0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 08.11.18 um 12:40 Uhr.
@ werner68 #
werner68 schrieb:

Deine Eliten haben die eigene Bevölkerung 40 Jahre eingesperrt,bespitzelt und mit marktfremden Parolen klein gehalten. [...]

das ist richtig, aber wir haben die in zwei Versuchen davongejagt...


Achs so, bezüglich abstruse Weltanschauung, die hat der Merz auch, und zwar verinnerlicht, nennt sich Neo- oder Wirtschaftsliberalismus.
Beides hat nichts mit der klassischen FReiheit des Individums zu tun, sondern auschließlich mit dem Schutz und der Freiheit des Anlagekapitals.....

Übrigens diskutiert der Bundestag gerade über den UN- MIgrationspakt, auch so ein Thema, bei dem wir beschissen werden. Dafür das er unverbindlich sein soll, kommt das Wort verbindlich in dem Dokument ziemlich häufig vor, genau 45mal, hat die Bildzeitung gezählt ( [www.bild.de] )^^
Außerdem verwandeln sich solche "unverbindlichen" Absichtserklärungen nach ein paar Jahren ins sogenannte "Vlkergewohnheitsrecht", das heißt, Richter berücksichten bei Klagen , besonders in Deutschland, diese Absichtserkärung, und so landet sie nach einer Zeit im Völkerrecht...
Ich vertret hier meine Meinung.....Deine mußt Du Dir selbst bilden
Freiwirtschaft: [userpage.fu-berlin.de]

Armut schafft Demut, Demut schafft Fleiß, Fleiß schafft Reichtum,
Reichtum schafft Übermut, Übermut schafft Krieg, Krieg schafft Armut.

So ist es brauch seit alters her, wer Sorgen hat, hat auch Likör.. (W. Busch)

Nimm das Recht weg - was ist dann ein Staat noch anderes als eine große Räuberbande?
(Augustinus von Hippo)
1
 
@ tyr #
t


Ich glaube wenn ich deine Äußerungen lese, hast du nichtsaus der Geschichte gelernt. Privateigentum wird durch linke Politik enteignet. Nicht die Bonzen sonderndie Arbeiter,Angestellte und Landwirte die sich was eigenes geschaffen haben. Zur Zeit geht es diesen linksseitig ausgerichtete Politik aufzuhalten um dieses hohe Lebensniveau zu halten.

das ist richtig, aber wir haben die in zwei Versuchen davongejagt...


Achs so, bezüglich abstruse Weltanschauung, die hat der Merz auch, und zwar verinnerlicht, nennt sich Neo- oder Wirtschaftsliberalismus.
Beides hat nichts mit der klassischen FReiheit des Individums zu tun, sondern auschließlich mit dem Schutz und der Freiheit des Anlagekapitals.....

Übrigens diskutiert der Bundestag gerade über den UN- MIgrationspakt, auch so ein Thema, bei dem wir beschissen werden. Dafür das er unverbindlich sein soll, kommt das Wort verbindlich in dem Dokument ziemlich häufig vor, genau 45mal, hat die Bildzeitung gezählt ( [www.bild.de] )^^
Außerdem verwandeln sich solche "unverbindlichen" Absichtserklärungen nach ein paar Jahren ins sogenannte "Vlkergewohnheitsrecht", das heißt, Richter berücksichten bei Klagen , besonders in Deutschland, diese Absichtserkärung, und so landet sie nach einer Zeit im Völkerrecht...

0
 
@ werner68 #
werner68 schrieb:
Ich glaube wenn ich deine Äußerungen lese, hast du nichtsaus der Geschichte gelernt. Privateigentum wird durch linke Politik enteignet. Nicht die Bonzen sonderndie Arbeiter,Angestellte und Landwirte die sich was eigenes geschaffen haben. Zur Zeit geht es diesen linksseitig ausgerichtete Politik aufzuhalten um dieses hohe Lebensniveau zu halten.



Du hast nichts verstanden.
Mir ist es egal, durch wen ich enteignet werde, durch irgendwelche linken Utopien, oder der internationalen Fianzindustrie, welche ganze Länder kauft und plündert. Das Ergebnis ist am Ende das Selbe.
Bei den Kommunisten hatte man noch den Vorteil, die hatten Gesichter, man wußte, gegen wen man da auf die Straße geht...Satlin, Honecker...... bei der Oligarchie kannst Du nur gegen Handlanger wie Merz vorgehen, aber entfernst Du einen, wachsen fünf neue, Du kennst sicher die Legende mit der Hydra, die Probleme kannten schon die alten Griechen
Die derzeitige Politik ist nur vordergründig "links", in den belangen, von dem die Oligrchie glaubt, es ihnen nutz, ihre One World- Ordnung zu errichten, die heutigen Linlken, bis auf wenige wie Wagenknecht, sind nur so verblödet, das sie es nicht raffen, für wen sie da arbeiten. Bzw. sehr viel profitieren maßgeblich.
Das System ist auf korumption ausgelegt, wer mitmacht, wird belohnt, mit moralischer Überhöhung, und/oder finanziell, und zwar üppig.
Wenn die derzeitige Politik links wäre, würde sie versuchen, Ausgleich zwischen Arm und Reich zu schaffen, aber sie tuit genau das Gegenteil, auch in Deutschland verschärft sich der Gegensatz von Arm/reich, Oben/Unten immer weiter, und die krude Migrationspolitik verscghärft die Situation noch.
Ein bürgerliche Gesellschaft hält diese Spannungen nicht ewig aus, ohne das ein Teil anfängt zu rebelliern...
Ich vertret hier meine Meinung.....Deine mußt Du Dir selbst bilden
Freiwirtschaft: [userpage.fu-berlin.de]

Armut schafft Demut, Demut schafft Fleiß, Fleiß schafft Reichtum,
Reichtum schafft Übermut, Übermut schafft Krieg, Krieg schafft Armut.

So ist es brauch seit alters her, wer Sorgen hat, hat auch Likör.. (W. Busch)

Nimm das Recht weg - was ist dann ein Staat noch anderes als eine große Räuberbande?
(Augustinus von Hippo)
2
 
Werde Mitglied der Community Landwirtschaft, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang