Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Preise, Verbraucher, Handel und Politik
1273 Themen, Moderator: Susanne1, Manu, Matthias, nagus2, Redaktion_landlive, Moderator
Forum: Preise, Verbraucher, Handel und Politik
Wichtige Fragen, Daten und Fakten auch für Nicht-Landwirte.

Die Politik heute

« zurück 1 ... 75 76 77 78 79 ... 87 weiter »
@ Rottalboy #
Über die Geschichte mit der Afd hab ich nicht schwadroniert, sondern lediglich auf Wahlbetrug aufmerksam gemacht, was auch Gerichte bestätigt haben.
Also erst mal nachdenken und dann schreiben.

Von Gerichten steht hier nichts:

[www.welt.de]

Schwadroniert deshalb, weil du über bewusste Wahlfälschung zuungunsten der AfD spekuliert hast.
0
 
@ altilla #
altilla schrieb:

Von Gerichten steht hier nichts:

[www.welt.de]

Schwadroniert deshalb, weil du über bewusste Wahlfälschung zuungunsten der AfD spekuliert hast.

[www.spiegel.de]
Wenn´s Leben nicht so schön wär, wär´s echt nicht schön.
Beleidigungen zwecklos, ich bin schmerzfrei!
Ich Chef du nix. Niemandes Herr, niemandes Knecht
Rechne mit dem Schlimmsten und hoffe das Beste!
Die Glocke ist laut, weil sie leer ist!
[www.youtube.com]
[www.youtube.com]
[www.youtube.com]
[www.facebook.com]
2
 
@ Rottalboy #
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bremen-ergebnis-der-buergerschaftswahlen-muss-korrigiert-werden-a-1069034.html

Danke, habe aber nur die Überschrift lesen können, Spiegel mag mich nicht.
0
 
@ jw #
jw schrieb:

mag sein dass diese Maßnahmen für dich Sinnlos sind , das liegt aber dann an deiner Person, , was soll da jetzt die Politik machen ? Einfach so Geld überweisen?
Ab wann sollte da mit Mitwirkungspflicht Schluss sein?


Ich kritisiere das Teile dieses Systems, es spricht nichts gegen eine Mitwirkungspflicht. Nur die sollte für jeden seiner Situation würdig sein und nicht die Leute unter- oder überfordern. Ich habe nichts gegen fördern und fordern. Nur was hier abläuft ist einfach zu heftig in meinen Augen. Und das ist das was mich stört. Mir ist auch bewusst, dass nicht alles glatt im Leben laufen wird. Dazu habe ich auch schon einiges gesehen und erlebt.

Die Maßnahmenanbieter bekommen ja auch Geld für solche Aangebote. Warum soll man nicht fordern, dass Leute so gefördert das es passt. Gezielt und zur Situatio passend, nicht um irgendwelche eingekauften Kurse irgendwie voll zu bekommen.


0
 
@ tyr #
tyr schrieb:

Ich weiß, ich bin Ossi aus dem Bergbau, ich hat auch schon Hartz IV.
Mein Vater war Maurermeister, Sanierungsfachmann für mittelalterliche Bauten, Ausbildungsmeister und -leiter, und selbst ihn haben sie, kurz vor seiner rente, mit dem Zeug gequält.
Zwangsweise ans Fließband in einer Geflügelschlachterei gestellt, schweißen sollte er noch lernen, all das was gerade beim Arbeitsamt und Jobcenter en vogue war.


Genau das is das, was ich meine. Das hat nichts mehr mit fodern und fördern zu tun.

In einer der letzten Kurse hatte ich addieren, subtrahieren, multiplizieren und dividieren bei vierzehn Schulstunden in der Woche gelernt. Nach vier Wochen war einTest angedacht für Grundrechenarten. In Deutsch musste man Wörter im Duden suchen. Ich habe dort nur addieren in der ersen Woch gelernt, dann bin ich da weg.
0
 
@ altilla #
altilla schrieb:

Spätestens nach der Anektion von "Böhmen und Mähren" war das alles nur noch konsequente Folge... mit Richtung Untergang.


Nö. Böhmen und Mähren hat nun überhaupt nichts mit Russland/bzw der damaligen Sowjetunion zu tun.
Es gibt da keine Stringenz zum Russlandfeldzug. Das lief alles noch unter Konsolidierung.

Ich vertret hier meine Meinung.....Deine mußt Du Dir selbst bilden
Freiwirtschaft: [userpage.fu-berlin.de]

Armut schafft Demut, Demut schafft Fleiß, Fleiß schafft Reichtum,
Reichtum schafft Übermut, Übermut schafft Krieg, Krieg schafft Armut.

So ist es brauch seit alters her, wer Sorgen hat, hat auch Likör.. (W. Busch)

Nimm das Recht weg - was ist dann ein Staat noch anderes als eine große Räuberbande?
(Augustinus von Hippo)
3
 
@ Rottalboy #
Rottalboy schrieb:

Die grünen Männchen verhinderten ein Blutbad, wie auf dem Maidan oder anderswo...……….
Die Abstimmung war soweit in Ordnung. [www.heise.de]
Über die Geschichte mit der Afd hab ich nicht schwadroniert, sondern lediglich auf Wahlbetrug aufmerksam gemacht, was auch Gerichte bestätigt haben.
Also erst mal nachdenken und dann schreiben.


Es war natürlich ein Hasardeurstück von Putin. Natürlich war die ganze Sache nicht ganz astrein, allerdings mussten sie die Volksabstimmung nicht faken, sie, und auch die Ukrainer, kannten die Meinung der krimrussen.
Und Putin verhinderte, das die NATO sich über die Ukrainer die Krim einverleibte und die Russen dort runterschmeißen.
Statt damit zu Hadern, sollten wir froh sein, die Krim ist ein elementarer Bestandteil der russischen Sicherheitsdoktrie, und ein verlust von Sewatopol hätte mit großer Sicherheit einen echten, europaweiten, Krieg bedeutet, Russland hätte gar keine andere wahl gehabt.
Ich vertret hier meine Meinung.....Deine mußt Du Dir selbst bilden
Freiwirtschaft: [userpage.fu-berlin.de]

Armut schafft Demut, Demut schafft Fleiß, Fleiß schafft Reichtum,
Reichtum schafft Übermut, Übermut schafft Krieg, Krieg schafft Armut.

So ist es brauch seit alters her, wer Sorgen hat, hat auch Likör.. (W. Busch)

Nimm das Recht weg - was ist dann ein Staat noch anderes als eine große Räuberbande?
(Augustinus von Hippo)
3
 
@ SecretWorld #
Die "Agentur für Arbeit" hat aktuell ca. 2,2 Millionen "Angestellte" = Arbeitslose, mit denen sich auf Kosten der Beitragszahler und Steuerzahler prima Geld verdienen lässt.

Dort hat niemand die Absicht etwas daran zu ändern .........
3
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 12.10.18 um 08:33 Uhr.
@ SecretWorld #
SecretWorld schrieb:

Ich kritisiere das Teile dieses Systems, es spricht nichts gegen eine Mitwirkungspflicht. Nur die sollte für jeden seiner Situation würdig sein und nicht die Leute unter- oder überfordern. Ich habe nichts gegen fördern und fordern. Nur was hier abläuft ist einfach zu heftig in meinen Augen. Und das ist das was mich stört. Mir ist auch bewusst, dass nicht alles glatt im Leben laufen wird. Dazu habe ich auch schon einiges gesehen und erlebt.

Die Maßnahmenanbieter bekommen ja auch Geld für solche Aangebote. Warum soll man nicht fordern, dass Leute so gefördert das es passt. Gezielt und zur Situatio passend, nicht um irgendwelche eingekauften Kurse irgendwie voll zu bekommen.


Mach Dir nix draus, da redet eine Blinder von Farbe. Ich kenn diese Sprüche auch zur genüge, bis die, die diese Sprüche gekloppt hatten, plötzlich selber im Jobcenter standen, und die realität erlebten. Geht hier im Osten manchmal sehr schnell.
Ntürlich gibt es einen gewissen Bodensatz an Menschen, die auch nicht wollen, aber diese erfasst das System meist gar nicht. Ich hab hier im Dorf so einen Fall, 35Jahre, IQ gerade so, selbstständig aufs Klo zu gehen, durch Alkoholunfall und unwilligkeit mal 14tage trocken zu bleiben wegen der Operation, sich die KNochen endgültig ruiniert, ergebnis ist Vollversorgung. EU- Rente, Betreuerin, Krankenschwester zum Bindenwechsel, einmal wöchentlich eine Haushaltshilfe, die saubermacht. Wozu sollte der noch arbeiten gehen? Besser kanns Dir, wenn Du aus diesem Mileu kommst, gar nich gehen, da macht auch ein bißchen humpelei nichts.
Ab und zu mal bißchen mit der Kettensäge schwarzarbeiten.............
Ich vertret hier meine Meinung.....Deine mußt Du Dir selbst bilden
Freiwirtschaft: [userpage.fu-berlin.de]

Armut schafft Demut, Demut schafft Fleiß, Fleiß schafft Reichtum,
Reichtum schafft Übermut, Übermut schafft Krieg, Krieg schafft Armut.

So ist es brauch seit alters her, wer Sorgen hat, hat auch Likör.. (W. Busch)

Nimm das Recht weg - was ist dann ein Staat noch anderes als eine große Räuberbande?
(Augustinus von Hippo)
1
 
@ Jarlshof #
Jarlshof schrieb:

Die "Agentur für Arbeit" hat aktuell ca. 2,2 Millionen "Angestellte" = Arbeitslose, mit denen sich auf Kosten der Beitragszahler und Steuerzahler prima Geld verdienen lässt.

Dort hat niemand die Absicht etwas daran zu ändern .........

Davon sind 36% als Arbeitsunfähig eingestuft....kam in den 10°°Uhr Nachrichten.
0
 
« zurück 1 ... 75 76 77 78 79 ... 87 weiter »
Werde Mitglied der Community Landwirtschaft, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang