Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.debusiness and more
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineGrußkartenMitgliederGruppenPartnersuche
Rind
1432 Themen, Moderator: Susanne1, Manu, Matthias, Jamo, Redaktion_Landwirtschaft
Forum: Rind
Die Kuh macht "Muh" und Kühe machen Mühe

Servicearm Melkstand

Private Nachricht schreiben
offline
Avatar: Reini89
Mitglied
Beiträge: 16
Alter: 24 Jahre,
# 24.07.11, 21:36 Uhr
Servicearm Melkstand
Guten Abend! Möchte wissen ob jemand Erfahrungen mit dem Westfalia Servicearm Posi Care hat.
Weiß jemand wieviel dieser kostet pro Melkplatz und ist diese Anschaffung gerechtfertigt, oder genügt ein einfacher Arm auch?
Freundliche Grüße!
Reini

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

0
 
Private Nachricht schreiben
offline
Avatar: Butterhirsch
Mitglied
Beiträge: 112

# 25.07.11, 20:38 Uhr
Bin absolut kein Westfalia-Freund aber die Service-Arme sind echt gut...
0
 
Private Nachricht schreiben
offline
Avatar: blane
Mitglied
Beiträge: 295

# 25.07.11, 23:42 Uhr
Haben die "Posi Max" Servicearme drinnen und möchten sie nicht missen , Schläuche sind relativ aufgeräumt und ein bissl Gewicht vom Melkzeug beim an- oder ablegen desselben ist auch genommen .

Hab jetzt aber keinen Vergleich wie andere funktionieren , haben die Arme vor etwa 6 Jahren gekauft und die Dinger zeigen bisher keinen Verschleiss . Hin und wieder mal da und dort eine Schraube nachgezogen und gut isses .
0
 
Private Nachricht schreiben
offline
Avatar: Heinrich
Mitglied
aus Sendenhorst
Beiträge: 202
Alter: 52 Jahre,
# 28.07.11, 15:39 Uhr
Wir haben auch den Posi Max. Im Grunde ein tolles Teitl. Und für Westfalia Verhältniss fast geschenkt. 150 Euro pro Platz.
DEn Posi Care kenne ich nicht soll aber ungefähr 1200 Euro kosten. Macht aber angeblich nur Sinn mit Komplett Ausstattung. Abnahme und Milchmengenmessung. Soll sber von der Funktion genial sein.
Heinrich
0
 
Private Nachricht schreiben
offline
Avatar: Suedmelker
Mitglied
Beiträge: 6

@ Reini89 # 02.08.11, 11:04 Uhr
Reini89 schrieb:

Guten Abend! Möchte wissen ob jemand Erfahrungen mit dem Westfalia Servicearm Posi Care hat.
Weiß jemand wieviel dieser kostet pro Melkplatz und ist diese Anschaffung gerechtfertigt, oder genügt ein einfacher Arm auch?
Freundliche Grüße!
Reini



hallo Reini
Habe den Posicare seit vier Jahren. Bin gut damit zufrieden. Es gab zeiten wo ich ohne Posicare nicht mehr hätte melken können (Schulterprobleme).Bisher keine Störungen. Damals ca. 1500€ pro Platz.
Gruß Suedmelker
0
 
Private Nachricht schreiben
offline
Avatar: Reini89
Mitglied
Beiträge: 16
Alter: 24 Jahre,
@ Suedmelker # 02.08.11, 23:56 Uhr
Suedmelker schrieb:

hallo Reini
Habe den Posicare seit vier Jahren. Bin gut damit zufrieden. Es gab zeiten wo ich ohne Posicare nicht mehr hätte melken können (Schulterprobleme).Bisher keine Störungen. Damals ca. 1500€ pro Platz.
Gruß Suedmelker



Danke für deinen Beitrag!
Was ich noch wissen möchte ist. Funktioniert das mit dem ordenlich ausmelken der Kühe? Oder steht das nur im Prospekt?!

Freundliche Grüße!
Reini
0
 
Private Nachricht schreiben
offline
Avatar: Suedmelker
Mitglied
Beiträge: 6

# 03.08.11, 11:33 Uhr
Meine Kühe sind ordenlich ausgemolken. Es ist natürlich schwierig mit korrektem vorher nachher Vergleich. Der Tierbestand und das Laktationsstadium verändert sich ja laufend. Kühe mit einer Eutermacke muß man aber trozdem im Auge behalten. Zellzahl ist nach wie vor gut. Jahresleistung ist gestiegen aber da spielen ja auch noch andere Faktoren eine Rolle.
Gruß Südmelker
0
 
Private Nachricht schreiben
offline
Avatar: Becki
Mitglied
aus Weil im Schönbuch
Beiträge: 9
Alter: 22 Jahre,
@ Suedmelker # 19.01.12, 21:35 Uhr
Hab den Sinn eines Servicearms noch nie verstanden. Auf meinem Lehrbetrieb wird mit Alfa und Servicearm gemolken und ich kann dem nichts abgewinnen. Der lange Milchschlauch wird auch dreckig wenn er in der Luft hängt und man quält sich, um den Arm samt Melkzeug überhaupt unters Euter zu kriegen, weil in den meisten Fällen ein Kuhbein im Weg steht. Kann aber auch am ungünstigen Winkel liegen (Fischgrätenmelkstand)??? Melken daheim mit Westfalia, ohne Servicearm. Kein Geschwaddel im Weg und frei Sicht aufs Euter smile
0
 
Private Nachricht schreiben
offline
Avatar: Heinrich
Mitglied
aus Sendenhorst
Beiträge: 202
Alter: 52 Jahre,
@ Becki # 19.01.12, 23:26 Uhr
Becki schrieb:

Hab den Sinn eines Servicearms noch nie verstanden. Auf meinem Lehrbetrieb wird mit Alfa und Servicearm gemolken und ich kann dem nichts abgewinnen. Der lange Milchschlauch wird auch dreckig wenn er in der Luft hängt und man quält sich, um den Arm samt Melkzeug überhaupt unters Euter zu kriegen, weil in den meisten Fällen ein Kuhbein im Weg steht. Kann aber auch am ungünstigen Winkel liegen (Fischgrätenmelkstand)??? Melken daheim mit Westfalia, ohne Servicearm. Kein Geschwaddel im Weg und frei Sicht aufs Euter smile


Den Alfa-Arm kenn ich nicht.
Aber bei Westfalia ist der Arm eine deutliche verbessrung. Die Schläuce liegen vernünftig unter den Kühen. Besonders Rinder anmelkengeht besser weil es ihnen nicht mehr so leicht fällt das Melkzeug abzuschlagen.
Heinrich
0
 
Private Nachricht schreiben
offline
Avatar: Kone
Mitglied
aus E....
Beiträge: 870
Alter: 37 Jahre,
@ Becki # 20.01.12, 00:00 Uhr
Becki schrieb:

Hab den Sinn eines Servicearms noch nie verstanden. Auf meinem Lehrbetrieb wird mit Alfa und Servicearm gemolken und ich kann dem nichts abgewinnen. Der lange Milchschlauch wird auch dreckig wenn er in der Luft hängt und man quält sich, um den Arm samt Melkzeug überhaupt unters Euter zu kriegen, weil in den meisten Fällen ein Kuhbein im Weg steht. Kann aber auch am ungünstigen Winkel liegen (Fischgrätenmelkstand)??? Melken daheim mit Westfalia, ohne Servicearm. Kein Geschwaddel im Weg und frei Sicht aufs Euter smile



Wenn der Servicearm richtig angebracht ist, befindet sich der Milchschlauch am Servicearm direkt unter dem Bauch der Kuh, d. h. dass der Schlauch stark ansteigt. Durch die diese Steigung bildet sich beim Melken im Schlauch ein Milchpfropfen, der das Euter entlastet. Sowas sollte man eigentlich im Melkkurs lernen!

Außerdem kann man mit dem Servicearm das Melkzeug so positionieren, dass alle 4 Viertel gleichmässig belastet sind. Hängt der Schlauch nur nach unten, ist an den Vordervierteln mehr Zug als hinten.

Ohne Schlauchführung zu melken ist meiner Meinung nach Murks.
0
 
Werde Mitglied der Community Landwirtschaft, um an dieser Diskussion teilzunehmen!

MOBIL · NETIQUETTE · KONTAKT & FEEDBACK · HILFE · IMPRESSUM · AGB · DATENSCHUTZ · MEDIADATEN

Zum Seitenanfang

Die weiteren Angebote des dlv Deutscher Landwirtschaftsverlag

ADIZ · AFZ-DerWald · agrarheute.com · Agrartechnik · agrarmanager · AGROmechanika · Bayerisches Landwirtschaftliches Wochenblatt · Bayerns Pferde · Brac Lowiecka · Der Almbauer · Der Jagdgebrauchshund · Deutscher Waldbesitzer · die biene · dlv-jobportal.de · dlz agrarmagazin · DRWAL · Forst & Technik · forstarchiv · Gemüse · Holstein INTERNATIONAL · Imkerfreund · jagderleben.de · joule · kraut&rüben · LAND & FORST · Landecht.de · landlive.de · Las POLSKI · marktkompass.com · Meilensteine der Landtechnik · NL Briefe zum Agrarrecht · HCX Новое сельское хозяйство · Niedersächsischer Jäger · Pferdeforum · PIRSCH · Rinderzucht Braunvieh · Rinderzucht Fleckvieh · technikboerse.com · unsere Jagd · zwiefach

 

www.dlv.de
dlv Deutscher Landwirtschaftsverlag - Die Medienkompetenz für Land und Natur