Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Talk
757 Themen, Moderator: Susanne1, Manu, Matthias, Redaktion_landlive, Moderator
Forum: Talk
Für alle Themen, die Euch am Herzen liegen.

Gerichtsverfahren gegen Landwirt wegen getöteter Rehkitze

#
Aber die Einstellung vm Richter "..mache mer mal 1000 eur, da wird schn keiner rechtsmittel einlegen.." find ich auch echt dünn, ich würde das nicht auf mir sitzen lassen.

Zu einer Straftat gehört für mich immer noch Fahrlässigkeit oder Absicht.

Das wird mit den Tierschützern noch doller.. wer schützt UNS (Tierhalter, Fleischfresser,..) vor denen? Der Rechtsstaat verkommt zum Medienstaat...
Der am lautesten Schreit und einen Bus voller Anwälte sein eigen nennt, hat eben recht...
0
 
#
Naja, machste den Jagdschein und sagste das gehört zhu deiner Jagdmethode und schon solltest du fein raus sein...Im Zweifel musste eben noch angeben, dass es deiner religion entspricht, wenn du Bambi so umnietest, das muss so sein, dass deine Gätte besänftigt snd auf eine gute Ernte und so....
Wir leben alle auf dem selben Flecken Erde -
nur dass die einen diesen beackern und für nen Hungerlohn umgraben, während die anderen im Weg stehen-
Danke!

"Es ist klar, dass konventionelles Wirtschaftswachstum, das höheren Konsum voraussetzt, kein Selbstzweck sein kann.“ Kenneth Rogoff

Entscheide dich:
Arbeiten um zu leben - Leben um zu arbeiten??!?
0
 
@ Ziegenpeter #
Ziegenpeter schrieb:

Naja, machste den Jagdschein und sagste das gehört zhu deiner Jagdmethode und schon solltest du fein raus sein...Im Zweifel musste eben noch angeben, dass es deiner religion entspricht, wenn du Bambi so umnietest, das muss so sein, dass deine Gätte besänftigt snd auf eine gute Ernte und so....


Unser Rechtssystem ist doch schizophren. Nicht weit weg von mir ist ein Aussiedlerlager von Weißrussen belegt.
Die suchen in der Setzzeit alle Wiesen systematisch nach Kitzen ab(für Eigenbedarf) und erschlagen sie mit einem Knüppel. Da mischt sich nicht einmal die Polizei ein....die fischen am helllichten Tag ganze Weiher ab...wieder keine Polizei....anscheinend haben bei uns bestimmte Gruppen absolute Narrenfreiheit......aber einem Landwirt,dem das Herz blutet,wenn so ein Kitz durchs Mähwerk rauscht......brummt man dazu noch tausend € Strafe drauf,unter dem Deckmantel der Verfahrenseinstellung
0
 
#
@Freisinger: Das liegt wahrscheinlich aber auch nur an der Nationalität. Dank unsrer geschichtlichen Vergangenheit, werden hier "Immigranten" lockerer behandelt...

Und zum Topic allgemein: Dieses Uerteil ist genauso eine Schande, wie einem Hr. Gäfgen Schmerzensgeld zusteht...!
Man darf sich einfach nciht mehr über solche Dinge aurfregen, die deutsche Politik kriegt die Kurve ohnehin nicht mehr.

By the way: Wären die Kitze nicht ausgemäht worden, wäre benannte "Tierschützerin" wohl die zu anzeigende Person gewesen, da sie in der Brut- und Setzzeit fernab der Wege gar nichts zu suchen hat...
Man kann auch ohne Hund leben, es lohnt sich aber nicht.
(Heinz Rühmann)
0
 
@ Sissi #
Silk schrieb:



By the way: Wären die Kitze nicht ausgemäht worden, wäre benannte "Tierschützerin" wohl die zu anzeigende Person gewesen, da sie in der Brut- und Setzzeit fernab der Wege gar nichts zu suchen hat...


Da müsste man bei uns ständig mit einem Prügel unterwegs sein.
0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 17.09.11 um 20:10 Uhr.
@ Freisinger #
Freisinger schrieb:

......aber einem Landwirt,dem das Herz blutet,wenn so ein Kitz durchs Mähwerk rauscht......


Blutet das wirklich???

Gibts nicht allzu oft die Einstellung, da soll sich der Jäger drum kümmern??? Ist als Bauer nicht meine Zuständigkeit.

Man selber macht nichts, hab noch keinen Bauern, der nicht Jäger ist, gesehen, der solche Tüten aufstellt.

Und mit dem Jäger wird der Mähtermin nicht abgestimmt, wäre ja noch schöner..

Ich find das Urteil gut!

Und wers nicht gut findet, sagt eigentlich, ich will weiter so mähen können, wies mir paßt und auf Kitze keine Rücksicht nehmen, oder irre ich mich da??
0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 17.09.11 um 20:19 Uhr.
#
so wie ich das lese geht es nicht darum das er die kitze ausgemäht hat ,sonder er hat zugegeben das er was bemerkt hat .
So greift wohl der Tierschutz hätte er nachgesehn und den Jäger geholt der das Kitz erlöst wäre aus meiner sicht alles in Ordnung gewesen.
Man kan ja auch nicht einen Hund opder katze überfahren und einfach weiterfahren.
Glaube das das der alleinige Punkt ist.
KD
Denn das Tiere ausgemäht werden ist numla so ,nur hietr stand er hat gemerkt
0
 
@ tiger12 #
tiger12 schrieb:

Blutet das wirklich???

Gibts nicht allzu oft die Einstellung, da soll sich der Jäger drum kümmern??? Ist als Bauer nicht meine Zuständigkeit.

Man selber macht nichts, hab noch keinen Bauern, der nicht Jäger ist, gesehen, der solche Tüten aufstellt.

Und mit dem Jäger wird der Mähtermin nicht abgestimmt, wäre ja noch schöner..

Ich find das Urteil gut!

Und wers nicht gut findet, sagt eigentlich, ich will weiter so mähen können, wies mir paßt und auf Kitze keine Rücksicht nehmen, oder irre ich mich da??


Ist viell. bei euch so. Wir haben mit unsern Jagdpächtern ein sehr gutes Verhältnis. Die werden IMMER verständigt,bevor in der Setzzeit gemäht wird. Bei der Mahd von Wiesen,in denen auf Grund der Lage sicher Kitze gesetzt sind,ist sogar ein Jäger mit dem Hund während des mähens dabei. Die Wildverluste wegen Verkehrsunfällen sind bei uns um ein vielfaches höher,als durch ausmähen.
0
 
@ Freisinger #
Freisinger schrieb:

Ist viell. bei euch so. Wir haben mit unsern Jagdpächtern ein sehr gutes Verhältnis. Die werden IMMER verständigt,bevor in der Setzzeit gemäht wird. Bei der Mahd von Wiesen,in denen auf Grund der Lage sicher Kitze gesetzt sind,ist sogar ein Jäger mit dem Hund während des mähens dabei. Die Wildverluste wegen Verkehrsunfällen sind bei uns um ein vielfaches höher,als durch ausmähen.


Siehst du, wenn das so läuft, ist es ja auch in Ordnung. Dann hat man alles versucht.

Aber man versucht nicht immer alles, glaubs mir
0
 
@ Kampfdackel #
Kampfdackel1 schrieb:

so wie ich das lese geht es nicht darum das er die kitze ausgemäht hat ,sonder er hat zugegeben das er was bemerkt hat .
So greift wohl der Tierschutz hätte er nachgesehn und den Jäger geholt der das Kitz erlöst wäre aus meiner sicht alles in Ordnung gewesen.
Man kan ja auch nicht einen Hund opder katze überfahren und einfach weiterfahren.
Glaube das das der alleinige Punkt ist.
KD
Denn das Tiere ausgemäht werden ist numla so ,nur hietr stand er hat gemerkt

Dann schauts wieder anders aus.....find ich das Urteil OK
0
 
Werde Mitglied der Community Landwirtschaft, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang