Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Rind
1821 Themen, Moderator: Susanne1, Manu, Matthias, nagus2, Redaktion_landlive, Moderator
Forum: Rind
Die Kuh macht "Muh" und Kühe machen Mühe

Holzfraß im Rinderstall

@ brummfieds #
brummfieds schrieb:

Moin zusammen
Bei uns vor allem im Kälberstall, wie schon von anderen
bestätigt bestand das Problem unter anderem ach das die Tiere das
Holz anfressen oder anlecken.
Mit der ausreichenden versorgung von Mineralfutter sind wir dem
Problem zu Leibe gerückt, sie fressen oder lecken lieber Mineralfutter
als das Holz om Stall.
anz günstiges Min- futter reicht schon aus, nach unseren erfahrungen
rindern die Tiere dann auch besser

gruß Brumm

Ich hab mal im Landhandel nach einem Ergänzungsfuttermittel gefragt, welches als Hauptbestandteil Sägemehl enthält, aber da konnte man mir auch nicht weiterhelfen...

Das Problem gibt es in der Pferdehaltung auch ! Langweile als Ursache ?
Doc Dörnfeld, Tierarzt in Schwaben
0
 
@ Viehdokter #
Viehdokter schrieb:

Ich hab mal im Landhandel nach einem Ergänzungsfuttermittel gefragt, welches als Hauptbestandteil Sägemehl enthält, aber da konnte man mir auch nicht weiterhelfen...




Wie bitte???????
0
 
@ ursula001 #
ursula001 schrieb:

Hallo zusammen,

ich habe einen ganz besonderen Fall.

.

Wer weiß etwas?
Danke schon im Voraus

Ursula

die Fotos sindkrass, seiht aus wie Biberfrass. Geht das denen nicht auf die Zähne?
Unsere nagen auch gelegentlich, das ist aber nicht mit den deinigenFotos zu vergleichen. Wie ist die Bestandsdichte? sidnda einfach zu viele Tiere drin?.
F
Die Gedanken sind frei !
0
 
@ Freigeist #
Freigeist schrieb:

die Fotos sindkrass, seiht aus wie Biberfrass. Geht das denen nicht auf die Zähne?
Unsere nagen auch gelegentlich, das ist aber nicht mit den deinigenFotos zu vergleichen. Wie ist die Bestandsdichte? sidnda einfach zu viele Tiere drin?.
F


Ja, das habe ich mich auch schon gefragt. Der Landwirt sagt aber, die Besatzungsdichte entspräche den gesetzlichen Vorschriften. Aber rein optisch sind es schon viele. Ich denke mir, wenn man einen Haufen Kinder so zusammensperren würde, kämen die auch nur auf dumme Gedanken...sprich ich halte es am ehesten für Langeweile und Nachahmungstrieb.
Mit Geduld und Zeit kommt man allmählich weit
0
 
#
bei uns machen die 3-7 monate alte kälber das meistens aus langeweile/neugier, da leg ich einfach ein stück birkenbrennholz im trog, da kauen die wenn die lust haben drauf rum und nicht mehr an irgendwelche sontige holzteile.
bei fragen, intressen ebend bei mir melden
0
 
#
Servus !
ich bin der Hias und ja, ich habe bemerkt, dass dieser Thread schon recht alt ist
Nun bin ich das dritte Jahr auf der Bichler Alm und habe das erste mal das Phänomen des Holzfressens.

Über Google bin ich auf dieses Forum gestossen.

Ich hab hier 29 Stück Jungvieh auf 80ha Weidefläche in 1373m Höhe.
Davon sind 30ha lichte Weidefläche.
Die Viecher sind von zwei unterschiedlichen Bauern.
Sie bekommen täglich von mir eine Hand voll Weizenkleie gemischt mit Salz.

Die Bichler Alm wird auch gastronomisch bewirtschaftet.
Sitzen Gäste vor der einzäunten Hütte kommen oft auch die Viecher und beobachten das Geschehen.
Hi und da verfüttern die Gäste auch mal Brot oder den zum Kaffee beigelegten Keks an die Viecher.

Ich weis nicht mehr welche meiner Mädels damit angefangen hat.
Auf jeden Fall knabbern und Lecken jetzt schon fast Alle Viecher an meinem hölzernen Zaun.
Egal wie alt oder von welchem Hof sie abstammen.
Sie Knabbern auch nur um die Hütte rum !

Mangelerscheinung kann ich mir nicht vorstellen.
Sie hab ja Weidefläche bester Qualität und können sich die feinsten Gräser herauspicken.
Ich denke, Sie glotzen einfach auf die Gäste und erwarten Streicheleinheiten, Brot und Kekse.
Vor lauter blöd herumstehen knabbert und leckt die Erste los und die anderen machen mit.

Langeweile?
Nachdem was ich hier gelesen habe glaube ich fest an eine Marotte die ich wahrscheinlich ohne tricks nicht mehr loswerde.

Viele Grüße
hias

0
 
@ BichlerAlm #
BichlerAlm schrieb:


Sie bekommen täglich von mir eine Hand voll Weizenkleie gemischt mit Salz.



Hallo Hias,

ich weiß jetzt nicht wie groß Deine Hand ist...
aber wahrscheinlich ist die Menge "Hand voll mit Salz" nicht genug.
Daher die Lecksucht Deiner Sommerfrischler.

Die letzte "Hand voll Salz" eines Landwirtes, die ich hab auswiegen lassen, waren 23g...

Deutlich zu wenig !

Besser als das Salz lose zu füttern, sind Lecksteine zur freien Aufnahme.

Es gibt immer wieder Tiere die mehr Salz mögen, und andere die mit weniger auskommen.

Mir wären natürlich statt einfacher Salzlecksteine Minerallecksteine lieber, damit die Spurenelementversorgung auch stimmt.
Als Älpler nicht ganz einfach, normalerweise sollte die Tierbesitzer dem Almhirten Mineralfutter zur Verfügung stellen, aber die Realität ist leider anders...


Ich habe zwar schon häufiger im Landhandel nach Spezialfuttermittel mit dem Hauptbestandteil Sägemehl gefragt, gegen das Holzfressen, aber bisher erfolglos...
Doc Dörnfeld, Tierarzt in Schwaben
4
 
@ Viehdokter #
Servus: misch halt mal feines Sägemehl ins Salz oder ins Mineralfutter vieleicht hilfts ja, ausprobieren kann man das ja mal.
Gruss: albweis
0
 
@ albweis #
albweis schrieb:

Servus: misch halt mal feines Sägemehl ins Salz oder ins Mineralfutter vieleicht hilfts ja, ausprobieren kann man das ja mal.
Gruss: albweis

Sägemehl ist als Futter nicht zugelassen.
1
 
@ Viehdokter #
Ich füttere ein Rohfaserprodukt, das aus Eichenholz und -Rinde produziert wird. Mein Nachbar füttert das an seine Kälber und Jungvieh und er behauptet, seitdem ist schluß mit Buchtentrennwandfressen.
0
 
Werde Mitglied der Community Landwirtschaft, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang