Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Schafe/Ziegen
Forum: Schafe/Ziegen
Für Schäfer und alle, die es noch werden wollen

Wolf und Schaf - gemeinsamer Lebensraum?

@ Ziegentom #
Ziegentom schrieb:

Und warum werden die eigentlich gefressen?
Weil nichts anderes greifbares mehr da ist!!!


Ne! Weil es viel einfacher ist zum Buffet zu gehen als selber zu kochen!
Klar ist Wolf und Nutztierhaltung ein Spannungsfeld, aber zu behaupten die Wälder wären leer und darum frisst der Wolf jetzt Schafe ist Quatsch.
1
 
#
Das hab ich aus ner Statistik des Wolfsmanagements, die ja jedes Tottier untersuchen, ob Auto, Geschossen oder sonstig eingegangen.
Noch keine Woche her hab ich das gefunden
17.10.2006 5 Mon. / weibl. TrÜbPl Oberlausitz (Sachsen)
Nochtener Rudel / Wurf 2006 verhungert?
Wird nicht der letzte bleiben.

Was ist dann mit den Mufflonvorkommen in den Hauptgebieten? Sind das alles Märchen?
Ich hab gesagt ein gewisses Quentum an Wölfen kann und soll es geben, aber nicht überziehen!!!
0
 
#
10.02.2006 9 Mon. / weibl. A 15 bei Forst (Brandenburg) Neustädter Rudel / Wurf 2005 überfahren
08.02.2007 9 Mon. / weibl. B 156 bei Weißwasser (Sachsen) Nochtener Rudel / Wurf 2006 überfahren
25.01.2008 8 Mon. / männl. B 156 bei Weißwasser (Sachsen)Nochtener Rudel / 2007
überfahren
07.01.2009 8 Mon. / weibl. B 156 bei Weißwasser (Sachsen)Nochtener Rudel / Wurf 2008 überfahren
21.01.2009 8 Mon. / weibl. TrÜbPl Oberlausitz, Bahnstrecke (Sachsen)Nochtener Rudel / Wurf 2008 überfahren (B
15.09.2009 4 Mon. / weibl. B 156 bei Weißwasser (Sachsen)
Nochtener Rudel / Wurf 2009 überfahren
11 02.10.2009 5 Mon. / männl. B 156 bei Weißwasser (Sachsen)
Nochtener Rudel / Wurf 2009 überfahren
12 13.12.2009 19 Mon./ männl. B 156 bei Weißwasser (Sachsen)
Nochtener Rudel / Wurf 2008?
überfahren
13 29.10.2010 Altwolf /männl. B 97 bei Spremberg (Brandenburg)
Rüde des Welzower Rudels
überfahren
14 16.01.2011 Altwolf /männl. B 169 zw. Senftenberg und Sedlitz (Brandenburg)
Rüde des Milkeler Rudels
überfahren
15 20.02.2011 Welpe ? / ?
bei Bärwalde (Sachsen)
Milkeler Rudel / Wurf 2010
?
16 27.02.2011 Jährling ? / weibl.
B 169 nördl. Drebkau (Brandenburg)
Welzower Rudel / Wurf 2009?
überfahren

18 05.05.2011 ? / weibl.
A15, zwischen Roggosen und Forst (Brandenburg)
unbekannt
überfahren
19 08.07.2011 ? / ?
nordwestlicher Bereich des Tagebau Nochtens (Sachsen)
Milkeler Rudel?
?
20 13.10.2011 Jährling? / männl.
B 156 bei Weißwasser (Sachsen)
Nochtener Rudel?
überfahren
21 18.10.2011 Jährling? / männl. B 156 bei Weißwasser (Sachsen)
Nochtener Rudel?
überfahren
22 19.10.2011 Welpe / weibl.
Bahnstrecke in Slamener Heide (Sachsen)
Spremberger Rudel / Wurf 2011 überfahren (Bahn)
23 02.12.2011 Welpe / weibl.
Waldweg südl. Driewitz (Sachsen)
Milkeler Rudel / Wurf 2011 überfahren
24 06.01.2012 Altwolf / weibl.
S121 zwischen Kaschel und Lieske (Sachsen)
Fähe des Daubaner Rudels
überfahren


Bei den Jägern herrscht in unserem Landkreis jedenfalls auch die Auffassung, den Schwarzwildbestand zur Vermeidung von Personen-und Sachschäden kurz zu halten
NICHT AUSZUROTTEN!!!!!!
Diese Schäden kommen zu der Liste der Nutztiere dazu, sind aber nicht ersichtlich da sie nicht auftauchen.
Versicherungssache -und wer zahlt?
1
 
#
So, und noch eine offizielle Info:
Der hohe Reh-Anteil ist für Wolfspopulationen in Gegenden mit relativ hoher Rothirschdichte wie der Muskauer Heide eher ungewöhnlich und begründet sich vermutlich dadurch, dass die Lausitzer Wölfe meist allein oder zu zweit jagen und somit das kleinere Reh leichter zu überwältigen ist. Die vom Menschen angesiedelten Arten Mufflon und Damhirsch bilden nur einen sehr geringen Teil der Wolfsnahrung. Das Mufflon ist inzwischen aus dem Untersuchungsgebiet weitgehend verschwunden, da ihm Fluchthabitate fehlen. Seine typische Fluchtstrategie, das Ausweichen in steile Felsen, konnte das Mufflon gegenüber den Wölfen in der flachen Lausitz nicht anwenden.
0
 
#
Hat das Mufflon seit 1900 heimisch kein Recht ??
Wolf ist seit ca 1850 verschwunden.
Ohne Rücksicht auf die eine Art wird die andere hochgelobt.
Ist das eine Doppelmoral unserer Tierschützer.
Allesamt Feiglinge in meinen Augen, die sowas befürworten.
0
 
#
Entgegen der landläufigen Meinung besteht die Nahrung des Wolfs nicht nur aus Ziegen und alten Frauen. Wie sich auf www.wolfsregion-lausitz.de nachlesen lässt, frisst der Räuber vor allem Rehe, Hirsche, Wildschweine und Hasen. Diese Tierarten machen fast 98 Prozent seiner Beute aus. Mehr als die Hälfte der Wolfdiät besteht aus Rehfleisch. 0,6 Prozent des Speiseplans sind dagegen Haustiere und ein weiteres Promille Früchte. Damit unterscheiden sich laut Sven Herzog die hiesigen Wölfe von vergleichbaren Populationen in Osteuropa, wo Wildschweine bis zu 60 Prozent des Nahrungsbedarfs decken würden.

Diesen Bericht habe ich aus der taz.de
So wird das schöngemalt! Warum gehen dann so viele Nutztiere drauf?
Die werden in den publizistischen Berichten geringgehalten um uns wieder mal zu verdummen.
0
 
#
Wolf und Jäger diskutieren über das Jagdrecht

[www.youtube.com]
0
 
#
Also, wenn sich der Wolf auf Wildschwein, Reh und Biber beschränkt, bin ich für die Ansiedlung im großen stil!

1
 
@ Notill #
Notill schrieb:

Also, wenn sich der Wolf auf Wildschwein, Reh und Biber beschränkt, bin ich für die Ansiedlung im großen stil!



Macht er nur nicht ,.......................dem schmeckt auch SCHAF...............aber solange es noch ne Entschädigung dafür gibt is es ja noch alles guuut .

Oder etwa nicht ???

Tassilo
" Jagd kann man nicht erklären,............sondern nur erleben !
Gott beschütze dieses Land, den Wald, das Wild.......den Jägerstand."

„Wer will zu den Jägern zählen,

läßt kein Wild zu Tode sich quälen,

jagt allein nicht durch die Weite,

führt den guten Hund zur Seite!“

[www.ndr.de]







0
 
Werde Mitglied der Community Landwirtschaft, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang