Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Pflanzenbau
1375 Themen, Moderator: Susanne1, Manu, Matthias, Redaktion_landlive, Moderator
Forum: Pflanzenbau
Bodenbearbeitung, Düngung, Pflanzenschutz...

Wühlmausfallen - die Qual der Wahl

#
Wühlmausfallen - die Qual der Wahl
Hallo Zusammen.

Ich beschäftige mich saut ein paar Tagen mit dem Gedanken, wie ich die vielen Mäuse auf den Wiesen wieder los werde. Hab mich mit verschiedenen Systemen befasst und will bewusst auf Fallen zurückgreifen. Dazu habe ich schon viel von den schweizer Top-Cat-Fallen gehört, die ja sehr gut sein sollen. Aber der Preis ist schon gesalzen. Habe im Internet was ähliches gefunden, das zum Teil auch über die BayWa erhältich ist. Hier mal der Link:Wühlmausfalle Swissinno SuperCat

Kennt die jemand von euch oder hat die jemand schon im Einsatz? Der Preis um die 15 Euro ist denke ich OK, im Vergleich zur TopCat.

Oder kennt jemand noch andere Möglichkeiten/Fallen?


viele Grüße
andy
Es geht immer weiter - auch wenn´s anders wird!

Schlagwörter dieses Themas: wühlmausfallen, hinzufügen »

0
 
#
volex wolf
diese setz ich ein
bei deiner supercat macht sand mit der zeit ein problem die springt dann nimmer sauber ab ......
0
 
#
Von der Firma Neudorff Wühlmauskastenfalle. ich hab da sehr gute erfahrungen mit gemacht, leicht zu bedienen und gute Fangergebnisse.




[www.gartendatenbank.de]
0
 
@ RROTERBARON #
RROTERBARON schrieb:

volex wolf
diese setz ich ein
bei deiner supercat macht sand mit der zeit ein problem die springt dann nimmer sauber ab ......


Danke für deine Antwort. Die Volex Wolf-Fallen habe ich auch schon seit ein paar Jahren zu Hause, mit gemischten Erfolgen.

Gruß andy


Es geht immer weiter - auch wenn´s anders wird!
0
 
@ hartmutahrens #
hartmutahrens schrieb:

Von der Firma Neudorff Wühlmauskastenfalle. ich hab da sehr gute erfahrungen mit gemacht, leicht zu bedienen und gute Fangergebnisse.




[www.gartendatenbank.de]



Danke für deine Antwort. Braucht man bei dieser Falle immer einen Köder, oder geht es auch so?

Gruß andy
Es geht immer weiter - auch wenn´s anders wird!
0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 20.02.12 um 12:45 Uhr.
#

[www.siepmann.net]

funktioniert ausgezeichnet
dem waidmann jede pirsch behagt,
sei`s auf den hirsch,
sei`s auf die magd.

der sogenannte gute mensch, ist des idioten bruder!

0
 
@ andy #
andy schrieb:
Wühlmausfalle Swissinno SuperCat

Kennt die jemand von euch oder hat die jemand schon im Einsatz? Der Preis um die 15 Euro ist denke ich OK, im Vergleich zur TopCat.


So wie das aussieht ist das System ähnlich der Topcat nur ais Plastik und nicht aus Edelstahl.

Ich hab jetzt meine 10 Topcat seit fast 10 Jahren (ca. 3000 Mäuse) und die funktionieren wie am ersten Tag.
Das wird die Supercat nicht schaffen.

Ich würde wieder zur Topcat greifen. Bin total überzeugt von der Falle.
0
 
#
Hab drei dieser Fallen einige Zeit im Einsatz gehabt.
Das Problem mit der Zeit ist wirklich die Erde, die dann das Ganze etwas verspätet auslöst. Ist dann nicht gerade angenehm für die Maus, wenn sie nur mit der Nasenspitze drinhängt (alles schon erlebt)

Deswegen bin ich auf die Bayerische Drahtfalle umgestiegen - klappt ganz gut - ist halt sehr zeitaufwendig.

Bei den "Problem-Mäusen", die die Drahtfallen immer wieder "zuschieben" nehm ich dann die Supercat.
Fängt sehr zuverlässig, wenn richtig gereinigt! Nur eine vergrämte Maus, ist halt auch sehr schlau. Dann ist es auch mit dieser Falle nicht gerade einfach, so ein "Mistviech" zu erwischen.

Da muss wahrscheinlich jeder seine eigenen Erfahrungen machen!
Auf alle Fälle viel Glück beim Mäusefang!

0
 
@ Hirschtreiber #
Hirschtreiber schrieb:

So wie das aussieht ist das System ähnlich der Topcat nur ais Plastik und nicht aus Edelstahl.

Ich hab jetzt meine 10 Topcat seit fast 10 Jahren (ca. 3000 Mäuse) und die funktionieren wie am ersten Tag.
Das wird die Supercat nicht schaffen.

Ich würde wieder zur Topcat greifen. Bin total überzeugt von der Falle.



Hab mit meinen Bayerischen Drahtfallen letztes Jahr auch ca. 300 Mäuse auf einer Wiese gefangen.
Allein im Herbst 85! Stück. Allerdings hab ich halt ca. 30 Fallen im Einsatz!
Zumindest ist jetzt im Winter ziemlich Ruhe auf der Wiese - da kann ich mich dann in diesem Jahr einer anderen widmen!
0
 
@ andy #
andy schrieb:

Danke für deine Antwort. Braucht man bei dieser Falle immer einen Köder, oder geht es auch so?

Gruß andy


Da muß man einen Köder auf den Haken stecken, Karotte, Kartoffelstück, Sellerie usw. Immer mit Handschuhen arbeiten wegen dem Geruch.
0
 
Werde Mitglied der Community Landwirtschaft, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang