Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Talk
757 Themen, Moderator: Susanne1, Manu, Matthias, Redaktion_landlive, Moderator
Forum: Talk
Für alle Themen, die Euch am Herzen liegen.

Deutsche Arbeitnehmer sollen in Zukunft noch länger arbeiten.

#
Ich denk, das ist keine Frage des Wollens, sondern eine Frage des: Wie finanziert sich unser Sozialsystem weiterhin.
Riester wirds die Kluft nicht abdecken, die Geburten gehen immer noch zurück, es gibt immer mehr ältere Menschen, die Renten sollen weiterhin erhöht werden, ...
Irgendwie muss sich das Sozialsystem finanzieren. Also lässt "man" länger arbeiten.
Warten wir noch 30-40 Jahre, dann wird sich das wieder aus dem Gröbsten raus...
LG
sasthi
0
 
@ Heiliger_Aloisius #
Heiliger_Aloisius schrieb:

Politiker höherer Ebene wollen meist länger arbeiten !
Darum meinen sie die Arbeiter u. Angestellten wollen es auch !
gruß
Aloisius



Logo... wenn du gut verdienst und genug Doddel unter dir hast, die du für dich arbeiten lassen kannst, ist eine Pension gar nicht mehr so interessant...

Daheim hat man eh nur eine meckernde Alte und quengelnde Enkelkinder, im Aufsichtsrat ist´s viel cooler.
Die Freiheit der Wölfe bedeutet den Tod der Lämmer.

Eine Zensur findet nicht statt nicht statt nicht sta ni
0
 
@ Varminter #
Varminter schrieb:
Daheim hat man eh nur eine meckernde Alte und quengelnde Enkelkinder, im Aufsichtsrat ist´s viel cooler.


Und es werden einem die Prostituierten bezahlt
0
 
#
So sind wir Deutschen, gut leben wollen jeden Meter mit dem Auto fahren und allhui in den Urlaub und mit 60 dann noch 40 Jahre eine gute Rente bekommen bei einem schnitt von 1,3 Kinder je Frau,unter 3 Kinder je Paar können wir das nicht finanzieren,es lebe der Wohlstand bei minimalem Einsatz für die Bürger.

LG Franz
,,Der Mensch steht nicht mehr im Mittelpunkt, sondern die Fledermaus, Saatkrähe und der Biber" Zitat unseres Bürgermeisters.
Leben und Leben lassen, egal welchen Glauben und Hautfarbe die Menschen haben.
Biomais statt Braugerste und ihr langer energieverlustreicher Weg bis zum Bier.
Welche Vorteile haben Häftlinge ? sie Wissen warum sie eingesperrt sind, Haustiere werden zur Freude des Menschen(Modeerscheinung) in die Welt gesetzt und von diesem eingesperrt.
Fast jeder möchte billig einkaufen aber keiner möchte für denn Superlohn von KiK,Mac Donalds,Amazon,Zalando usw arbeiten.
Mehr Schweine bedeutet nicht automatisch auch mehr Scheine.
1
 
@ SchweineFranz #
SchweineFranz schrieb:

So sind wir Deutschen, gut leben wollen jeden Meter mit dem Auto fahren und allhui in den Urlaub und mit 60 dann noch 40 Jahre eine gute Rente bekommen bei einem schnitt von 1,3 Kinder je Frau,unter 3 Kinder je Paar können wir das nicht finanzieren,es lebe der Wohlstand bei minimalem Einsatz für die Bürger.

LG Franz


Fällt mir in dem Zusammenhang nur grad ein.

Den höchsten Bevölkerungszuwachs haben Staaten ohne Sozialsystem.
Alt ist, wer mehr Spaß an der Vergangenheit hat als an der Zukunft

... Facebook .. nein Danke
... wer einem Gutmenschen mit Zahlen, Daten, Fakten kommt, konfrontiert ihn mit dem Bösen
... eine Antwort resultiert im wesentlichen aus der ihr zu Grunde liegenden Frage
... Wer ein Problem erkennt und nichts zu seiner Lösung beträgt ist Teil des Problems
... In manchen Berufen zählt nicht was man erreicht, es reicht wenn man etwas erzählt.
... nicht jeder den ich mag macht alles richtig und nicht alle die ich nicht mag machen alles immer falsch
0
 
@ R93Hunter #
R93Hunter schrieb:

Fällt mir in dem Zusammenhang nur grad ein.

Den höchsten Bevölkerungszuwachs haben Staaten ohne Sozialsystem.


Das Problem ist das heutzutage die paare die Kinder wollen rapide weniger werden bzw sich nicht finden,deshalb wird die Bevölkerung auch mit der 3 kindfamilie schnell weniger.Das gibt dann Platz für Menschen die nicht aus der westlichen Welt kommen.
,,Der Mensch steht nicht mehr im Mittelpunkt, sondern die Fledermaus, Saatkrähe und der Biber" Zitat unseres Bürgermeisters.
Leben und Leben lassen, egal welchen Glauben und Hautfarbe die Menschen haben.
Biomais statt Braugerste und ihr langer energieverlustreicher Weg bis zum Bier.
Welche Vorteile haben Häftlinge ? sie Wissen warum sie eingesperrt sind, Haustiere werden zur Freude des Menschen(Modeerscheinung) in die Welt gesetzt und von diesem eingesperrt.
Fast jeder möchte billig einkaufen aber keiner möchte für denn Superlohn von KiK,Mac Donalds,Amazon,Zalando usw arbeiten.
Mehr Schweine bedeutet nicht automatisch auch mehr Scheine.
0
 
@ sasthi #
sasthi schrieb:

Ich denk, das ist keine Frage des Wollens, sondern eine Frage des: Wie finanziert sich unser Sozialsystem weiterhin.
Riester wirds die Kluft nicht abdecken, die Geburten gehen immer noch zurück, es gibt immer mehr ältere Menschen, die Renten sollen weiterhin erhöht werden, ...
Irgendwie muss sich das Sozialsystem finanzieren. Also lässt "man" länger arbeiten.
Warten wir noch 30-40 Jahre, dann wird sich das wieder aus dem Gröbsten raus...


da gibts durchaus verschiedene Modelle, die durchaus praktikabel wären

die einfachste wäre, die Rentenkassen von Aufgaben zu befreien, die mit der Rente gar nichts zu tun haben.

..... eine andere wäre z.B. Maschienenarbeit Menschearbeit abgabentechnische gleichzustellen.
Sprich: eine sowas wie Rentenabgaben für Roboter..... die Idee dahinter ist, das die Mechanisierung und Rationalisierung zwar menschliche Arbeit spart, diese Menschen aber nicht verschwinden, sondern in unserem Wirtschftssystem schlicht überflüssig werden....(strukurelle Arbeitslosigkeit) aber trotzdem aus unerem(hoffentlich vorhandenen) ethisch/moralischen Vertsändniss heraus ein anrecht auf eine Alterrente haben.

gibt auch noch andere Ideen, prinzipell machbar ist da so einiges, allein der politische Wilkle fehlt derzeit, lieber versucht man mit verschiedenen Methoden die Menschen in kapitalgedeckte private Altersversorgungen zu "zwingen".....
Dies ist zwar ein glänzendes Geschäft für die Anbieter, ob die Masse der Anleger jemals eine adequate Summe für ihre Altersversorgung beziehen werden, steht bei derlei Spekulationskonstrukten(was anderes ist die private kapitalgedeckte Versicherung nicht) in den Sternen.....
Die Erfahrung zeigt jedenfalls, je langfristiger solche Konstrukte, je wahrscheinlicher die Gefahr des Scheiterns.
Ich vertret hier meine Meinung.....Deine mußt Du Dir selbst bilden
Freiwirtschaft: [userpage.fu-berlin.de]

Armut schafft Demut, Demut schafft Fleiß, Fleiß schafft Reichtum,
Reichtum schafft Übermut, Übermut schafft Krieg, Krieg schafft Armut.

So ist es brauch seit alters her, wer Sorgen hat, hat auch Likör..
Doch wer zufrieden und vergnügt, sieht zu, daß er auch welchen kriegt.
(W. Busch)

Nimm das Recht weg - was ist dann ein Staat noch anderes als eine große Räuberbande?
(Augustinus von Hippo)
1
 
@ R93Hunter #
R93Hunter schrieb:

Fällt mir in dem Zusammenhang nur grad ein.

Den höchsten Bevölkerungszuwachs haben Staaten ohne Sozialsystem.


Das heiß aber nicht, das es den rentnern dort besser geht....
Und was soll, nebenbei gefragt, Deutschland mit einem signifikanten Bevölkerungswachstum?
Die Deutschen sterben auch nicht mit 60 Mio aus, auch nicht mit 40.....
Wir brauchen kein Heer von Industriearbeitern mehr.... einfache Arbeiten für große Massen verschwinden, sind und werden rationalisiert. Eindrucksvollstes Beispiel ist die Landwirtschft.
Ich vertret hier meine Meinung.....Deine mußt Du Dir selbst bilden
Freiwirtschaft: [userpage.fu-berlin.de]

Armut schafft Demut, Demut schafft Fleiß, Fleiß schafft Reichtum,
Reichtum schafft Übermut, Übermut schafft Krieg, Krieg schafft Armut.

So ist es brauch seit alters her, wer Sorgen hat, hat auch Likör..
Doch wer zufrieden und vergnügt, sieht zu, daß er auch welchen kriegt.
(W. Busch)

Nimm das Recht weg - was ist dann ein Staat noch anderes als eine große Räuberbande?
(Augustinus von Hippo)
0
 
@ SchweineFranz #
SchweineFranz schrieb:

Das Problem ist das heutzutage die paare die Kinder wollen rapide weniger werden bzw sich nicht finden,deshalb wird die Bevölkerung auch mit der 3 kindfamilie schnell weniger.Das gibt dann Platz für Menschen die nicht aus der westlichen Welt kommen.


Warum? Aus was für Grund müssen wir mehr werden? Muss alles immer mehr werden?
Ich vertret hier meine Meinung.....Deine mußt Du Dir selbst bilden
Freiwirtschaft: [userpage.fu-berlin.de]

Armut schafft Demut, Demut schafft Fleiß, Fleiß schafft Reichtum,
Reichtum schafft Übermut, Übermut schafft Krieg, Krieg schafft Armut.

So ist es brauch seit alters her, wer Sorgen hat, hat auch Likör..
Doch wer zufrieden und vergnügt, sieht zu, daß er auch welchen kriegt.
(W. Busch)

Nimm das Recht weg - was ist dann ein Staat noch anderes als eine große Räuberbande?
(Augustinus von Hippo)
1
 
@ SchweineFranz #
SchweineFranz schrieb:

So sind wir Deutschen, gut leben wollen jeden Meter mit dem Auto fahren und allhui in den Urlaub und mit 60 dann noch 40 Jahre eine gute Rente bekommen bei einem schnitt von 1,3 Kinder je Frau,unter 3 Kinder je Paar können wir das nicht finanzieren,es lebe der Wohlstand bei minimalem Einsatz für die Bürger.

LG Franz

Was möchtest du damit aussagen? Oder ist das einfach eine Stammtischparole?

Gruß,
MrSchnittlauch
0
 
Werde Mitglied der Community Landwirtschaft, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang