Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Haus, Hof, Familie und Büro
Forum: Haus, Hof, Familie und Büro
Über den Hofhund bis zum Leben auf dem Land.

GEZ - neuer Rundfunkbeitrag

@ DWEWT #
DWEWT schrieb:

Bisher ist das auch nur ein Wahlversprechen. Sobald die sich dieser Medien bedienen können, sieht die Welt vielleicht schon ganz anders aus.


Denen passiert dann das gleiche wie dem Trump.....den machen auch die Medien fertig.
0
 
@ dacks #
Da die AfD nicht die absolute Mehrheit gewinnen wird geht es sowieso bei koalitionverhandlungen unter. Da aber Merkel wählen, uns und unser Land immer weiter in den Kommunismus führt, nicht möglich ist und sonstige Etablierten inclusive Lindner mit seinen smarten Jungs keine alternativen ist muss man mal Alternativen ausprobieren.
Entweder bringt die AfD was oder bringt die Konservativen wieder auf Kurs, hatten wir schon mal in Bayern mit den Republikaner.
Merkel ist einen Mischung aus Linke und Kommunismuspartei und hat nichts aber auch gar nichts mit den Christsizialen zu tun was Satzung und Mitglieder sind. Hat auch alle aus der CDU rausgeschmissen wo für dies stand. Merz Koch und wie sie alle heissen
0
 
#
es wäre zu wünschen,daß viele Wähler strategisch denken
d.h. die CDU/CSU dürfte nicht über 35 % kommen
damit die Schlafwagenschaffnerin vielleicht aufwacht
aber der Genosse Trend ist leider anders
0
 
@ DWEWT #
Kleber macht es auch nicht mehr für 500Tsd€ im Jahr. Wofür eigentlich? Selbstbedienungsmentalität par excellence!

Jetzt diffamierst du aber das legitime Bedürfnis eines Maulaufreissers sein Einkommen zu maximieren
Achso: Wir sparen, koste es was es wolle!
0
 
@ obermainsbach #
obermainsbach schrieb:

damit die Schlafwagenschaffnerin vielleicht aufwacht


Selbst wenn, was versprichst du dir davon. Schon vergessen, ihr "Lehrherr" hatte sie das Aussitzen gelehrt.
Nur die Götter gehen zugrunde, wenn wir endlich gottlos sind. K.Wecker
0
 
@ DWEWT #
DWEWT schrieb:

Selbst wenn, was versprichst du dir davon. Schon vergessen, ihr "Lehrherr" hatte sie das Aussitzen gelehrt.


es würde auf jeden Fall eine schwarz/gelbe (Schnöselpartei) Koalition verhindern
0
 
#
Das vielleicht. Andererseits würden dann die Grünen in's Boot geholt oder die Sozen würden als Koalitionspartner reaktiviert werden müssen. AfD und Linke bleiben wohl diesmal noch außen vor. Also doch "weiter so"?!
Nur die Götter gehen zugrunde, wenn wir endlich gottlos sind. K.Wecker
0
 
@ jadermatthias #
Das ist ganz einfach: Mit dem Schreiben hast Du sicher auch den Antwortbogen bekommen. Betriebstätte und Privatwohnung sind bei Dir wahrscheinlich auch zusammen oder? Dann machst dort ein Kreuz und trägst Deine private Beitragsnummer ein, bzw. die Deines Haushaltes. Einer Deiner Traktoren ist für die Betriebsstätte frei. Den anderen musst angeben.
Außerdem ist auf dem Schreiben auch eine Internetseite angegeben. Da kannst Dich mit Deinem Aktenzeichen einloggen und nachlesen.
0
 
@ jadermatthias #
Rundfunkgebühr automatisch teurer?

Steigt der Rundfunkbeitrag künftig jedes Jahr um knapp 2 Prozent - ohne dass der Bedarf geprüft wird? Angeblich arbeiten ARD und ZDF an einem neuen System mit automatisch steigenden GEZ-Beiträgen. Jetzt haben sich die Sender erstmals zu den Gerüchten geäußert.
Wie die „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“ berichtet, soll der Rundfunkbeitrag bis 2029 von 17,50 auf 21 Euro erhöht werden. Das würde einem jährlichen Preisanstieg von 1,75 Prozent entsprechen.
Nach Informationen der „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“ („FAS“) werden die öffentlich-rechtlichen Anstalten im September den für sie zuständigen Bundesländern eine automatische Anpassung der Beiträge vorschlagen. ARD-Generalsekretärin Susanne Pfab sagte der „FAS“: „Das wird eine Zeitwende.“
Bericht angeblich „frei erfunden“
Die Länder fordern hingegen, dass die Beiträge stabil bleiben. Die für die Ermittlung des Finanzbedarfs zuständige Kommission KEF hatte in ihrem letzten Bericht von 2016 sogar eine Senkung der Beiträge um 30 Cent auf 17 Euro 20 vorgeschlagen.

Nun rudern auch die Anstalten zurück. Der „Bild“ vom Montag sagte ARD-Sprecher Steffen Grimberg, der Bericht der „FAS“, wonach die ARD eine Erhöhung des Rundfunkbeitrags bis 2029 auf 21 Euro fordere, sei „frei erfunden“.
ZDF: Neues System noch „völlig offen“
ZDF-Intendant Thomas Bellut erklärte gegenüber der Zeitung, Preissteigerungen bei der Produktion öffentlich-rechtlicher Programme seien zwar „keine Überraschung“. Ob es in Zukunft eine „daran gekoppelte ständige Anpassung“ geben werde, sei aber noch „völlig offen“.
Beide Sender sagten, sie seien auf Mehreinnahmen bei der GEZ-Gebühr angewiesen. Das Einsparvolumen von 2,2 Milliarden Euro (bis 2024) sei ohne die Beitragserhöhung nicht zu bewältigen, so die „FAS“. Von einer Erhöhung versprechen sich die Anstalten koordinierter und effizienter wirtschaften zu können.

Leser-Kommentare (8)
21.08.2017 | Max Schreiber
Rundfunkgebühr
Mein Vorschlag wäre, die Gebühr 5 Jahre lang um je 10% zu senken. Die Anstalten würden dann Programme produzieren soweit die verfügbaren Mittel reichen. In Großbritannien sei eine deutliche Senkung beschlossene Sache. Bei uns hoffen möglicherweise zu viele Politiker auf ein warmes Pöstchen bei der ARD nach dem Ausscheiden aus dem Bundestag.

[www.focus.de]
0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 22.08.17 um 09:53 Uhr.
@ Woidbudda #
Woidbudda schrieb:

Das ist ganz einfach: Mit dem Schreiben hast Du sicher auch den Antwortbogen bekommen. Betriebstätte und Privatwohnung sind bei Dir wahrscheinlich auch zusammen oder? Dann machst dort ein Kreuz und trägst Deine private Beitragsnummer ein, bzw. die Deines Haushaltes. Einer Deiner Traktoren ist für die Betriebsstätte frei. Den anderen musst angeben.
Außerdem ist auf dem Schreiben auch eine Internetseite angegeben. Da kannst Dich mit Deinem Aktenzeichen einloggen und nachlesen.

Man kann nur hoffen , dass der Themenstarter inzwischen weiß , wie es geht , sind ja immerhin 5jahre ins Land gezogen.

Landwirtschaftliche Schlepper braucht man keinen melden nicht mal einen.

Ich finde die neuen Gebüren gerechter , wer da immer noch Komplexe hat , dem ist in der Tat nur Alternativ zu helfen ... dann wird alles gut , es kommt der Bürgerfunk wo man dafür sorgt , dass alles so gesendet wird wie mann sich das als Alternativer wünscht

Gruß
Der Stacheldraht, das ist ein Draht, der Stacheln hat.


Bauernstolz; ein niedriger Stolz, welcher sich auf nichtswürdige Dinge gründet, und welcher sich niedriger, verächtlicher Mittel zu seiner Befriedigung bedient.
1
 
Werde Mitglied der Community Landwirtschaft, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang