Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Haus, Hof, Familie und Büro
Forum: Haus, Hof, Familie und Büro
Über den Hofhund bis zum Leben auf dem Land.

GEZ - neuer Rundfunkbeitrag

@ Ru #
Wenn man den durch Deutschland verursachten Schiffsverkehr mit Schwerölmotoren einbezieht, hat der Straßenverkehr noch weniger... und die Diesel dann noch 6% (15% hatte das Sylvesterfeuerwerk)
übrigens ein Dieselmotor ist nicht der hauptstaubentwickler am Auto, sondern Bremsen und Räder....
so gesehen spielt der Antrieb keine soooo große Rolle.

Beispiel der Verhältnismäßigkeit:
ein moderner Diesel darf 4 Stunden laufen um so viel Feinstaub zu erzeugen wie eine Zigarette....
1
 
@ Notill #
Das halte ich für Unsinn.
Aber es gibt sicher Untersuchungen dazu, vor allem aus der Zeit des Rauchverbotes in Gaststätten.
Egal.

Selbst Belgien schafft es die Rundfunkgebühr komplett! zu streichen,
obwohl es neben den verschiedenen Schwerpkunkten auch noch 3 Sprachen zu bedienen gilt...
0
 
@ eisenkraut #
eisenkraut schrieb:

Selbst Belgien schafft es die Rundfunkgebühr komplett! zu streichen,
obwohl es neben den verschiedenen Schwerpkunkten auch noch 3 Sprachen zu bedienen gilt...


die wollten es ja abschaffen.... unsere Beamten wollen es nicht... geht ja um höchstbezahlte Jobs...

0
 
#
Ich denke mal, dass es notwendig ist, eine wirtschaftsunabhängige Informationseinrichtung zu unterhalten. Wohlgemerkt, eine Informationseinrichtung! Dieses ganze Geschwurbel, die ganze Volksverdummung, diese volksdümmliche Musikdarbietung u.v .a.m., hat mit dem Informationsauftrag nichts zu tun. Ich wäre für einen drei-Sparten-ÖR. 1. Information, 2. Information und Kultur und 3. der gesamte Rest. Natürlich müssen die unterschiedlichen Sparten auch mit unterschiedlichen Gebühren belegt sein. Wer sich die volle Klatsche geben will, der soll auch mehr als 17,50€/Monat zahlen. Information, sollte für nen 5er/Monat möglich sein. Dazu bräuchte es auch nicht ZDF und ARD Auslandsreporter, bei einem Geschehen, an einem Ort. Es bräuchte überhaupt nur eine Sendeanstalt!
Nur die Götter gehen zugrunde, wenn wir endlich gottlos sind. K.Wecker
Religionsfreiheit ist ein schönes Ziel; so ganz frei von Religion.
2
 
#
OT:
(Vermutlich nicht ohne gewisses Eigeninteresse der Sender) Gab es mal auf Al Jazeera und RT kommentarlose Videos zu Konflikten.
Sehenswert aber teilweise hart.

Was mich wirklich ärgert: Die 2 o.g. Sender sind teilweise schneller vor Ort, auch in Europa, als die nationalen Medien.
"Paris" kam dort wesentlich früher als in den deutschen Medien.

Allerdings zahlen die Ihren "Frontschweinen" auch richtig Geld, bieten Ihnen premium KV und sonstige Extras.

...schätze bei "unseren" Medien bleibt das Geld wo anders...

Wo ist das Problem in den "Talkrunden" mal Theresa May, Putin, Macron, Kurz... einzuladen? - Geld ist doch genug da.
0
 
#
Wisst Ihr wie das ist?
wenn man 2 Wohnungen im Haus hat, aber es die gleiche Straßenadresse ist!, also nicht 5a oder so, sondern beides Hausnummer 5.
Und es wohnen 2 Parteien in den beiden Wohnungen, jeder für sich.
Dann muss jeder trotzdem GEZ zahlen?

Also die gleiche Adresse bringt nichts?
dumme Frage...aber man weiß ja nie..
0
 
@ DedHoomer #
DedHoomer schrieb:

Wisst Ihr wie das ist?
wenn man 2 Wohnungen im Haus hat, aber es die gleiche Straßenadresse ist!, also nicht 5a oder so, sondern beides Hausnummer 5.
Und es wohnen 2 Parteien in den beiden Wohnungen, jeder für sich.
Dann muss jeder trotzdem GEZ zahlen?

Also die gleiche Adresse bringt nichts?
dumme Frage...aber man weiß ja nie..



Natürlich müssen beide zahlen wenn die Wohnungen getrennt sind.
0
 
@ eisenkraut #
eisenkraut schrieb:

OT:
(Vermutlich nicht ohne gewisses Eigeninteresse der Sender) Gab es mal auf Al Jazeera und RT kommentarlose Videos zu Konflikten.
Sehenswert aber teilweise hart.

Was mich wirklich ärgert: Die 2 o.g. Sender sind teilweise schneller vor Ort, auch in Europa, als die nationalen Medien.
"Paris" kam dort wesentlich früher als in den deutschen Medien.

Allerdings zahlen die Ihren "Frontschweinen" auch richtig Geld, bieten Ihnen premium KV und sonstige Extras.

...schätze bei "unseren" Medien bleibt das Geld wo anders...

Wo ist das Problem in den "Talkrunden" mal Theresa May, Putin, Macron, Kurz... einzuladen? - Geld ist doch genug da.


Das ist ja genau was unsere Politiker nicht wollen!
sie wollen nur vorgefilterte Info an uns durchkommen lassen. Nur das was wir sehen sollen, nur das was in ihrem Sinne liegt.
Talkrunden kann man durch die Auswahl der Teilnehmer, die Steuerung der Sprechzeiten und der Schnittechnik auch noch mal abändern.
Eine schnelle und prompte Berichterstattung funktioniert eben bei dieser Form der staatlichen Zensur nicht.

1
 
@ Notill #
Genau so ist es, aber wir glauben immer noch, wir leben in einem freien Land
1
 
@ 240236 #
240236 schrieb:

Genau so ist es, aber wir glauben immer noch, wir leben in einem freien Land


Jeder hat das Recht auf freie Meinung... man darf sie nur nicht äußern...
3
 
Werde Mitglied der Community Landwirtschaft, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang