Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitglieder
Familie und Erziehung
21 Themen, Moderator: Matthias, Susanne1, Manu
Forum: Familie und Erziehung

Single-Bäuerinnen für TV Reportage gesucht

#
Dann bewerbe ich mich halt.


Schaumawerwenverarscht.(Bay. Spruch)
Und nix fua unguad, des hobe scho so gmoand.
Und frogts net so bläd, weil nachad wissn d´Leit wie gscheid das ma is.
Oda a net.

I hob a Gnack wir a Bummal, net so Broad oba so drecke.
0
 
#
Wollte hier noch öffentlich anmerken, was ich "Freisinger" auch schon per Privatnachricht geschrieben habe:

Wir suchen auf keinen Fall einen Typ Mensch, sondern eher nach der Chance einen Ausschnitt eines Lebens abzubilden, klingt kitschig, mir fällt nur grad nicht ein wie ich es anders ausdrücken sollte. "Bäuerin sucht Frau" klingt natürlich ein wenig nach einem berühmt-berüchtigten Format, aber in unserem Fall war das mehr eine Grundidee als ein Format. Wir stellen es uns so vor, die etwaige Bäuerin durch ihren Tag zu begleiten - zum einen als Frau, die einen Bauernhof bewirtschaften muss (und all der Schwierigkeiten, die das mit sich bringt, und zum anderen als Frau, die einen Mann sucht, wie auch immer sie das anstellt. Ohne Kitsch, ohne Skript, ohne gestellte Szenen, als 15 Minuten Reportage für Faszination Leben.

Wir freuen uns über alle Meldungen.
0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 22.06.12 um 10:45 Uhr.
@ Miramedia #
Miramedia schrieb:

..mein Name ist Andreas Walther,...


Bist Du DER Walther, der früher bei "der Preis ist heiß" dabei war?

Miramedia schrieb:
auf RTL bin ich auf der Suche nach Bäuerinnen, die ihrem Single-Dasein ein Ende bereiten möchten.


RTL heißt für mich eindeutig, hier wollen Sie wieder Leute richtig, RICHTIG, durch die Schei.. ziehen. Dass soll dann aber auch nicht damit genug sein, dass Sie äußerliche auffällige Leute nehmen, nein, Sie werden dann auch noch in der Sendung bis aufs aller aller letzte beschämt und erniedrigt.

Dadurch verdienen Sie dann auch noch richtig Geld, weil die Schande von der Bevölkerung noch -gelinde gesagt- honoriert wird.

Der Standart BSF "Bauer" hat mit dem Beruf Landwirt/Bauer doch nicht das geringste zu tun. Sei es der Bauer/Busfahrer ausm Schwarzwald, der mit seiner leicht fülligen dann nur Tomaten essen musste und walken sollte, oder der Man mit der "Beule in der Hose"...

Was ich dazu sage und denke ist schämt Euch, Miramedia, Ihr zieht einen ganzen Berufststand durch den dreck/besser gesagt durch die schei..., seid froh, dass wir in Deutschland und nicht in Frankreich leben, denn da würdet Ihr von den Kollegen(hier gemeint Bauern) in der Gülle gebadet, und das nicht zu wenig!!!
6
 
@ Miramedia #
Ich bin leider eine ,,angestellte" Bäuerin,oder bin ich da eine ,,nichtsnutze"??
Wir ham noch lange nicht genug.....
0
 
@ Miramedia #
Miramedia schrieb:

Wollte hier noch öffentlich anmerken, was ich "Freisinger" auch schon per Privatnachricht geschrieben habe:

Wir suchen auf keinen Fall einen Typ Mensch, sondern eher nach der Chance einen Ausschnitt eines Lebens abzubilden, klingt kitschig, mir fällt nur grad nicht ein wie ich es anders ausdrücken sollte. "Bäuerin sucht Frau" klingt natürlich ein wenig nach einem berühmt-berüchtigten Format, aber in unserem Fall war das mehr eine Grundidee als ein Format. Wir stellen es uns so vor, die etwaige Bäuerin durch ihren Tag zu begleiten - zum einen als Frau, die einen Bauernhof bewirtschaften muss (und all der Schwierigkeiten, die das mit sich bringt, und zum anderen als Frau, die einen Mann sucht, wie auch immer sie das anstellt. Ohne Kitsch, ohne Skript, ohne gestellte Szenen, als 15 Minuten Reportage für Faszination Leben.

Wir freuen uns über alle Meldungen.


wer einmal lügt dem glaubt man nicht und BsF, ich glaub darüber gibts hier auf LL 2370 Seiten oder so und RTL spricht nun mal nicht für was seriöses, das würde mirt zu denken geben.......

Von irgendwelchen KrawallTV-Machern würd ich meinLeben nie und nimmer ausbreiten wollen, da ginge ich ja noch lieber in die Blödzeitung, die ist dann wenigstens mal Altpapier, aber diese Art der Beträge werden dann auch noch ewig und ewig zusammengeschnitten und wiederholt und wiederholt, wie ihr es grade braucht, das sollte jedem bewusst sein, der sich hier einlässt, dass man wirklich rechtlos ist.......

Für gute und wirklich interessante Lebensdarstellungen sind die dritten Programme bekannt.

Meine Favoriten sind die Lebenslinien von BR und Tag 7.......da nehmt euch mal ein Beispiel.
6
 
#
Gernstl nicht zu vergessen...

Der Begriff 'gernsteln' fasst ja bereits Fuß in Bayern
3
 
@ lilli #
lilli schrieb:

Für gute und wirklich interessante Lebensdarstellungen sind die dritten Programme bekannt.

Meine Favoriten sind die Lebenslinien von BR und Tag 7.......da nehmt euch mal ein Beispiel.

Richtig, die nehmen sich auch Zeit, eine Reportage vorzubereiten und das Endergebnis mit den Betroffenen anzuschauen, bevor der Beitrag gesendet wird. Sowas dauert gut und gerne 1-2Jahre.
0
 
@ Miramedia #
Miramedia schrieb:

Wir stellen es uns so vor, die etwaige Bäuerin durch ihren Tag zu begleiten - zum einen als Frau, die einen Bauernhof bewirtschaften muss (und all der Schwierigkeiten, die das mit sich bringt, und zum anderen als Frau, die einen Mann sucht, wie auch immer sie das anstellt. Ohne Kitsch, ohne Skript, ohne gestellte Szenen, als 15 Minuten Reportage für Faszination Leben.

Wir freuen uns über alle Meldungen.


15 Minuten für eine Bäuerin und ihr Leben? Etwas zu kurz um nicht platt und plump daher zu kommen. Das kann nur oberflächig sein. Tut mir Leid, aber so recht sensibel und dem Thema angemessen kann das in 15min nicht werden.
Nach Formaten wie "Schwer verliebt", "Schwiegertochter gesucht" und "Bauer sucht Frau" kann man TV-Produktionsfirmen die für private Sender arbeiten nicht mehr für seriös halten. Volksverdummung nennt man das. Böse Zungen auch "Unterschichtenfernsehen" ala Frauentausch... Kotz!
Wie sagte Wilhelm Busch, "Ist der Ruf erst ruiniert, lebt sich völlig ungeniert!".
2
 
@ Rottalboy #
Bei RTL gibts doch nur Klischee nach Drehbuch... dafür werden naive und gutgläubige Darsteller gesucht, die für ein Taschengeld den Dummen machen...
Sowas kann man beim besten willen nicht als Reportage bezeichnen.

Dafür ist der Sender durch seine Produktionen mittlerweile zu unseriös

Ebenso die Art und weise der Vertragsgestalltung, in denen das Opfer (nenne ich bewusst so) keinerlei Rechte an Bild und Ton oder zusammenschnitt hat, und sogar noch heftig zahlen muß, wenn man die Aufnahmen abbricht. (soll ja welche geben die es noch während der Dreharbeiten kapiert haben...).
0
 
@ Notill #
Notill schrieb:

Bei RTL gibts doch nur Klischee nach Drehbuch... dafür werden naive und gutgläubige Darsteller gesucht, die für ein Taschengeld den Dummen machen...
Sowas kann man beim besten willen nicht als Reportage bezeichnen.

Dafür ist der Sender durch seine Produktionen mittlerweile zu unseriös

Ebenso die Art und weise der Vertragsgestalltung, in denen das Opfer (nenne ich bewusst so) keinerlei Rechte an Bild und Ton oder zusammenschnitt hat, und sogar noch heftig zahlen muß, wenn man die Aufnahmen abbricht. (soll ja welche geben die es noch während der Dreharbeiten kapiert haben...).

Genau, nur nach Drehbuch. Hat also mit dem wirklichen Leben nichts zu tun.

Ich durfte einmal die Vorarbeiten beim BR zu Lebenslinien mitverfolgen. Das ist hoch spannend und auch unglaublich aufwändig. Glaubt man gar nicht, was an einer guten Reportage alles dranhängt.
0
 
Werde Mitglied der Gruppe Landfrauen, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang