Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
UploadForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitglieder
Fleckvieh
304 Themen, Moderator: Manu, Matthias, Susanne1
Forum: Fleckvieh

Hutera

#
Hutera
Gestern fand die BVN-Nachzuchttour "Hutera 2012" statt, 20 interessierte Fleckviehfreunde trafen sich auf Einladung der Besamung Neustadt, um in 9 Betrieben 10 Töchter anzuschauen.
Die Töchter standen in Betrieben mit verschiedenen Intensitäten und Aufstallungen, vom alten Kurzstand bis zum neuen Laufstall war alles dabei. Besonders überzeugte uns die gute Euterqualität, der gute Rahmen mit ausgeprägter Rippe und Körperlänge und die ordentlichen Fesseln+Trachten. Überraschend gut ist die Bemuskelung trotz hoher Tagesgemelke. Beachten muss man bei der Anpaarung die etwas stärkere Winkelung im Fuß, den häufig aufgesetzten Schwanzansatz und die zuweilen sehr dicht zusammen stehenden hinteren Striche.
Insgesamt fiel das Urteil sehr positiv aus, Hutera wird einer der Bestseller der neuen Saison werden!

mfg, HFlv

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

0
 
#
Servus
ich werd ihn mir wohl auch holen da ich bei Hutmann extrem vorsichtig war zwecks KV, und auch die Zellzahlen die mir bei Hutera auch nicht so gut gefallen aber naja was will man machen ^^. Auch die Abstammung von Hutera gefällt mir auch sehr gut Und ich glaube ich muss mich beeilin nicht das er wieder vergriffen ist :)
mfg
Martin
Fleckvieh ist für mich das GRÖßTE!!!!

[www.facebook.com]
0
 
#
Hab mich mit unseren Beratern bezüglich der Nachzuchtfahrt unterhalten, die die Nachzucht sehr stark lobten, wenn die Mutter zu sehen waren immer eine deutliche Verbesserung festzustellen war. Den Winkel bezeichneten sie noch als Optimal. Besonders die Körperliche Größe erwahnten sie, was ja mit MV Mader und MMV Promo eigentlich nicht zu erwarten wäre. Aber die Neumarkter Züchter haben ja schon immer eher größeres Vieh.
Die ZZ sind für mich auch der Knackpunkt, wobei wenn man bedenkt welche Hypotek Hutera von seinem Vater(ZZ83) bekommt is doch eine Verbesserung festzustellen.



PS: ein schönes Signal, das jahrelange Zuchtarbeit zu Zeiten der GS immer noch wichtig ist.
2
 
@ Bernhard007 #
Mir gefällt Hutera auch sehr gut. Denke wenn am auf das Fundament achtet, kommen da wirklich super Kühe raus, die vor allem auch sehr Leistungsstark sind. Ich hoffe das er seine MBK hält und dann müsste er super auf Wal, Rurex oder auch auf Ilion passen.
0
 
#
Zur Zellzahl:
Ich habe mir einige angeschaut und vermute mal, dass da nicht nur der rechnerische Einfluß von Hutmann drin ist, manche sehr stark melkende Tochter wird da zu kämpfen haben. ->beim Anpaaren beachten!
Zum Fuß:
Insgesamt ist die Winkelung wirklich "normal", stimmt schon. Ich hab sie mir speziell angeschaut, weil ich wissen wollte ob Hutera als Vanstein-Schwiegersohn was taugt, das würde ich so pauschal nicht für alle empfehlen, obwohl wir gute Töchter aus Vanstein-Müttern gesehen haben. Aber wenns bei den Vansteins klemmt im Winkel bzw. in der Sprunggelenksqualität, würde ich was anderes hernehmen!
Zur Mbk:
Keiner der Besitzer hat sich übers Melken beschwert, die absoluten Zahlen sind gut-passt!

Zu guter Letzt:
Alle von mir bisher gesehenen Töchter haben einen weißen Kopf! Auch die eine von der Tour mit einer "roten" Mutter (Vanstein), auch die F2 hier bei uns in Hessen. Das ist gut, sowas gefällt mir-grad wenns mal drum gehen wird, die vielen "roten" von Waldbrand oder Wille zu besamen....

mfg, HFlv
1
 
#
Hutera-News: Auf der Eurotier wird eine kleine Nachzucht gezeigt, hessische und bayrische Jungkühe friedlich vereint! Kommen und anschauen.... ;)


mfg, HFlv
2
 
#
Update 12/2013:
-für mich einer aktuell wertvollsten Vererber mit Nachkommenprüfung aufgrund von Leistung, Exterieur und Blutführung, nun noch wichtiger, da Gendefekt-frei
-habe ca 25-30 Töchter in Milch angeschaut, einheitliche Vererbung!
-Töchter sind durchweg großrahmig, breit mit tiefer Rippe und hohem GF-Aufnahmevermögen. Euter sind drüsig, lang aufgehängt, EB durchschnittlich angesichts hoher Milchmenge. Striche optimal platziert und lang genug.
-NICHT für Rinder verwenden, KV 102 kann ich in vielen Betrieben nicht bestätigen, einzelne Züchter setzen ihn aber trotzdem auf Rinder, weil bei ihnen keine Probleme auftraten. Aber es kommen 70kg-Brocken vor, habe heute grad 2 angesehen.
-Kälber sind stark entwickelt, lang und groß, wachsen flott! Doppelnutzung deutlich erkennbar.
-Hutera-Töchter sind auffallend brav im Umgang, melken flott und komplikationslos.
-Anpaarung auf Vanstein passt sehr gut! (wobei die Kälber dann oft ziemlich weiß sind!) Passt nicht auf Weinold, Romel oder Ruptal!
-sichere Vererbung von weißen Köpfen.
-sehr passend für F2 und F3.


Hutera ist kein Bulle für Eutergesundheit! Bitte beachten!!


MfG, HFlv
0
 
Dieser Beitrag wurde am 24.01.17 um 21:28 vom Autor gelöscht.
#
Mit bedauern habe ich soeben diesen Artikel von BVN lesen müssen.

0
 
@ HessenFleckvieh #
Hutera 2016
HessenFleckvieh schrieb:

Gestern fand die BVN-Nachzuchttour "Hutera 2012" statt, 20 interessierte Fleckviehfreunde trafen sich auf Einladung der Besamung Neustadt, um in 9 Betrieben 10 Töchter anzuschauen.
Die Töchter standen in Betrieben mit verschiedenen Intensitäten und Aufstallungen, vom alten Kurzstand bis zum neuen Laufstall war alles dabei. Besonders überzeugte uns die gute Euterqualität, der gute Rahmen mit ausgeprägter Rippe und Körperlänge und die ordentlichen Fesseln+Trachten. Überraschend gut ist die Bemuskelung trotz hoher Tagesgemelke. Beachten muss man bei der Anpaarung die etwas stärkere Winkelung im Fuß, den häufig aufgesetzten Schwanzansatz und die zuweilen sehr dicht zusammen stehenden hinteren Striche.
Insgesamt fiel das Urteil sehr positiv aus, Hutera wird einer der Bestseller der neuen Saison werden!

mfg, HFlv

5 Jahre her und immer noch aktuell....
R.I.P.

MfG, HFlv
1
 
Werde Mitglied der Gruppe Rinderzucht FLECKVIEH, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang