Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
UploadForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitglieder
Fleckvieh
302 Themen, Moderator: Manu, Matthias, Susanne1
Forum: Fleckvieh

Interessante Jungvererber!

1 2 3 ... 21 weiter »
#
Wobbler Rhesus
Interessante Jungvererber!
Welche Jungvererber findet ihr interessant?
Nach was für Kriterien wählt er diese aus?
In welchem Umfang setzt ihr diese ein?


Es gibt mittlerweile eine große Flut an genomischen Jungvererber in denen man so leicht den Überblick verlieren kann.
Ich persönlich greife gerne zu einem sicher geprüften Bullen zurück, soweit dort etwas passendes verfügbar ist. Bei den genomischen Jungvererber achte ich sehr auf die Abstammung und das Erscheinungsbild. Ich weiß auch, dass man die weitere Entwicklung anhand eines Fotos schwer abschätzen kann, jedoch sollten keine körperlichen gravierenden Mängel zu sehen sein.
Da gefallen mir so Bullen, an denen man noch eine gewisse Bemuskelung und Körpertiefe sieht. Ich denke auch, dass man schon sehen sollte, dass es sich hierbei um einen Fleckviehjungbullen handelt und nicht um eine Einutzungsrasse Zuchtrichtung Milch.

Beispiele dafür sind Wobbler und Rhesus.

Um die nötige Streuung zu erhalten, setzte ich nicht mehr als 5 Portionen eines Jungvererbers ein, bis wir die ersten Kälber haben und dann erst wird weiter entschieden.

Schlagwörter dieses Themas: fleckvieh, jungbullen, jungvererber, hinzufügen »

0
 
@ Alexis #
ich setzte momentan auf meine Kühe ein: Polarbär, Mungo Pp, Rave ,Sandro PS....
auf Kalbinen setzt ich ein: Ralmes Pp, Vlax, Manigo, Irola PS, Rally PP....

ca. 90% meiner Herde sind mit genomischen Bullen belegt.
die anden 10% tragen von: Busserl, Hulkor, Wille, Vanadin, Serano und Valero PS

ich beleg max 2-3 Tiere mit einem genomischen, wenn mich einer sehr überzeugt dann können es auch mal 4 sein. ich achte auch sehr auf Linenvielfalt.

bei der nächsten Bestellung werd ich Dell, Isengrad und Indosar bestellen.
0
 
#
Ich hab mir überlegt Manton zu bestellen, jedoch dauert es nicht mehr lange, bis er mit Töchterleistungen aufwarten kann, sodass es auf die paar Monate auch nicht mehr ankommt.

Belegt wird bei uns viel mit den Nachkommen geprüften: Hulkor, Härtsfeld, Gepard, Winral, Manitoba
Bei den genomischen Jungvererben habe ich diese bestellt: Everest, Sandstein, Rhesus und Horlacher
Eingesetzt haben wir: Reumut, Landadel, Wildwuchs
0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 18.11.12 um 21:45 Uhr.
#
Hey Annika,
hab so oft reingschaut in das Thema und muß etz mal meine Philosophie mitteilen
Nach was für Kriterien wählt er diese aus?
Naja natürlich schaut man auf die Zahlen, das kann mir niemand leugnen, aber für mich muß die Paarung der Jungvererbers auch stimmen. Und wenn die Mutterlinie sich schon mal bewiesen hat is immer a besseres gefühl.
Wie man mit den Exterieurdaten umgeht is ned gute Frage, aber wenn man sieht das die Sicherheit beim Euter ja meist nur ca.5% unter der Sicherheit vom Milchwert, Zellzahl oder MbK liegen, könnte man ihnen genausoviel Bedeutung zukommen lassen, wobei ich immer noch die 3 Väter mit einbinde ob es plausibel ist.

In welchem Umfang setzt ihr diese ein?
Naja bei der Einführung hab ich mir gesagt, das ca 25% reichen würden, somit kommt man mit den Prüfbullen auf eine Quote von 50% GS und 50% nachkommengeprüft. Muß aber gestehen wenn die Kuh keine groben Mängel hat und die Linie der Jungvererber auf die Kuh passt wird schon mal ein JV genommen. Im Schnitt werden normal 3 Portionen pro Stier bestellt, ausnahmen max 5 Port.

Welche Jungvererber findet ihr interessant?
Humpert gefällt mir, hatten wir damals als PB, Reumut ist einer mit den schönsten Daten wobei ich Raufbold nie hätte eingesetzt, Polarbär gefällt mir und ich Hoff das er in Stri Platz vorne auch das hält, is ja mit MV Wal nicht unbedingt erwartungsgemäß, im Hornlos gefallen mir Marmor und Irola sehr gut, diese Schiene muß man ja was machen, MG hätt mir gefallen mit Abstand der beste Manitoba, war ich am Anfang zu zögerlich und etz is no ned geklärt ob die weiblichen (nach 1.11.12) in Herdbuch A kommen, denk werd mich seiner Söhne bedienen. Mit Maxx is ja ein nicht ganz schlechter MG Sohn im Einsatz und die Mutterlinie kann ja auch Exterieur. Wildwuchs hatte ich leider keine Trächtigkeit gefällt mir Linienmäßig, wobei er mir bei der Bemuskelung und ZZ eigentlich nicht ins Wunschbild passt.Iwinn BW hab ich wegen seiner ZW und der Linie (Maistern) mal bestellt und noch im Container, Vulcano hatten wir als PB, leider keine Trächtigkeit, Vikunja hatten wir als PB und gefällt mir sehr gut mal wieder Kaliber.

Fazit: im Hornlosbereich muss über die Jungvererber gearbeitet werden, Für Milchviehbetriebe ohne Zuchtinteresse sind die nachkommengeprüften das beste, aber wenn man in der Zucht mitspielen will kommt man an Ihnen nicht vorbei. Bei uns spielt man aber nicht mit jeder Kuh in der Zucht mit, deshalb gibt es auch aktuelle Trächtigkeiten Venkor, Ruptal, Mertin, weil sie einfach draufpassen
2
 
@ Alexis #
Alexis schrieb:

Ich hab mir überlegt Manton zu bestellen, jedoch dauert es nicht mehr lange, bis er mit Töchterleistungen aufwarten kann, sodass es auf die paar Monate auch nicht mehr ankommt.

Belegt wird bei uns viel mit den Nachkommen geprüften: Hulkor, Härtsfeld, Gepard, Winral, Manitoba
Bei den genomischen Jungvererben habe ich diese bestellt: Everest, Sandstein, Rhesus und Horlacher
Eingesetzt haben wir: Reumut, Landadel, Wildwuchs


Hey, ich wollte nur anfügen, dass wir bereits weibliche Nachzucht von Manton haben, beides sehr schöne Tiere (mittelrahmig - gut bemuskelt - Fundamente soweit gut, wenn dann eher die Tendenz zu etwas mehr Winkel; Euteranlagen scheinen auch gut zu sein)
Zudem scheinen dier ersten Töchter auch entsprechend viel Milch zu geben.

Ich werde ihn wieder einsetzen.. ;)
0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 24.02.13 um 13:57 Uhr.
@ Bernhard007 #
Moin
Ich hab aktuell im Einsatz bei den Nachkommsgeprüften Wille,Inder,Vanstein und Vlado und bei den
Genomischen Vogt da sind die 40 portionen die ich von dem hatte aber fast aus. Deshalb gehts jetzt weiter mit Orbit. Also das sind ein paar mehr als die empfohlenen 5 Portion pro Bulle aber es kommt ja auch immer drauf an wie viel Kühe man hat und bei 40 eingesetzten Portionen kommen ja max 10 Weibliche dabei raus.

Was haltet ihr von Royal ? [www.lfl.bayern.de]

Habt ihr Romario töchter in Milch? wie sehen die Leistungsmäßig aus?
0
 
@ Buchholz36 #
Buchholz36 schrieb:

Moin
Ich hab aktuell im Einsatz bei den Nachkommsgeprüften Wille,Inder,Vanstein und Vlado und bei den
Genomischen Vogt da sind die 40 portionen die ich von dem hatte aber fast aus. Deshalb gehts jetzt weiter mit Orbit. Also das sind ein paar mehr als die empfohlenen 5 Portion pro Bulle aber es kommt ja auch immer drauf an wie viel Kühe man hat und bei 40 eingesetzten Portionen kommen ja max 10 Weibliche dabei raus.

Was haltet ihr von Royal ? [www.lfl.bayern.de]

Habt ihr Romario töchter in Milch? wie sehen die Leistungsmäßig aus?


Hallo Buchholz,

hab grad ein weibliches Orbitkalb aus einer Madokalbinn bekommen. Sie hat ein super Voreuter, mal sehen ob auch was drinn ist.
Die Vogts sind schöne Kälber, und den Royal hätt ich bestellt aber leider nichts bekommen bis jetzt.
0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 24.02.13 um 15:43 Uhr.
@ Buchholz36 #
Buchholz36 schrieb:

Moin
Ich hab aktuell im Einsatz bei den Nachkommsgeprüften Wille,Inder,Vanstein und Vlado und bei den
Genomischen Vogt da sind die 40 portionen die ich von dem hatte aber fast aus. Deshalb gehts jetzt weiter mit Orbit. Also das sind ein paar mehr als die empfohlenen 5 Portion pro Bulle aber es kommt ja auch immer drauf an wie viel Kühe man hat und bei 40 eingesetzten Portionen kommen ja max 10 Weibliche dabei raus.

Was haltet ihr von Royal ? [www.lfl.bayern.de]

Habt ihr Romario töchter in Milch? wie sehen die Leistungsmäßig aus?

von Wille haben wir vier wbl., sie sind extrem wüchsig und frühreif, da wird man wohl ne Kalbin schon mit 15-16 Mon. belegen können.
mein Zuchtwart meinte dass Vlado bei der nächsten ZW Schätzung im MW stark abfallen wird, da die Töchter sehr schlechte Persistens, Inhaltsstoffe und Leistung erbringen. ich selbst hab noch 3 Portionen liegen und trau mir sie gar nicht einzusetzen.... in Oberfanken ist Vlado als Bullenvater aufgestellt, wird aber auf Grund seiner negativen Erwartungen nicht eingesetzt!
0
 
#
Als Exterieur-Bulle werd ich mir Hurrican bestellen, erglänzt auch mit super MW, FW und Fitnesswerten.
Auch Ravallo ist mir sofort ins Auge gefallen!!! >Top Euter u. unschlagbare FIT Werte<
0
 
#
Das ihr euch alle mit den genomischen so viel traut ich Traue es mir ja nicht.
Haben bei uns schon Teilweise Schäden hinterlassen so wie Zorn und seine Kollegen.
0
 
1 2 3 ... 21 weiter »
Werde Mitglied der Gruppe Rinderzucht FLECKVIEH, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang