Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Rind
1839 Themen, Moderator: Susanne1, Manu, Matthias, Redaktion_landlive, Moderator
Forum: Rind
Die Kuh macht "Muh" und Kühe machen Mühe

Heatime - welche Erfahrungen?

#
Heatime - welche Erfahrungen?
Hallo ihr da draußen!

Wer hat den Erfahrungen mit Heatime-Brunsterkennung?
System ist mir bekannt ich will nur fragen,
würdet ihr sie wieder kaufen?
Wird ja überall in den Medien so gelobt!

Ich freu mich auf Antworten

Schlagwörter dieses Themas: brunsterkennung, heatime, hinzufügen »

0
 
#
ich kenn hier ungefähr zehn Betriebsleiter persönlich in der Gegend mit Heatime, von denen wirds wohl ne 100-prozentige "würde-ich-wieder-kaufen"-Quote geben...nur bei einem Betrieb hatten einige Halsbänder nen Fehler, ging aber auf Garantie.
0
 
@ Lilo272 #
Wir hattens seit Frühjahr 2010 nun 3 Jahre erfolgreich im Einsatz.
Hat uns viel Arbeit erspart bei der Brunstkontrolle. Leider sind die Transponder recht teuer, so dass wir immer nur ca. 1/3 der Herde ausgestattet haben und gewechselt haben. Und da lag dann auch der Knackpunkt, wenn die Kuh zu spät ihr Halsband um bekam, + 10 Tage bis die ersten verwertbaren Werte aufliefen, wars manchmal schon etwas spät...
Das Stand-Alone-System mit der roten Alarm-Leuchte war klasse, da sah auch die Oma wieder, dass eine rindert...
Zwischenkalbezeit konnte gesenkt werden, Non-Return-Rate hat sich verbessert, aber man muss schon noch selbst mal hinschauen, allerdings hats gereicht wenn ich das dann zu den Melkzeiten gemacht hab.

Alles in Allem würden wirs definitiv wiederkaufen, allerdings übernimmt jetzt unser A4 von Lely diesen Part. Die Halsbänder sind vom gleichen Hersteller (jetzt können wir mit Heattime-Bändern auch melken....) Allerdings hätten wir den Heattime-Computer jetzt übrig, ebenso wie 2 Auslese-Antennen incl. Kabel, falls Interesse besteht...
Mfg Markus
1
 
@ Lilo272 #
Lilo272 schrieb:

Hallo ihr da draußen!

Wer hat den Erfahrungen mit Heatime-Brunsterkennung?
System ist mir bekannt ich will nur fragen,
würdet ihr sie wieder kaufen?
Wird ja überall in den Medien so gelobt!

Ich freu mich auf Antworten

wir selbst haben auch eine Brunsterkennung, allerdings von einem anderen Hersteller.
meine Meinung dazu ist, dass es der größte Quatsch ist (zumindest für meinen Betrieb).
Rindert ein Tier so schlecht, dass man es mit blosem Auge nicht erkennt bringt auch eine Brunsterkennung nix, denn ein solches Tier kommt in der Regel auch nicht zu.
Außerdem ist meine Meinung, dass die optische Tierbeobachtung wichtiger ist als irgendeíne Technik, alleine schon wegen der Tiergesundheit. So viel Zeit MUSS sein!!!
0
 
#
Wiederspruch!
Es kann bei hochleistenden Kühen passieren, das diese nur bei
Nacht ein paar Stunden richtig aktiv sind und am anderen Morgen
schon wieder ruhig. Wenn man dann Nacht`s vielleicht was anderes
im Kopf hat wie Kühe, dann sind sie halt verpasst!
Wir können sagen, weniger Hormonbehandlungen und geringere
Zwischenkalbezeit! Größter Vorteil aber in der großen Rinderherde
im Laufstall wo man nicht ständig so präsent ist wie bei den Kühen.
Allerdings MEDRIA, aber auch empfehlenswert.
2
 
#
Es ist halt immer leicht zu sagen, es geht nichts über die manuelle und intensive Brunstbeobachtung ohne Technik...so würd ich es nach Möglichkeit auch machen...aber die Realität ist nunmal so, dass der Trend weg geht von klassischen Familienbetrieben, wo diese Arbeit eben auch noch besser im Alltag zu platzieren ist. Die Folge ist, dass in den Wachstumsbetrieben die ZKZ und die Besamungserfolge krachen gehen. Für die ist ein solches System, Gold wert. Allerdings muss man z.B. bei Heatime einigen Bauern erst näher bringen, dass sie nicht schon bei der gringsten Abweichung den Besamer rufen müssen, sondern auch die Werte richtig einschätzen und gucken, obs passt. Der Schwellenwert liegt "ab Werk" ja bei +5...einige Kühe gehen aber bis +80 hoch, das ist natürlich noch ein Unterschied...
1
 
#
Moin!

Wisst Ihr, wie lang die Garantie ist?
0
 
#
mir schwirrt da was mit 7 Jahren im Kopf---kann sein, dass es sich da nur um die Halsbänder handelt...kann auch sein, dass es von Verband zu Verband variiert?!
0
 
@ Fella #
Fella schrieb:
Rindert ein Tier so schlecht, dass man es mit blosem Auge nicht erkennt bringt auch eine Brunsterkennung nix, denn ein solches Tier kommt in der Regel auch nicht zu.
Außerdem ist meine Meinung, dass die optische Tierbeobachtung wichtiger ist als irgendeíne Technik, alleine schon wegen der Tiergesundheit. So viel Zeit MUSS sein!!!

Gutmenschen, Moralapostel...
Ist ja wunderschön, dass das bei Dir so super klappt und Du 24/7 im Stall bist, auch an Weihnachten, Silvester, Hochzeit, Geburtstag, Ernte, Silieren, nachts...

Setze Heatime jetzt fast 2 Jahre ein und bin ziemlich überzeugt davon.
Bisher wurden eigentlich alle Kühe, die ich selbst als brünstig erkannt habe, auch von Heatime angezeigt.
Und man wundert sich, wieviele Kühe nur kurz bullen oder nachts, von denen man eben nichts merkt!
Vor allem Kühe jenseits der 50 kg Milchleistung, die dann auch tatsächlich tragend werden.
Den Besamungszeitpunkt kann man ziemlich gut individuell wählen, dann man genau die Aktivitätsspitze sieht.
Auch Kühe, bei denen abends ne fette Coli-Infektion zu Tage tritt, werden den Morgen vorher schon als wenig aktiv angezeigt!
Außerdem erkennt man super Follikelzysten, man sieht recht deutlich, wenn eine Kuh nach dem Kalben eben mal nicht in Brunst kommt, wenn sie anfangen zu lahmen etc. pp.

Was mir nicht gefällt, ist die schlechte Verknüpfung mit PC/Handy etc., da ist eindeutig noch Luft nach oben!
Ebenso könnte der Bildschirm genauere Angaben ausspucken, z.B. die genauen Uhrzeiten, und dementsprechend eine genaue Empfehlung für den optimalen Besamungszeitpunkt, das Ganze dann mit dem Iphone und ner Erinnerungsfunktion gekoppelt...
Dafür ist die rote Blinkleuchte an der Bedieneinheit ziemlich klasse, bei mir hängt alles in der Milchkammer, wo man immer vorbei muss, und es kommt eben fast nicht mehr vor, dass man mal eine Kuh vergisst zu besamen, weil man durch die rote Leuchte erinnert wird.

@larry:
Das Problem, dass Kühe erst nach 10 Tagen angezeigt werden, kann man ganz einfach lösen, indem man das Halsband einfach direkt von einer tragenden Kuh an eine nichttragende umhängt.
Wenn man dabei noch ein bisschen auf Laktationsnummer/Aktivität der Kühe achtet, so dass beide in etwa gleich aktiv sind, gibts auch keine Probleme mit "falschen" Alarmkühen, wenn doch, weiß man ja was los ist...

@Kartoffelblüte:
100% Zustimmung!

@Llanes:
Ich dachte die Transponder sollen 7 Jahre lang halten, weil etwa nach dieser Zeit die Batterie im Inneren den Geist aufgibt und diese nicht zu wechseln ist.
Aber ist die Garantie auch so lang?
Dachte die wäre normal bei zwei Jahren!?
0
 
#
Hallo,

hat in letzter Zeit sich irgendeiner von euch ein Brunsterkennungssytem zugelegt?
Oder kann jemand sagen wer im Süddeutschen Raum Heatime vertreibt.
Brauche ich da einen Internetzugang im Stall?
0
 
Werde Mitglied der Community Landwirtschaft, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang