Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
UploadForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitglieder
Fleckvieh
303 Themen, Moderator: Manu, Matthias, Susanne1
Forum: Fleckvieh

Einsatz von hornlosen Bullen

@ dampfhans #
dampfhans schrieb:

Achso.
Aber ich finde es besorgniserregend dass sich jetzt alle auf die Mahangosöhne stürzen. Das kann auf dauer nicht gut gehen.

Scheint zumindest vorerst nicht ganz in die Hose zu gehen.
Die ersten Töchter melken etwas langsamer aber gut...
0
 
#
Hallo ,
weis gar nicht ob hier noch jemand liest,

Wer hat Tip für PP- Bullen der breit einsetzbar ist.


Hatte Zeitlang sehr viele Hornlose im Einsatz . Im Moment wirds weniger.
Viele gefallen mir nicht. Strichplatzierung , Körper schwach usw.

0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 02.06.18 um 09:56 Uhr.
@ Dimension #
Dimension schrieb:

Hallo ,
weis gar nicht ob hier noch jemand liest,

Wer hat Tip für PP- Bullen der breit einsetzbar ist.


Hatte Zeitlang sehr viele Hornlose im Einsatz . Im Moment wirds weniger.
Viele gefallen mir nicht. Strichplatzierung , Körper schwach usw.


Das Zehnjahresjubiläum dieser Diskussion wurde garnicht gefeiert!

Spaß beiseite: Bei mir ist derzeit Medicus PP im Einsatz, weil gesext verfügbar.
Hongkong PP ist breit einsetzbar, nur in vielen von dir beschriebenen Merkmalen bedenklich.
Mundl PP ist in den Merkmalen besser, dafür bist du mit Mahango, Witam und Hernandes sehr eingeschränkt.
Mal Abwarten bis eine Vielzahl an Stieren mit MV: Incredible oder Mahango auflaufen.
Die Mutter von Hongkong wurde wieder gespült und Wookie Pp wird viel für ET eingesetzt! Einfach geduldig bleiben!

Hast du RH auch im Einsatz? Hier würdest du sicher fündig. Immerhin werden schon 45% der RH Besamungen mit Hornlosvererbern gemacht.
Wieviel besamst du mit GJV? Hornlos hast du ja kaum eine andere Wahl!
Welche Reinerbigen hattest du bis jetzt im Einsatz?

Lg
0
 
@ Dimension #
Gestern hättest einen Zuchtstier mit deinen Kriterien ersteigern können.
Heiß das nur Eurogenetik weil die soviele Euros für Stiere ausgeben!

Mit freundlichen Grüßen Jungzüchter
0
 
@ Bernhard007 #
Bernhard007 schrieb:

Liebe Freunde,
setzt ihr in euerer Milchviehherde hornlose Bullen ein?
In den letzten Jahren hat sich sehr viel getan in der Hornloszucht beim Fleckvieh so dass es akzeptable Prüfbullen für die Milchviehherde zur Verfügung stehen.
Ich denk mir dann immer was hilft mir dieser Bulle wenn er dann selber nur mischerbig is und ich dan warscheinlich des behornte uninteressante Kalb hab, wo ich dann mit dem schlechten Euter oder Milchleistung arbeiten soll.

Hab bis dato nur einmal den Ralmesbach eingesetzt, aber ich glaub da enthorne lieber bevor ich solche Euter melke.


schlechtes Euter, schlechte Milchleistung, uninteressantes Kalb, mischerbiger Bulle sind nur Mutmaßungen und daher kein hinreichender Grund für die Enthornung. Die vererbten Leistungen auch der hornlosen Bullen sind in deren Pedigree nachzulesen.
Zu enthornen ist allein schon deshalb die schlechtere Wahl, weil die Amputation nach unserem TierSchG grundsätzlich verboten ist. Und die Zuwiderhandlung nach § 18 TierSchG als Ordnungswidrigkeit mit einem Bußgeld bis 25.000 € bedroht ist.
Bitte selber nachlesen unter § 6 Abs. 1 Satz 1 bzw. §18 Abs. 1 Nr. 8 , 1. Halbsatz TierSchG.
0
 
#
Das hornlose ist die Zukunft,genauso wie die Anbindung Vergangenheit ist, dass es noch 20 Jahre geht, bis das dann überal umgesetzt werden kann ist vollkommen normal,
und wer sich da noch über die Dinge ausläßt die ihren Weg gehen, ja da darf man sich dann nicht wundern
wenn am Fachverstand Zweifel bestehen
1
 
@ Seebauer #
die Weidehaltung (Milchvieh) mit frischem Gras ist hierzulande auch Vergangenheit, die ganzjährige Stallhaltung mit konserviertem / + "kraft" Futter die Regel ....... und Ihr wundert Euch, wenn ich die Butter aus Ländern mit weniger Milchleistung /Kuh aber aus fast ganzjähriger Weidehaltung bevorzuge ....... von wegen der speziellen Inhaltstoffe von Milch & Butter aus Grasfütterung
0
 
@ fuchsjaegerin #
OK,OK, Bei uns gibt´s noch viel frisches Gras in den Trog, aber wenn die Fahrsilos schon mal auf sind natürlich nicht, also Weidehaltung, das bringt was für die Klauen, ansonsten, meine Meinung, kannst das im Milchviehbereich vergessen, taugt halt als Werbung.
Unsere Molkerei die setzt momentan sogar sehr auf Heu und frisches Gras.

Nun mit der Butter ist das so ein Ding, kaufst dann genug ein, damit es über den Winter reicht.

Das Hauptproblem sehe ich darin, wenn man keine Hundertprozentige Grassilage hat, und dann gezwungen ist den ganzen Trog zu verfüttern, da hat man es mit Heu und Gras schon leichter, und keinen Beigeschmack.

Wie bist du sicher, dass du dann eine Butter bekommst die zu hundert Prozent aus Gras oder Heu besteht.
Letztes Jahr während der Butterrallye da bringt die Chefin Bio-Butter an, obwohl wir selber die Konvi Richtung haben.
Sagt die war günstiger als der normalo Butter wurde ihr extra empfohlen, der war aber scheußlich, vermutlich der Grund weshalb die im Molkerei-Laden an den Kunden gebracht wurde.

Glaub jetzt nicht dass es am Bio lag, ist halt irgendwas schief glaufen.
Zum Irish Butter da sind dann 20% Papsöl drin, deshalb läßt er sich so gut streichen.
0
 
@ Seebauer #
Glaub jetzt nicht dass es am Bio lag, ist halt irgendwas schief glaufen.
Zum Irish Butter da sind dann 20% Papsöl drin, deshalb läßt er sich so gut streichen.[/quote]

auch bei BIO kann was schieflaufen
nee, die mit Rapsöl meine ich nicht - obwohl - nix gegen Rapsöl
0
 
@ fuchsjaegerin #
Ja hab ja auch etwas Raps,auch so ein Hobby aus der Stilllegungszeit.

Hab selber noch nie Irish Butter probiert, mußte nur bei den Zimmergästen den Kühlschrank noch ganz leerräumen, da fällt halt der Aufdruck in s Auge Natur auf der grünen Insel, ganzjährig...................
Dann war sie so richtig gelb, dreh ich um dann kleingedruckt auf der Rückseite.
1
 
Werde Mitglied der Gruppe Rinderzucht FLECKVIEH, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang