Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
UploadForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitglieder
Fleckvieh
304 Themen, Moderator: Manu, Matthias, Susanne1
Forum: Fleckvieh

Einsatz von hornlosen Bullen

#
Richtig, man hat Rotbunt eingekreuzt. Das selbe sollte man mit dem Hornlosgen machen. Sprich auf eine hornlose Kuh muss wieder ein behornter Vererber, auch wenn das Kalb dann nicht sicher hornlos ist. Aber nur so schafft man es das Niveau hoch zu halten. Hornlos auf Teufel komm raus halte ich für den falschen Weg, gerade wenn man sich die verfügbaren reinerbigen Vererber ansieht. Von Verliebt PP reichen mir auch 5 Portionen wie bei anderen genomischen Vererbern auch, da kann er noch so teuer gewesen sein.

Der Neider sieht den Garten, den Spaten sieht er nicht.
1
 
Dieser Beitrag wurde am 19.06.18 um 08:18 vom Autor gelöscht.
@ grimmig #
Für mich Rahmen und Bemuskelung, mindestens 100, sonst bekommst dann eine Zwergelzucht wie hier die RBW,http://www.rind-bw.de/index_mail.php?nl_intnr=161&web=1&sprache=deu#a569,

ich verstehe nicht wie so was empfohlen werden kann,
vermutlich wegen dem Wille in der Abstammung, dann kaufen sie noch extra in Bayern, keine eigene Genetik verfügbar und dann so einen Durchschnitt, nicht mal hornols.
Wie da geschrieben steht, spätreif, sekundäre Eigenschaften.

Frei übersetzt kein Wachstum, vielleicht ein Glückstreffer in 100 Jahren.

Hab jetzt eine leichtere Kuh verkauft so fünf Kälber, hatte immer Schwächen im Fundament, allerdings ordentlich Fleisch, bei der war es höchste Zeit, dass sie den Stall verlassen hat, das spielt doch bei Fleckvieh auch die Rolle, also die war angeschlagen und brachte noch 950 Euro, wo liegt da das Problem wenn eine
mal nicht einhaut, die wird einfach in der Gastronomie veredelt, das müßtest du doch am Besten wissen.
0
 
@ maxp #
Ist Verliebt PP der nächste “100000“ Euro Stier aus dem Incredibel Stall? Wird bei uns in der Gegend gemunkelt das die wieder so ein Exemplar verkauft hätten....
Vielleicht weiss ja jemand was
G
Lg chrissy
0
 
@ hexe29 #
Nennt sich jetzt Vollkommen PP, die Mutter Putera soll aus demselben Stall sein, was immer das auch bedeutet.
Preis 166000 Euro, an Eurogenetiks,
steht so beim BVN drin, herzlichen Glückwunsch dem Bauern der dieses Tier verkauft hat.
1
 
@ burgilali #
schlechtes Euter, schlechte Milchleistung, uninteressantes Kalb, mischerbiger Bulle sind nur Mutmaßungen und daher kein hinreichender Grund für die Enthornung. Die vererbten Leistungen auch der hornlosen Bullen sind in deren Pedigree nachzulesen.

Ich finde es wichtig, dass du so unverblümt deine völlige Ahnungslosigkeit zur Rinderzucht, Zuchtwertschätzung, Wirtschaftlichkeit und Rinderhaltung in einem solchen Post von dir gibst.
Das ist wichtig, um manche deiner Post auch richtig einzuschätzen.
Gesetze zu lesen bedeutet noch lange nicht, dass man die Realität des Lebens verstanden hat.
3
 
@ Seebauer #
da fällt halt der Aufdruck in s Auge Natur auf der grünen Insel, ganzjährig...................
Dann war sie so richtig gelb, dreh ich um dann kleingedruckt auf der Rückseite.

Darf man überhaupt ein Buttermixprodukt aus Butter und Rapsöl als Butter bezeichnen? Dürfte nicht erlaubt sein!
0
 
@ altilla #
Schon zwei Jahre her, wie das genau bezeichnet wurde, da möchte ich jetzt nicht behaupten,
halt Kerry-Gold, dann die super Verhältnisse auf der grünen Insel.
Waren 20% Rapsöl.
0
 
@ grimmig #
Ich meinte damit nur die reinerbig Hornlosen. Wenn wir mischerbig Hornlose einsetzten bekamen wir bis jetzt davon ausschliesslich Kälber mit Hörnern .

Du scheinst schon sehr viel Pech zu haben.
Obwohl ich schon einmal von einem Bullen gehört habe, der zuerst als P*S ausgeben wurde und keine hornlosen Kälber brachte. Den Namen habe ich leider vergessen.
0
 
@ Seebauer #
Nennt sich jetzt Vollkommen PP, die Mutter Putera soll aus demselben Stall sein, was immer das auch bedeutet.
Preis 166000 Euro, an Eurogenetiks,
steht so beim BVN drin, herzlichen Glückwunsch dem Bauern der dieses Tier verkauft hat.

Hatte jetzt übrigens ein interessantes Gespräch mit jemanden vom BVN, allerdings nicht direkt zu diesem Bullen. Man sieht die hohen Preise selbst kritisch, aber alleine könne man da halt nichts machen, die Konkurrenz zwischen den Stationen ist nun mal da.
0
 
Werde Mitglied der Gruppe Rinderzucht FLECKVIEH, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang