Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Themen auf agrarheute.com
895 Themen, Moderator: Susanne1, Manu, Matthias, Redaktion_landlive, Moderator
Forum: Themen auf agrarheute.com

Schweinepest: Tierärzte mahnen zu größter Vorsicht

« zurück 1 ... 3 4 5
Dieses Thema bezieht sich auf einen Beitrag auf agrarheute.com:
Schweinepest: Tierärzte mahnen zu größter Vorsicht
#
Tschechien scheint die APS im Griff zu haben:

[www.agrarheute.com]
0
 
#
Polen hat wieder mehr Probleme mit der ASP

[www.agrarheute.com]

Besonders interessant: es gibt offensichtlich mittlerweile resistente Wildschweine! Ist das nicht auch irgendwie eine Hoffnung?!
0
 
@ altilla #
altilla schrieb:

Polen hat wieder mehr Probleme mit der ASP

[www.agrarheute.com]

Besonders interessant: es gibt offensichtlich mittlerweile resistente Wildschweine! Ist das nicht auch irgendwie eine Hoffnung?!

Resistent heißt nicht, das sie nicht ausscheiden. Da würde sich das Problem dann exponential steigern.
1
 
Dieser Beitrag wurde am 20.12.18 um 21:41 vom Autor gelöscht.
Beitrag vom Autor bearbeitet am 20.12.18 um 21:40 Uhr.
@ 0 #
0 schrieb:

Resistent heißt nicht, das sie nicht ausscheiden. Da würde sich das Problem dann exponential steigern.


Eben, resistent könnte in dem Fall bedeuten, das diese Tiere dann die perfekten Verbreiter der Seuche werden könnten. Die fast 100%ige Mortabilität war bisher bei Ausbruch in freier Wildbahn der beste Faktor der die Verbreitung deutlich eingeschrenkt hat. Die größte Gefahr war bei der Ausbreitung bisher der Mensch. Wenn Tiere nun nicht drann sterben aber möglicher weise den Virus verteilen, das würde die Sache DEUTLICH verschlimmern.
0
 
#
Resistenzen gehören doch zu Seuchen genauso dazu und ist doch ein natürlicher Prozess, sonst würde jede Seuche auch unweigerlich das Ende einer Art bedeuten....
2
 
@ Volker13 #
Volker13 schrieb:

Eben, resistent könnte in dem Fall bedeuten, das diese Tiere dann die perfekten Verbreiter der Seuche werden könnten. Die fast 100%ige Mortabilität war bisher bei Ausbruch in freier Wildbahn der beste Faktor der die Verbreitung deutlich eingeschrenkt hat. Die größte Gefahr war bei der Ausbreitung bisher der Mensch. Wenn Tiere nun nicht drann sterben aber möglicher weise den Virus verteilen, das würde die Sache DEUTLICH verschlimmern.

Da gebe ich dir recht das es die Verbreitung verschlimmern würde aber macht auch Hoffnung auf einen Impfstoff.Denn,machen wir uns nichts vor,die ASP kann nur ein wirksammer Impstoff aufhalten.
Ist praktisch ein Wetlauf gegen die Zeit ob es gelingt einen wirksammen Impstoff zu produzieren bevor die ASP in Deutschland ankommt. Meiner Meinung werden wir den Wetlauf aber verlieren.
1
 
« zurück 1 ... 3 4 5
Werde Mitglied der Community Landwirtschaft, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang