Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Themen auf agrarheute.com
895 Themen, Moderator: Susanne1, Manu, Matthias, Redaktion_landlive, Moderator
Forum: Themen auf agrarheute.com

Landjugend: Ohne Hofabgabeklausel keine Rente?

« zurück 1 ... 3 4 5 6 7 ... 13 weiter »
Dieses Thema bezieht sich auf einen Beitrag auf agrarheute.com:
Landjugend: Ohne Hofabgabeklausel keine Rente?
@ altilla #
altilla schrieb:

Den massiven Strukturwandel hatte man bei Gründung der Alterskasse für Landwirte nicht in der Planung. Aber diese entwicklung sagt eindeutig: Eingliederung der Alterskasse in die normale Rentenversicherung.

Wie werden denn Arbeitgeber (Landwirte sind keine Arbeitnehmer) in der Rentenversicherung behandelt?
0
 
@ Lobbylandwirt #
Lobbylandwirt schrieb:

Solange es die LAK gibt, bin ich auch für die Hofabgabeklausel. Wenn landwirtschaftliche Betriebsleiter sich wie Handwerker selbst versichern müssen, dann können wir von mir aus über deren Abschaffung diskutieren. Der Vergleich funbktioniert im Moment aber eben nicht, weil es keine SAK (Schreineralterskasse) gibt, in die der Staat 200 Mio € jährlich einbezahlt.


Die Rentenkasse wird jährlich mit mehr als 80.000.000.000€ vom Bund gesponsort. Da erscheinen
die 200.000.000€ für die LAK, doch eher wie Peanuts. Ein Vergleich der zwar etwas hinkt, aber trotz-
dem interessant ist, zeigt folgendes: der Bund zahlt je Einwohner z.Zt. 1000€ Zuschuss zur Renten-
kasse, aber nur 800€ je Landwirt in die LAK. Warum sollte ich da als Landwirt zurückstecken?
Übrigens, Deine Formulierung "wie Handwerker selbst versichern müssen..." ist ja wohl der Hammer!
Ich will mich selbst versichern können/dürfen! Du solltest mal Deine DBV-Scheuklappen ablegen!

Gruss, DWEWT
1
 
@ Lobbylandwirt #
Lobbylandwirt schrieb:

Wie werden denn Arbeitgeber (Landwirte sind keine Arbeitnehmer) in der Rentenversicherung behandelt?



Wenn er nicht diskriminierter Landwirt ist, darf er sich seine Altersvorsorge selbst gestalten!

Gruss, DWEWT
1
 
@ cuatro007 #
cuatro007 schrieb:

Die Diskussion hier halte ich für einen Scheindiskussion die wenige betrift die einen lasen sich von der Alterskasse befreien ( Ich ) die anderen bekommen Beihilfen zum Beitrag und dann in Notfällen Betriebshelfer es steht jeden frei wie er das handhabt


wie kann man sich als vollerwerbslandwirt von der LAK befreien lassen? diese Wahlfreiheit wäre doch das, was sich viele Betriebsleiter wünschen würden.
1
 
@ DWEWT #
DWEWT schrieb:

Die Rentenkasse wird jährlich mit mehr als 80.000.000.000€ vom Bund gesponsort. Da erscheinen
die 200.000.000€ für die LAK, doch eher wie Peanuts. Ein Vergleich der zwar etwas hinkt, aber trotz-
dem interessant ist, zeigt folgendes: der Bund zahlt je Einwohner z.Zt. 1000€ Zuschuss zur Renten-
kasse, aber nur 800€ je Landwirt in die LAK. Warum sollte ich da als Landwirt zurückstecken?

Weil wir keine Arbeitnehmer sind.

Übrigens, Deine Formulierung "wie Handwerker selbst versichern müssen..." ist ja wohl der Hammer!
Ich will mich selbst versichern können/dürfen! Du solltest mal Deine DBV-Scheuklappen ablegen!

Gruss, DWEWT

Das sehe ich genauso wie Du, mir wäre es lieber, wenn jeder selbst seine Altersversorgung regeln würde. Ich bin auch zusätzlich versichert. Wer verbietet Dir das? also:Warum darfst Du Dich nicht selbst versichern?

Leider sehe ich auch viele Handwerker, die nicht aufhören können zu arbeiten, weil sie eben nicht vorgesorgt haben. Leider sehe ich sehr viele Landwirte, die sich nie selbst versichert hätten!
0
 
@ DWEWT #
DWEWT schrieb:

Wenn er nicht diskriminierter Landwirt ist, darf er sich seine Altersvorsorge selbst gestalten!

Gruss, DWEWT

Innerhalb der Deutschen Rentenversicherung? Das wusste ich nicht, sorry!
0
 
@ Lobbylandwirt #
Lobbylandwirt schrieb:

Das sehe ich genauso wie Du, mir wäre es lieber, wenn jeder selbst seine Altersversorgung regeln würde. Ich bin auch zusätzlich versichert. Wer verbietet Dir das? also:Warum darfst Du Dich nicht selbst versichern?

Leider sehe ich auch viele Handwerker, die nicht aufhören können zu arbeiten, weil sie eben nicht vorgesorgt haben. Leider sehe ich sehr viele Landwirte, die sich nie selbst versichert hätten!


Hallo Lobbylandwirt,

auch ich habe mich zusätzlich versichert. Nur warum werde ich gezwungen, ein System mit meinen
Beiträgen zu subventionieren? Ich hoffe mal, dass die AG "Abschaffung der Hofübergabeklausel", vor
dem EGMR klagen wird. Das BSG und der BGH, haben bisher die Rechtmäßigkeit der Klausel bestätigt.

Gruss, DWEWT
1
 
@ Lobbylandwirt #
Ich sehe das ganze System mit privat und gesetzlicher Rente als Problem. Lieber bezahle ich in eine Rentenversicheung mehr ein, als in zwei, weil bei zwei muß ich den ganzen "Sesselpfurzerapparat" von zwei Versicherungen bezahlen. Das mit Hofabgabeklausel sehe ich gespalten. Einerseits gut, weil sonst würden so manche willige Hofübernehmer bis zum Ableben der Altenteiler warten. Andererseits wenn kein Nachfolger vorhanden ist und der Betreiber gesund und rüstig ist zur Aufgabe gezwungen wird. Was wiederum manche freut, da Pachtfläche frei wird.
1
 
@ DWEWT #
Ich stimme dir teilweise zu, aber die momentane situation ist ja so das fiehle nichtlandwirte agrasubventionen bekommen nur weil sie einen mehrfachantrag stellen, wenn sich daran nichts endert habens auch gute landwirte schwer zu konkorieren!!!
0
 
@ Lobbylandwirt #
Lobbylandwirt schrieb:

Solange es die LAK gibt, bin ich auch für die Hofabgabeklausel. Wenn landwirtschaftliche Betriebsleiter sich wie Handwerker selbst versichern müssen, dann können wir von mir aus über deren Abschaffung diskutieren. Der Vergleich funbktioniert im Moment aber eben nicht, weil es keine SAK (Schreineralterskasse) gibt, in die der Staat 200 Mio € jährlich einbezahlt.

auf einen aktiven landwirt kommen heute bereits 2 rentenempfänger. so ein system kann ohne steuergelder sowieso nicht am leben erhalten werden. meine meinung: ersatzlos abschaffen!
1
 
« zurück 1 ... 3 4 5 6 7 ... 13 weiter »
Werde Mitglied der Community Landwirtschaft, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang