Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Hallo landlive.de
158 Themen, Moderator: Susanne1, Manu, Matthias, Redaktion_landlive, Moderator
Forum: Hallo landlive.de
Alle Informationen und Fragen rund um landlive.

Hetzpropaganda gegen Tierhalter/Landwirte/Jäger und Co.?

#
Erdmann Bombardieren

Hier noch ein paar Bildchen, damit ihr seht was abgeht!!!!! Wehrt euch!


„Mit Fanatikern zu diskutieren heißt mit einer gegnerischen Mannschaft Tauziehen spielen, die ihr Seilende um einen dicken Baum geschlungen hat.“



Dummheit- ist auch eine Begabung! Manche bringen es sogar zum Genie!

0
 
#
Nicht mehr lesen...

Never argue with Idiots...

Du wirst argumentativ nicht an diese Leute rankommen. Die sind sachlichen Argumenten nicht zugänglich.
LG
sasthi
3
 
@ sasthi #
sasthi schrieb:

Nicht mehr lesen...

Never argue with Idiots...

Du wirst argumentativ nicht an diese Leute rankommen. Die sind sachlichen Argumenten nicht zugänglich.

Ich halte es auch nicht für sinnvoll mit solchen Leuten im I-Net zu diskutieren.

Ein normaler Mensch bekommt eh nicht mit was dort geschrieben wird, es interesiert auch keinen, drum kann man sich den Ärger sparen.
Der Stacheldraht, das ist ein Draht, der Stacheln hat.


Bauernstolz; ein niedriger Stolz, welcher sich auf nichtswürdige Dinge gründet, und welcher sich niedriger, verächtlicher Mittel zu seiner Befriedigung bedient. Qelle unbekannt

Die wohlfeilste Art des Stolzes hingegen ist der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte, indem er sonst nicht zu dem greifen würde, was er mit so vielen Millionen teilt.

Arthur Schopenhauer
1
 
#
Diese Leute sind einfach nur satt!!!!
2
 
@ sasthi #
sasthi schrieb:

Naja, solange du nicht mit dem Radlader in der Schaufel deine (lebenden) Kälber durch den Ort transportierst...


Befasse dich mal bischen damit, wie die ihre Videos herstellen.
Wenn du in der nacht in einen Stall einbrichst, und dann mit einem hellen Strahler die Tiere anleuchtest hast du sicher viele panische Tiere gefilmt....
Verbotene Medis sind schnell mal mitgebracht und platziert.
Ebenso kann man auch sehr einfach Verletzungen hervorrufen, um diese dann in Szene zu setzen.
Bzw. gibt es auch hin und wieder Verletzte oder fehlgebildete Tiere im Stall. Auch im besten Stall.
Oder werden z.B. in einem Pferdestall alle Tiere mit einem Wehwehchen gleich erschossen und beseitigt?
wenn man das kranke oder Verletzte Pferd richtig in Szene setzt, hat man am Nächsten tag genauso die Demos vor dem Hof.
Diese Leute, die solche Videos illegal produzieren um sich in der Öffentlichkeit zu profilieren sind Krank im Kopf, vermutlich durch ihre psychisch bedingte Fehlernährung, bereits zu viel Gehirn kaputt.

9
 
@ Teufelchen1970 #
Kasey schrieb:



Ich fühle mich HILFLOS!! Was kann man dagegen tun?


Leider kann man nix dagegen tun , es ist Sinnlos.
Der Stacheldraht, das ist ein Draht, der Stacheln hat.


Bauernstolz; ein niedriger Stolz, welcher sich auf nichtswürdige Dinge gründet, und welcher sich niedriger, verächtlicher Mittel zu seiner Befriedigung bedient. Qelle unbekannt

Die wohlfeilste Art des Stolzes hingegen ist der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte, indem er sonst nicht zu dem greifen würde, was er mit so vielen Millionen teilt.

Arthur Schopenhauer
0
 
#

Hier mal n interview mit einen "tierschützer" aus down under.

Is leider nur auf englisch aber ich hoffe trotzdem ihr könnt ihn lesen.

Das mit den unfällen und seiner angst ist durchaus möglich!

interview
0
 
#
Eigentlich müßte man die Medien straftrechtlich belangen,
die illegal entstandenes Material austrahlen.
Denn die machen sich doch Mitschuldig, wenn sie Videos von Einbrüchen ausstrahlen.
4
 
@ Teufelchen1970 #
Kasey schrieb:


Ich fühle mich HILFLOS!! Was kann man dagegen tun?


Die intensive Diskussion in solchen kreisen bringt hier wenig erfolg. ich denke wichtiger ist dazu stehen was man tut. und das vor ort nach ausen tragen. du mußt die erreichen, die offene ohren haben, und nicht die , die so eine diskussion fürs eigene ego brauchen.

allerdings sehe ich es auch immer noch als problematisch, das man oft von seiten der Landwirtschaft das Bild der romantischen Bauernhof Idylle nach außen hoch hält.
hier wär auch ein bisschen mehr ehrlichkeit angebracht, anstatt jammern weil die Idylle keine existenz sichert.
wir machen uns nunmal nicht wiklich glaubwürdiger wenn wir auf der einen seite gegen Verleumdung und Intriegen kämpfen, aber auf der anderen Seite dem Verbraucher ein nicht realistisches Bild der Landwirtschaft Präsentieren wollen.

Landwirtschaft ist auch nur ein Wirtschaftszweig, wie viele andere auch
3
 
@ Kartoffelbluete #
Kartoffelbluete schrieb:

Vielleicht sollte man solche Filmer mal ganz gezielt in eine Falle locken,
damit sie sich bewußt werden, das sowas richtig böse enden kann !


Das sind die FIlmer, die keinen Vertrag mit den vorbildlichen erhalten haben ( Milka- Kuh, Weihenstefanmilch, deutsche Butter...) und nun sehen müssen, wo sie bleiben. Ein Tatort ohne Mord hat auch nicht solche Einschltquoten.


Der Mensch in Europa sagt ja, das Tiere zwar nicht denken, aber wohl eine Seele haben (Geschöpf Gottes usw ?), was ja in FIlm und Fernsehen stets propagiert wird. Und die Bürger hier z.B., Katzen, Kanarienvogel und Hundebesitzer, welche das mit der Ferkeltötung im Fernsehen gesehen haben, waren auch richtig aufgebracht und voller Emotionen. Die sehen jetzt überall Pein und Leid. So werden Spendentöpfe gefüllt..
Müh Dich in dem eigenen Reich um ein still Gelingen. Prüf die Riegel an dem Tor, halte scharf die Klingen.
1
 
Werde Mitglied der Community Landwirtschaft, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang