Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Themen auf agrarheute.com
Forum: Themen auf agrarheute.com

Wölfe greifen Mutterkuhherde in Brandenburg an

Dieses Thema bezieht sich auf einen Beitrag auf agrarheute.com:
Wölfe greifen Mutterkuhherde in Brandenburg an
#
Wenn die Rinder und Schafbestände Aufgrund der Trockenheit dezimiert sind, muß sich der Wolf mit Reh Hase und Wildschein begnügen.
0
 
@ 0 #
0 schrieb:

Wenn die Rinder und Schafbestände Aufgrund der Trockenheit dezimiert sind, muß sich der Wolf mit Reh Hase und Wildschein begnügen.

So viele Schafe bleiben schon übrig, dass es für´s Wölflein reicht.
2
 
@ 0 #
Wenn die Rinder und Schafbestände Aufgrund der Trockenheit dezimiert sind, muß sich der Wolf mit Reh Hase und Wildschein begnügen.

Wölfe greifen die Tiere schon im Stall an. Zumindest gab es schon erste Fälle. Irgendwas findet sich immer.
0
 
@ altilla #
altilla schrieb:

Wölfe greifen die Tiere schon im Stall an. Zumindest gab es schon erste Fälle. Irgendwas findet sich immer.


Gestern, oder Vorgestern war wieder ein Wolfsangriff auf Schafe,irgendwo nördlich von mir in der Heide.
Schafe hinter Maschendraht, dazu noch Elektrozaun und mitten im Dorf..........hat alles nichts geholfen.
Aber das Wolfsbüro ist der Meinung, die Schafhalter schützen ihre Schafe zu wenig.... Stand so in der Sächsischen Zeitung.
Ich vertret hier meine Meinung.....Deine mußt Du Dir selbst bilden
Freiwirtschaft: [userpage.fu-berlin.de]

Armut schafft Demut, Demut schafft Fleiß, Fleiß schafft Reichtum,
Reichtum schafft Übermut, Übermut schafft Krieg, Krieg schafft Armut.

So ist es brauch seit alters her, wer Sorgen hat, hat auch Likör.. (W. Busch)

Nimm das Recht weg - was ist dann ein Staat noch anderes als eine große Räuberbande?
(Augustinus von Hippo)
2
 
@ tyr #
Habt ihr nicht noch irgendwo ne paar Selbstschussanlagen von anno dazumal rumzuliegen?
0
 
@ matttin #
matttin schrieb:

Habt ihr nicht noch irgendwo ne paar Selbstschussanlagen von anno dazumal rumzuliegen?


Die Wolfsfans haben hier 10.000 Euro Belohnung ausgelobt, für die Ergreifung desjenigen, der hier einen Wolf erschossen hat.
Ich vertret hier meine Meinung.....Deine mußt Du Dir selbst bilden
Freiwirtschaft: [userpage.fu-berlin.de]

Armut schafft Demut, Demut schafft Fleiß, Fleiß schafft Reichtum,
Reichtum schafft Übermut, Übermut schafft Krieg, Krieg schafft Armut.

So ist es brauch seit alters her, wer Sorgen hat, hat auch Likör.. (W. Busch)

Nimm das Recht weg - was ist dann ein Staat noch anderes als eine große Räuberbande?
(Augustinus von Hippo)
0
 
@ tyr #
Oh ok... dann doch besser in die Hände klatschen....
1
 
@ matttin #
matttin schrieb:

Habt ihr nicht noch irgendwo ne paar Selbstschussanlagen von anno dazumal rumzuliegen?


Die hat 1983 Franz Josef Strauß eingesackt für den Milliardenkredit, den Erich so dringend gebraucht hatte.
Geholfen hat der Kredit ihm trotzdem nicht. Merke: Nicht jeder der dir Geld gibt, will dir helfen!
Nur die Götter gehen zugrunde, wenn wir endlich gottlos sind. K.Wecker
Religionsfreiheit ist ein schönes Ziel; so ganz frei von Religion.
2
 
@ DWEWT #
DWEWT schrieb:

Die hat 1983 Franz Josef Strauß eingesackt für den Milliardenkredit, den Erich so dringend gebraucht hatte.
Geholfen hat der Kredit ihm trotzdem nicht. Merke: Nicht jeder der dir Geld gibt, will dir helfen!


Aber immerhin hat der Hochecker mit der Milliarde noch sechs Jahre gewirtschaftet, zurückgezahlt hat er es auch weitgehend. heute reicht so eine Milllarde keine sechs Wochen. Un dvom zrrückzahlen spricht erst recht keiner..
Ich vertret hier meine Meinung.....Deine mußt Du Dir selbst bilden
Freiwirtschaft: [userpage.fu-berlin.de]

Armut schafft Demut, Demut schafft Fleiß, Fleiß schafft Reichtum,
Reichtum schafft Übermut, Übermut schafft Krieg, Krieg schafft Armut.

So ist es brauch seit alters her, wer Sorgen hat, hat auch Likör.. (W. Busch)

Nimm das Recht weg - was ist dann ein Staat noch anderes als eine große Räuberbande?
(Augustinus von Hippo)
0
 
Beitrag vom Autor bearbeitet am 12.08.18 um 17:02 Uhr.
@ tyr #
Gestern, oder Vorgestern war wieder ein Wolfsangriff auf Schafe,irgendwo nördlich von mir in der Heide.
Schafe hinter Maschendraht, dazu noch Elektrozaun und mitten im Dorf..........hat alles nichts geholfen.
Aber das Wolfsbüro ist der Meinung, die Schafhalter schützen ihre Schafe zu wenig.... Stand so in der Sächsischen Zeitung.

Wahrscheinlich arbeiten die im Wolfsbüro auch nur von 8 bis 17 Uhr, wenn überhaupt. In der Nacht, wenn der Wolf unterwegs ist, schlafen die auch im Bett.
Etwas mehr Engagement wäre hier auch nötig: nächtliche Patrolien den Schafzäunen entlang Dann würde ihnen die Freude am Wolf schon vergehen.
2
 
Werde Mitglied der Community Landwirtschaft, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang