Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Ackerbau
1343 Themen, Moderator: Susanne1, Manu, Matthias, nagus2, Redaktion_landlive, Moderator
Forum: Ackerbau
Maschinen für Bodenbearbeitung, Saat, Düngung, Pflanzenschutz.

Zahlungsansprüche

1 2 3 ... 17 weiter »
#
Zahlungsansprüche
Hallo an alle,

ich habe letzten Herbst Ackerland dazugepachtet,(ohne Zahlungsansprüche) ! Wenn ich diese Ackerfläche nun im Frühjahr 2016 im Gemeinsamen Antrag angebe, wie geht es dann mit den Zahlungsansprüchen? Werden mir da neue zugewiesen, oder muss ich die kaufen?
Falls kaufen, wo kann ich die Kaufen und was kosten diese? Vielleicht weiß von euch ja einen da besser bescheid, im Voraus besten Dank.

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

0
 
#
Ich dachte die werd jetzt erst zugewiesen!!

Am besten am Montag im Landwirtschaftsamt anrufen, die müssten es doch wissen!
0
 
#
Deine Vorgehensweise ist doch recht blauäugig. Zugewiesen bekommst deswegen keine und Kauf ist Verhandlungssache.
0
 
@ Andi24 #
Andi24 schrieb:

Ich dachte die werd jetzt erst zugewiesen!!

Am besten am Montag im Landwirtschaftsamt anrufen, die müssten es doch wissen!


Bei uns wurden die ZA etwa Mitte Dezember zugewiesen. Grundlage für die Berechnung sollte aber überall der Antrag aus dem Jahr 2015 sein.

Es mag Härtefallregelungen für Neueinsteiger o.ä. geben, aber Landkauf zählt sicherlich nicht dazu.

So teuer werden die wohl nicht werden. Denke so um den Auszahlungspreis pro ZA wird sich der Preis drehen. Mehr auszugeben lohnt sich für den Käufer meistens nicht....
0
 
#
Doch so war einmal der Plan und das Versprechen von der Regierung:
Kein Kauf oder Pachten mehr, sondern die im gemeinsamen Antrag angemeldete
und auch bewirtschaftete Fläche bekommt automatisch einen Zahlungsanspruch!
Und nicht beantragte werden in die nationale Reserve eingezogen.
Ich hab mich jetzt allerdings auch gewundert, warum im Bayerischen Wochenblatt
der Börsenhändler "Frank" wieder Werbung macht.
Man wollte doch keine "Sofa-Bauern" mehr und warum hat man dann nicht alles
so gelassen wie es war?
1
 
#
Ist sowieso die größte Schweinerei überhaupt mit diesem ZA Handel
Ein schwarzer Acker ist vielleicht ein "sauberer"-aber toter Acker

2
 
@ DonAgraro #
Nicht nur der handel. Die za's allgemein.
Aber es ist die einfachste Art das die gewollten personengruppen davon profitieren.
0
 
@ Leberle85 #
Leberle85 schrieb:

Hallo an alle,

ich habe letzten Herbst Ackerland dazugepachtet,(ohne Zahlungsansprüche) ! Wenn ich diese Ackerfläche nun im Frühjahr 2016 im Gemeinsamen Antrag angebe, wie geht es dann mit den Zahlungsansprüchen? Werden mir da neue zugewiesen, oder muss ich die kaufen?
Falls kaufen, wo kann ich die Kaufen und was kosten diese? Vielleicht weiß von euch ja einen da besser bescheid, im Voraus besten Dank.



Du gibst den Acker in dem Antrag ganz nochmal an, Du hast dann (wahrscheinlich) nicht genug ZA und bekommst aus diesem Grund keine Patte für die Fläche.
Die Zahlungsansprüche werden bald wieder in Internetplattformen oder auch in Landwirtschaftszeitungen gehandelt.
Die Ausgabe der ZA basierten auf den Antrag aus 2015.
Aktuell brauchten Sie noch nicht gehandelt werden, weil jeder Fläche in 2015 auch die ZA zugewiesen wurden.
Der Preis wird sich erst finden, ich denke aber dass er nicht für die Höhe des ZA gekauft werden kann, schließlich bleibt diese Art von ZA mindestens bis 2020, aber bedenke, der ZA wird runtergesetzt, die exakte Höhe in den folgenden Jahren kannst Du sicherlich im I-net finden.
So ist es zumindest in Niedersachsen.
0
 
@ Kartoffelbluete #
Kartoffelbluete schrieb:

Doch so war einmal der Plan und das Versprechen von der Regierung:
Kein Kauf oder Pachten mehr, sondern die im gemeinsamen Antrag angemeldete
und auch bewirtschaftete Fläche bekommt automatisch einen Zahlungsanspruch!


Ich hatte im Oktober eine CC Kontrolle. Da hat es mir der Kontrolleur genau so gesagt.
0
 
@ christiannds #
christiannds schrieb:

Du gibst den Acker in dem Antrag ganz nochmal an, Du hast dann (wahrscheinlich) nicht genug ZA und bekommst aus diesem Grund keine Patte für die Fläche.
Die Zahlungsansprüche werden bald wieder in Internetplattformen oder auch in Landwirtschaftszeitungen gehandelt.
Die Ausgabe der ZA basierten auf den Antrag aus 2015.
Aktuell brauchten Sie noch nicht gehandelt werden, weil jeder Fläche in 2015 auch die ZA zugewiesen wurden.
Der Preis wird sich erst finden, ich denke aber dass er nicht für die Höhe des ZA gekauft werden kann, schließlich bleibt diese Art von ZA mindestens bis 2020, aber bedenke, der ZA wird runtergesetzt, die exakte Höhe in den folgenden Jahren kannst Du sicherlich im I-net finden.
So ist es zumindest in Niedersachsen.


Das jetzt noch keiner welche braucht kann nicht stimmen, Mir fehlen für 2016 so um die 15.

Mein Stand ist auch, dass man welche kaufen kann/muss. Warum ist das in Bayern wieder anders?
0
 
1 2 3 ... 17 weiter »
Werde Mitglied der Community Landwirtschaft, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang