Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitglieder
Stoppt den Terror gegen Tierhalter
7 Themen, Moderator: Susanne1, Matthias, Manu
Forum: Stoppt den Terror gegen Tierhalter

Biosauenhaltung in den Hermannsdorfer Landwerkstätten

@ 240236 #
240236 schrieb:

Dann erläutere.


Da gibt's nichts zu erläutern! Einfach lesen.
0
 
@ 240236 #
240236 schrieb:

Dieser Kollege indem Skript kann mal 1 und 1 zusammenzählen. Da mein Bruder auch immer an das gute von Hermannsdorf glaubte habe ich mich vor Weihnachten überreden lassen und es mir auch mal angeschaut.

Die Optik sieht ja gut aus. In der Metzgerei habe ich nachgefragt, wo alle diese geschlachteten Schweine herkommen. Da ich einen Betrieb kenne der auch seine Bio-Schweine dort hinliefert hat es mich noch mehr interessiert. Die Verkäuferin hat behauptet, daß alle eigenerzeugt sind. Daraufhin habe ich nachgefragt, Wieviel Schweine in der Woche geschlachtet werden (da ich weiss, daß Schweißfurth einmal in einer Fernsehsendung (Gipfeltreffen) erzählt hat, daß 80 Schweine in der Woche geschlachtet werden) dann sagte sie ca.25 St. (ich wurde schon wieder belogen). Daraufhin wollte ich den Geschäftsführer sprechen, der ist gerade nicht im Hause wurde mir gesagt. Als ich dann einen dieser Schweißfuths selber laufen sah, habe ich ihn auf seine scheinbar sehr Hochfruchtbaren Zuchtsauen (ca. 35 St.) angesprochen, die im Jahr (52 Wochen mal 80 Schweine) 4500 Ferkel in die Welt setzen. Daraufhin wurde ich beschimpft und es wurde mir gesagt, daß er mit mir nicht diskutieren möchte.

Bei diesem Schweißfurth wurden schon in der NS-Zeit die KZ-Häftlinge geknechtet und jetzt die Zulieferer. Die Sauen die er hält, sehen auch nicht viel Wiese (nicht wie man es im Fernsehen immer sieht), denn sonst wäre gar keine Wiese mehr vorhanden. Diese haben auch nur Vorführcharakter und sonst gar nichts. Dieser EBNER als Tierarzt, erzählt auch nur Mist und hilft ihm bei dieser Gelddruckmaschine Hermannsdorf.

Fazit.: Hermasnnsdorf ist es nicht wert, gehe zu deinem Metzger deines Vertauens, da wirst du nicht besser beschissen.

Um was es aber bei dieses Filmen in erster Linie geht und das ist eigentlich das schlimme: MAN MÖCHTE DIE GANZE TIERHALTUNG DURCH DEN DRECK ZIEHEN.

??
Der Stacheldraht, das ist ein Draht, der Stacheln hat.


Bauernstolz; ein niedriger Stolz, welcher sich auf nichtswürdige Dinge gründet, und welcher sich niedriger, verächtlicher Mittel zu seiner Befriedigung bedient. Qelle unbekannt

Die wohlfeilste Art des Stolzes hingegen ist der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte, indem er sonst nicht zu dem greifen würde, was er mit so vielen Millionen teilt.

Arthur Schopenhauer
0
 
@ jw #
2010 Wurde auf dem Pausenhof des Gymnasiums in Herten ein Gedenkstein abgelegt, auf dem steht: Hier arbeiteten 115 Zwangsarbeiter bei Schweisfurth
0
 
@ 240236 #
240236 schrieb:

2010 Wurde auf dem Pausenhof des Gymnasiums in Herten ein Gedenkstein abgelegt, auf dem steht: Hier arbeiteten 115 Zwangsarbeiter bei Schweisfurth

Nun, der jetzige war wohl nicht dabei und dessen Vater und Gründer von Hermannsdorf war zu Kriegsende 15jahre alt. Egal wenn man jemand (wie sind deine Worte) DURCH DEN DRECK ZIEHEN möchte Ist alles recht.
Der Stacheldraht, das ist ein Draht, der Stacheln hat.


Bauernstolz; ein niedriger Stolz, welcher sich auf nichtswürdige Dinge gründet, und welcher sich niedriger, verächtlicher Mittel zu seiner Befriedigung bedient. Qelle unbekannt

Die wohlfeilste Art des Stolzes hingegen ist der Nationalstolz. Denn er verrät in dem damit Behafteten den Mangel an individuellen Eigenschaften, auf die er stolz sein könnte, indem er sonst nicht zu dem greifen würde, was er mit so vielen Millionen teilt.

Arthur Schopenhauer
2
 
@ jw #
Ich möchte ihn nicht durch den Dreck ziehen, ich muß einerseits Bewundern was er gemacht hat. Ich distanziere mich nur dadurch, daß bewußt Verbrauchertäuschung betrieben wird.
0
 
@ 240236 #
240236 schrieb:

Ich möchte ihn nicht durch den Dreck ziehen, ich muß einerseits Bewundern was er gemacht hat. Ich distanziere mich nur dadurch, daß bewußt Verbrauchertäuschung betrieben wird.



ahja, und deswegen kommst mit den alten Schmarrn daher. jämmerlich und du begibst dich damit eine ebene, die unterirdisch ist


Mit dummen Menschen zu streiten ist wie gegen eine Taube Schach zu spielen: Egal wie gut Du spielst, die Taube wird alle Figuren umwerfen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen.
1
 
@ FrankNFoode #
Im Krieg ist die Wahrheit immer erstes Opfer heisst es. Warum solle es hier nicht anders sein.

Wer sich in der Bioschweinehaltung etwas auskennt, der weiss, dass hier auch einige Probleme sind. Und ich will nicht behaupten, dass ich mich gut auskenne!
0
 
@ Mett #
Dann zeig mir mal EINEN Veganer, der Respekt gegen über Nutztierhaltern hat!

Guck dich mal in den sozialen Netzwerken bei Veggis um.
Tiere die Landwirte töten werden als Helden gefeiert!
Von den ganzen anderen Hass gegen uns ganz zu schweigen!

Auf Ausstellungen und Messen bin ich immer mal wieder mit dem einen oder anderen Veganer ins Gespräch gekommen. Die meisten haben ihre Ansichten, die wollen nicht missionieren, sondern so leben, wie sie sich das vorstellen.
In den Sozialen Netzwerken treiben sich viele Hetzer, Scharfmacher etc. herum. Und ich möchte nicht ausschliessen, dass es viele gibt, die nur zum Zeitvertreib versuchen, andere Leute zu ärgern (Landwirte) oder aufzustacheln (Veganer) und sich diebisch freuen, wenn jemand darauf herein fällt!
0
 
@ Mim #
Wobei das natürlich auch ein gewisses Geschäftsgebahren von frontal21 ist: Mit Skandalen macht man quote, nicht mit drögen Meldungen. Dafür gibt es Nachrichten.
1
 
@ 240236 #
2010 Wurde auf dem Pausenhof des Gymnasiums in Herten ein Gedenkstein abgelegt, auf dem steht: Hier arbeiteten 115 Zwangsarbeiter bei Schweisfurth

Trotzdem ist es ziemlich tiefe argumentative Kiste, in dem Zusammenhang damit anzufangen. Eröffne dafür einen neuen Tröd: Wer hat von NS-Zwangsarbeit profitiert und will es nicht zugeben? Wobei mir nicht bekannt ist, wie Schweissfurth dazu steht, bzw. ob er sich dazu bekannt hat.
0
 
Werde Mitglied der Gruppe _Stoppt den Terror gegen Tierhalter, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang