Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Rind
1839 Themen, Moderator: Susanne1, Manu, Matthias, Redaktion_landlive, Moderator
Forum: Rind
Die Kuh macht "Muh" und Kühe machen Mühe

Impfung gegen Blauzungenkrankheit

Beitrag vom Autor bearbeitet am 30.12.18 um 18:29 Uhr.
#
Impfung gegen Blauzungenkrankheit
Heute spätestens musste man beim Tierarzt Bescheid geben, ob man impfen möchte oder nicht. Den Impfstoff übernimmt die TSK, die Durchführung zahlen wir Tierhalter. Impft ihr auch? Wir haben heute ganz kurzfristig unsere Zusage gegeben und den Bestand angemeldet.
[mlr.baden-wuerttemberg.de]
Du musst nicht tanzen, aber beweg dein Herz!!

Schlagwörter dieses Themas: hinzufügen »

0
 
#
Bisher hat nur die TSK BW die Übernahme der Kosten des Impfstoffes zugesagt. In den nördl. Bundesländern muss man sich, auch wenn man die Kosten komplett selbst übernimmt, die Maßnahme genehmigen lassen. Z.Zt. gibt es (noch) keine Genehmigung.
1
 
#
Wir werden unsere Tiere nicht Impfen.
Das ganze Theater machen wir nicht schon wieder mit.

Außerdem haben wir erst heute davon erfahren, also alles sehr kurzfristig.
3
 
@ DWEWT #

Baden Württemberg liegt halt doch relativ ungünstig nah an Frankreich, ihr seid weiter weg...mal abwarten, wie das bei euch aussehen wird.
Du musst nicht tanzen, aber beweg dein Herz!!
1
 
@ Andi24 #

Versteh ich. War auch meine erste Reaktion. Obwohl in den ganzen Versammlungen schon länger von Blauzunge gesprochen wurde, wir haben das auch irgendwie ausgeblendet, ausserdem gabs keine genauen Hinweise.
Die Pflichtimpfung damals ist mir auch noch in schlechter Erinnerung, drum hätte ich gerne drauf verzichtet. aber wir hier haben doch etwas Bammel vor den Einschränkungen im Viehverkehr dann..
Du musst nicht tanzen, aber beweg dein Herz!!
1
 
@ Susanne1 #
Ist doch eine Schafskrankheit.....?
Ich impf nicht wenn ich ned muss, Geldmacherei und dass wider Milch vom Markt verschwindet...


0
 
@ Susanne1 #
Susanne1 schrieb:


Die Pflichtimpfung damals ist mir auch noch in schlechter Erinnerung, drum hätte ich gerne drauf verzichtet. aber wir hier haben doch etwas Bammel vor den Einschränkungen im Viehverkehr dann..


Da wir ja alle Bullenkälber selber behalten ist das für uns weniger bedeutend. Aber für viele wird dies der Hauptgrund fürs Impfen sein.
Melkt die Bäuerin alle Kühe - hat der Bauer keine Mühe
1
 
@ harly #
Ist doch eine Schafskrankheit.....?
Ich impf nicht wenn ich ned muss, Geldmacherei und dass wider Milch vom Markt verschwindet...

Alle Wiederkäuer sind betroffen, nur Schafe leiden sehr viel stärker als Rinder! Bei Rindern ist der Krankheitsverlauf meist viel leichter.
0
 
@ Susanne1 #
Bei unseren Mutterkühen wäre es vielleicht schon von Vorteil.
Beim letzten mal Impfen haben wir sie durch einen Treibwagen getrieben und dabei geimpft.
Dabei sind die Kühe zum teil über die Kälber hinweg. Zudem wurden die Kühe beim fixieren so wild das sie sich verletzt haben.
Am ende musste 1 Kuh und 2 Kälber eingeschläffert werden.

Deshalb Impfen wir nicht mehr.

Unsere Bullen haben sie dann auch geimpft, in der ersten Bucht lag die Tierärztin im eck weil sie einen schlag abbekommen hat.
Sie hat dann aber alle voll geimpft, ist ja auch ein guter Stundenlohn!!

Alles nur Geld macherei und sie haben wieder einen Grund auf den Hof zu kommen, zudem können sich wieder ein Paar vom Amt wichtig machen.
4
 
@ Andi24 #


Bei der ersten Impfaktion damals hatten wir viele Spritzenabszesse, scheusslich, einige mussten geöffnet werden... Sonst gabs nichts, toi toi toi...wobei der Stress für Tier und Mensch natürlich sehr unschön ist. Dank Fressgitter aber doch relativ einfach, für Mutterkühe auf jeden Fall schwieriger, klar.
Auf der einen Seite ists noch freiwillig, beim Seuchenausbruch kann das ja schnell zur Pflicht werden. Von daher gibts sich das wenig, jetzt freiwillig, oder später Pflicht.
Von Österreich her ist ein anderer Virustyp unterwegs, Bayern liegt auch grenznah...muss da keiner??
Ich bemängel hauptsächlich die Informationspolitik der Verbände. Zu jedem Furz gehen Rundschreiben raus, hier gabs keins.
Das Impfen übernehmen doch praktizierende Tierärzte, vom Vet Amt strengt sich doch keiner an. Von daher - es kommt einem keiner auf den Hof, der nicht eh ab und an da ist.
Du musst nicht tanzen, aber beweg dein Herz!!
2
 
Werde Mitglied der Community Landwirtschaft, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang