Zur mobilen Version wechseln »
NachrichtenThemenMediathekCommunityWetterMärkte & PreiseShopBranchenbuchagrarheute.comlandlive.de
Erweiterte Suche »
UploadChatForenFotosFotoalbenVideosBlogsTermineMitgliederGruppenPartnersuche
Rind
1831 Themen, Moderator: Susanne1, Manu, Matthias, Redaktion_landlive, Moderator
Forum: Rind
Die Kuh macht "Muh" und Kühe machen Mühe

Impfung gegen Blauzungenkrankheit

@ Andi24 #
Andi24 schrieb:

Bei unseren Mutterkühen wäre es vielleicht schon von Vorteil.
Beim letzten mal Impfen haben wir sie durch einen Treibwagen getrieben und dabei geimpft.
Dabei sind die Kühe zum teil über die Kälber hinweg. Zudem wurden die Kühe beim fixieren so wild das sie sich verletzt haben.
Am ende musste 1 Kuh und 2 Kälber eingeschläffert werden.

Deshalb Impfen wir nicht mehr.

Unsere Bullen haben sie dann auch geimpft, in der ersten Bucht lag die Tierärztin im eck weil sie einen schlag abbekommen hat.


Da wurde wieder auf die landwirtschaftliche Fachberatung gehört und man hat sich das Geld für ein gescheites Freßgitter gespart...

Ist doch verständlich, daß die Tiere in Panik geraten, wenn im Melkstand, Treibewagen oder sonst wo "frei laufend" geimpft wurden.

Was haben die kleinen Kälber zwischen den Kühen zu suchen, während des Impfens ??? Auch in Mutterkuhherden kann man beide vorübergehend voneinander trennen !
Doc Dörnfeld, Tierarzt in Schwaben
4
 
#
also was man hier so liest....................
Tot trampeln, einschläfern, Abszesse,.........
Von all dem kenne ich nichts, trotzdem keine Lust auf Impfung, durch den Impfstoff selbst kann man schon was mit bekommen.
Und dann die Tierärzte, die sind doch unbewußt die größten Infektionsverbreiter wenn sie von Stall zu Stall latschen, übrigens in Gemeinschaft mit den Viehhändlern und Vertretern.
Deshalb gerade im Kälberstall absolutes Betretungsverbot für Tierärzte.
1
 
@ Seebauer #
Seebauer schrieb:

also was man hier so liest....................
Tot trampeln, einschläfern, Abszesse,.........
Von all dem kenne ich nichts, ....


Nein, so was hab ich auch so nicht erlebt !

Seebauer schrieb:

durch den Impfstoff selbst kann man schon was mit bekommen.


Da es sich bei den Impfstoffen nicht um "Lebend-Impfstoffe" kann die zu impfende Krankheit damit nicht übertragen werden. Allergische Reaktionen auf andere Bestandteile des Impfstoffes können immer passieren, das kann selbst bei harmlosen Vitamin-Lösungen passieren !

Seebauer schrieb:

Und dann die Tierärzte, die sind doch unbewußt die größten Infektionsverbreiter wenn sie von Stall zu Stall latschen, übrigens in Gemeinschaft mit den Viehhändlern und Vertretern.
Deshalb gerade im Kälberstall absolutes Betretungsverbot für Tierärzte.


Was hindert Dich daran, Deinem Tierarzt stalleigene Schutzkleidung zur Verfügung zu stellen ??

Fängt bei den Stiefeln an, auch ein passender Kittel ist hilfreich, der sollte dann aber auch hin und wieder gewaschen werden....

So was ist in den schweinehaltenden Betrieben so seit langem üblich !

Auch Desinfektionsmöglichkeiten sollten vorhanden sein, nicht nur im Seuchenfall !

Nebenbei bemerkt: Vertreter und Viehhändler haben im Stall nichts zu suchen !
Doc Dörnfeld, Tierarzt in Schwaben
1
 
@ Viehdokter #
Lieber Viehdoktor,
wiviele Schweinebetriebe hast du, wie oft und wegen was kommst du dahin ?
Und auf wieviel Rinderhaltungsbetrieben ziehst du dich um.
Bei manchen Praxen sind ja mehere Tierärzte im Einsatz, brauchen wir da eine Anzahl von verschiedenen Gummistiefelgrößen ?
Sicherlich mancher Tierärztin würde man gerne mal beim umziehen helfen .
0
 
@ Seebauer #
Seebauer schrieb:

Lieber Viehdoktor,
wiviele Schweinebetriebe hast du, wie oft und wegen was kommst du dahin ?
Und auf wieviel Rinderhaltungsbetrieben ziehst du dich um.
Bei manchen Praxen sind ja mehere Tierärzte im Einsatz, brauchen wir da eine Anzahl von verschiedenen Gummistiefelgrößen ?
Sicherlich mancher Tierärztin würde man gerne mal beim umziehen helfen .


Für meine Schweinebetriebe habe ich passende Overalls dabei, die ich aber nicht auf den Betrieben lasse, weil sie meist nach der "Fremdbenutzung" (wegen der bequemen Größe) von alleine in der Ecke stehen können...

ich habe derzeit mindestens 4 rinderhaltende Betriebe, wo ich mindestens die Stiefel wechsle und in einem Betrieb ziehe ich auch einen frischen Kittel über...

Normalerweise ist "nur" eine Stiefelgröße vorrätig, die gegebenenfalls mit entsprechenden Socken passend gemacht werden....
Doc Dörnfeld, Tierarzt in Schwaben
0
 
@ Andi24 #
Andi24 schrieb:

Bei unseren Mutterkühen wäre es vielleicht schon von Vorteil.
Beim letzten mal Impfen haben wir sie durch einen Treibwagen getrieben und dabei geimpft.
Dabei sind die Kühe zum teil über die Kälber hinweg. Zudem wurden die Kühe beim fixieren so wild das sie sich verletzt haben.
Am ende musste 1 Kuh und 2 Kälber eingeschläffert werden.

Deshalb Impfen wir nicht mehr.

Unsere Bullen haben sie dann auch geimpft, in der ersten Bucht lag die Tierärztin im eck weil sie einen schlag abbekommen hat.
Sie hat dann aber alle voll geimpft, ist ja auch ein guter Stundenlohn!!

Alles nur Geld macherei und sie haben wieder einen Grund auf den Hof zu kommen, zudem können sich wieder ein Paar vom Amt wichtig machen.



Warum nur sind wir Landwirte eigentlich der Meinung, dass erhebliche Teile der Bevölkerung unberechtigterweise glauben, wir seinen verantwortungslose Tierhalter? Warum glauben "Tierschützer", uns bespitzeln zu müssen? Warum werden Landwirte von den BG´s geschröpft? Warum denken Politiker, dass die Halter ldw. Nutztiere einen Sachkundenachweis benötigen? Warum ......? Warum.....? Eine Antwort gibt der obige Beitrag! Ganz offensichtlich ist der schreibende user mit seiner Tierhaltung reichlich überfordert! Wer das letzte natürliche Tierhaltungssystem, nämlich die Mutterkuhhaltung, dermaßen pervertieren muss, sollte von dieser Tierhaltung Abschied nehmen (müssen). Es bleibt zu hoffen, dass die TA-Praxis Dir den 10fachen Satz, nach GOT, in Rechnung gestellt hat!
Unverantwortlich finde ich allerdings auch die Tatsache, dass die Tierärztin überhaupt tätig geworden ist! Unter derart gefährlichen Arbeitsbedingungen, ist selbst eine Standardmaßnahme wie die Impfung, nicht durchführbar. Wir Landwirte ärgern uns zurecht darüber, dass zunehmend Tierärzte keinen Bock mehr auf die Großtierarztpraxis haben. Ein Grund dafür, wird oben beschrieben.
Sollte Durch Deine Art der Tierhaltung jemand zu Schaden kommen, hoffe ich, dass es Dich trifft.
Für alle landwirtschaftlich unbeleckten Leser hier im Forum möchte ich festhalten, dass die von A. beschriebenen Tierhaltungsumstände, die absolute Ausnahme sind. Tierhalter wie A., braucht kein Mensch und kein Tier!
6
 
@ Seebauer #
Seebauer schrieb:

Lieber Viehdoktor,
wiviele Schweinebetriebe hast du, wie oft und wegen was kommst du dahin ?
Und auf wieviel Rinderhaltungsbetrieben ziehst du dich um.
Bei manchen Praxen sind ja mehere Tierärzte im Einsatz, brauchen wir da eine Anzahl von verschiedenen Gummistiefelgrößen ?
Sicherlich mancher Tierärztin würde man gerne mal beim umziehen helfen .


Es ist die Aufgabe des Betriebes, dafür zu sogen, dass der TA/dieTÄ, entsprechende (saubere) betriebseigene Oberbekleidung bekommt! Leider ist es nicht so selten, dass der/die Vet-Person, aus Gründen des normal empfundenen Ekels, diese Kleidung nicht in Anspruch nimmt. Für den, der nicht ständig den Hoftierarzt wechselt (freiwillig?), hält sich der Aufwand in engen Grenzen!
1
 
#
Wir verwenden Einwegoveralls, Überziehschuhe und Kopfbedeckung die Kosten halten sich im Rahmen und bis jetzt hat sich noch kein Tierarzt geweigert das anzuziehen
2
 
@ Seebauer #
Seebauer schrieb:

also was man hier so liest....................
Tot trampeln, einschläfern, Abszesse,.........


[agrarheute.landlive.de]
2008 gabs auch schon Diskussionen....
Damals wurde hinten geimpft, dieses Jahr wird der Chef der Klinik selber impfen, er wird möglicherweise vorne am Hals impfen.
Du musst nicht tanzen, aber beweg dein Herz!!
0
 
@ DWEWT #


Ich will jetzt hier niemanden "runterlaufen" lassen, ich kenne die Betriebe und Gegebenheiten nicht, war bei der Impfung nicht dabei. Teilweise halbe Geschichten sind mir für Mutmaßungen zu wenig.
Dass Bullen auch geimpft werden war mir neu.
Du musst nicht tanzen, aber beweg dein Herz!!
0
 
Werde Mitglied der Community Landwirtschaft, um an dieser Diskussion teilzunehmen!
Zum Seitenanfang